Champions League: Birmingham überrascht Arsenal

Von am 24. März 2014 – 22.33 Uhr 1 Kommentar

In einem rein englischen Viertelfinalhinspiel der UEFA Women’s Champions League hat sich Birmingham City LFC gegen Arsenal LFC einen leichten Vorteil für das Rückspiel am kommenden Sonntag verschafft. Doch der Sieg war knapp und lässt die „Gunners“ weiter hoffen.

Mit 1:0 (1:0) gewann Birmingham vor über 2 671 in St. Andrews in einer chancenarmen Partie, die nun ein spannendes Rückspiel verspricht.

Frühe Führung reicht Birmingham
Die neue Spielzeit in der Meisterschaft beginnt in England erst am 16. April, und somit war es für beide Teams das erste Pflichtspiel in diesem Jahr, denn als Mannschaften aus der FA WSL 1 greifen sie auch im FA Cup erst im Achtelfinale ins Geschehen ein. Das wird am 13. April ausgetragen. Es entwickelte sich somit keine hochklassige Begegnung, und insbesondere die vor der Saison stark veränderte Elf von Arsenal konnte noch nicht überzeugen – die „Gunners“ gaben in 90 Minuten nicht einen echten Schuss aufs Tor ab. Das gelang den Gastgeberinnen besser, und in der 26. Minute gingen sie durch einen Treffer von Remi Allen in Führung. Das sollte auch der Endstand gewesen sein, denn Arsenal fand keine Mittel gegen die gut organisierte Abwehr Birminghams.

Anzeige
Ausgerutscht: Arsenal hatte gegen die "Blues" das Nachsehen. (Archivbild) © Nora Kruse, ff-archiv.de

Ausgerutscht: Arsenal hatte gegen Birmingham das Nachsehen. (Archivbild) © Nora Kruse, ff-archiv.de

Steinhaus leitet Rückspiel
Das Rücksspiel findet am Sonntag um 15 Uhr (MEZ) nicht in Arsenals Heimspielstätte in Borehamwood statt, sondern im Stadion der London Bees, The Hive in Edgeware. Geleitet wird die Partie von FIFA-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus. Der Sieger wird im Halbfinale auf Tyresö FF treffen. Den Schwedinnen ist der Einzug in die Runde der letzten Vier nur noch theoretisch zu nehmen. Sie gewannen am Sonntag gegen Österreichs Meister NÖSV Neulengbach mit 8:1.

Deutsches Halbfinale fast sicher
Das zweite Halbfinale wird aller Voraussicht nach ein rein deutsches, denn der 1. FFC Turbine Potsdam setzte sich gegen die Italienerinnen von ASD Torres Calcio im Viertelfinalhinspiel mit 8:0 durch, der VfL Wolfsburg besiegte den FC Barcelona mit 3:0.

Jetzt lesen
Champions League: Siege für Bayern und Wolfsburg

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

1 Kommentar »