Potsdam klettert auf Rang 2, Aufsteiger verlieren

74

Der 1. FFC Turbine Potsdam hat am elften Bundesligaspieltag die Punkteteilung zwischen dem 1. FFC Frankfurt und dem VfL Wolfsburg ausgenutzt und sich auf den zweiten Tabellenrang verbessert. Am unteren Ende des Klassements mussten hingegen beide Aufsteiger Niederlagen einstecken.

Mit 2:1 (1:1) gewannen die Potsdamerinnen in München und liegen nun nur noch einen Zähler hinter Tabellenführer 1. FFC Frankfurt.

Zwischenstand im Bundesliga-Tippspiel anschauen

Bayern reicht Führung nicht
Beide Mannschaften zeigten von Beginn an vor 1 320 Zuschauern eine engagierte Partie und waren bemüht, nach vorne zu spielen. Den besseren Start erwischten dabei die Bayern. Die nach langer Verletzungspause zurückgekehrte Verteidigerin Gina Lewandowski köpft eine Ecke von Sarah Romert zur Führung (8.). Doch die Antwort der Potsdamerinnen ließ nicht lange auf sich warten. In der 20. Minute gab Lisa Evans einen Eckball von rechts herein, den Ada Hegerberg zum Ausgleich einköpfte. In der Folge versuchten beide Mannschaften, das jeweils dicht gestaffelte Mittelfeld des Gegners mit langen Bällen zu überbrücken, bis zur Halbzeit fielen jedoch keine weiteren Treffer.

Die Potsdamerinnen können sich über die Rückkehr an die Tabellenspitze freuen. © Sascha Pfeiler, girlsplay.de
Potsdam holte drei Punkte in München © Sascha Pfeiler, girlsplay.de

Rote Karte für Cross
Nach dem Seitenwechsel fasste sich Evans ein Herz und zog aus etwa 25 Metern ab – mit Erfolg, ihr Schuss segelte über Bayerns Torfrau Kathrin Längert zur Gästeführung ins Tor. Im Anschluss agierten die Gastgeberinnen druckvoll, einen Potsdamer Befreiungskonter konnte Nicole Cross in der 66. Minute allerdings nur mit einer Notbremse unterbinden und wurde von Schiedsrichterin Christine Baitinger mit einer Roten Karte vom Platz gestellt. Die Münchenerinnen liegen nach der Niederlage weiter auf dem vierten Rang.

Klarer Sieg für Jena
Nur noch einen Zähler hinter dem FC Bayern liegt der FF USV Jena, der gegen Aufsteiger TSG 1899 Hoffenheim klar mit 4:1 (2:0) gewann. Iva Landeka (15.) und Carolin Schiewe (35.) sorgten für die 2:0-Pausenführung, ehe Kristin Demann per Foulelfmeter (60.) verkürzen konnte. Ebenfalls vom Elfmeterpunkt stellte Landeka in der 78. Minute den alten Abstand jedoch wieder her. Lisa Seiler sorgte zwei Minuten später mit dem 4:1 für den Schlusspunkt.

Cloppenburg zu Hause weiter sieglos
Damit liegen die Hoffenheimerinnen weiter auf dem vorletzten Rang. Einen Platz vor ihnen rangiert der BV Cloppenburg, der gegen den SC Freiburg eine 1:2 (0:1)-Heimniederlage einstecken musste. Die Gäste-Führung durch Chioma Igwe (15.) konnte Mandy Islacker in der 65. Minute zwar ausgleichen, Sara Däbritz gelang in der 78. Minute jedoch noch das 2:1 für die Breisgauerinnen. Zu diesem Zeitpunkt spielte der BVC schon nur noch zu zehnt. Daniela Löwenberg hatte in der 67. Minute wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen – insgesamt zeigte Schiedsrichterin Daniela Illig noch sechs weitere Gelbe Karten.

Sofia Nati trifft dreifach
Einen deutlicheren Auswärtserfolg feierte der MSV Duisburg, der durch ein 3:0 (2:0) beim Schlusslicht VfL Sindelfingen den sechsten Tabellenrang verteidigte. Vor lediglich 200 Zuschauern erzielte Sofia Nati alle Treffer für die „Zebras“, die damit den zweiten Sieg in Folge feierten.

Leverkusen siegt trotz Rückstand
Einen Rang hinter den Duisburgerinnen liegt Bayer 04 Leverkusen. Die Werkself kam bei der SGS Essen zu einem klaren 4:1 (1:1)-Sieg. Obwohl die SGS durch Linda Dallmann in der 33. Minute in Führung gegangen war, trafen in der Folge nur noch die Gäste: Lisa Schwab (38.), Turid Knaak (74.), Marina Hegerin (77.) und Isabelle Linden (90.) stellen den klaren Auswärtssieg sicher. Die Essenerinnen sind durch die Niederlage auf den neunten Tabellenrang abgerutscht.

Bereits gestern trennten sich der 1. FFC Frankfurt und der VfL Wolfsburg im Spitzenspiel 0:0.

Ergebnisse Frauenfußball-Bundesliga, 11. Spieltag

1. FFC FrankfurtVfL Wolfsburg0:0
BV CloppenburgSC Freiburg1:2(0:1)
VfL SindelfingenMSV Duisburg0:3(0:2)
FF USV JenaTSG 1899 Hoffenheim4:1(2:0)
FC Bayern München1. FFC Turbine Potsdam1:2(1:1)
SGS EssenBayer 04 Leverkusen1:4(1:1)

Tabelle

RangVereinSpieleTorePunkte
1.1. FFC Frankfurt1144:827
2.1. FFC Turbine Potsdam1130:1226
3.VfL Wolfsburg1133:725
4.FC Bayern München1122:1518
5.FF USV Jena1117:1617
6.MSV Duisburg1216:2216
7.Bayer 04 Leverkusen1226:2115
8.SC Freiburg1117:2013
9.SGS Essen1123:2012
10.BV Cloppenburg1116:289
11.TSG 1899 Hoffenheim1118:388
12.VfL Sindelfingen112:571
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

74
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
74 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
25 Kommentatoren
tpfnshaneDetlefdummkopfholly Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Mucky
Mucky

Über 1300 Zuschauer heute im Grünwalder Stadion und eine fantastische Atmosphäre. Einfach wow. Das Spiel selbst war gut und spannend. Bayern hat ein richtig gutes Spiel gemacht, der Fokus und Biss der in den letzten Spielen vor der Winterpause gefehlt hat, war wieder da. Da wurde gefightet bis zum Schluss. Das einzige woran es am Ende gehapert hat, war die letzte Konsequenz vor dem Tor und der Abschluss. Man hatte 2-3 Großchancen woraus am Ende leider nichts zählbares resultierte. Aber als Bayern Fan kann ich trotz Niederlage zufrieden mit diesem Spiel sein. Man hat alles gegeben, man hat super dagegengehalten… Weiterlesen »

Sven
Sven

Der MSV hat die letzten 4 Spiele in Folge gewonnen 😉

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Spontane Freude machte sich bei mir breit als ich von den 3 Toren von Sofia Nati im DFB-Liveticker las! Mit jedem erzielten Treffer für den MSV kam es zur Ausschüttung von Glückshormonen, denn nach der elend langen Leidenszeit scheint es jetzt wieder richtig bergauf zu gehen. Hoffentlich bleibt sie daher von Verletzungen verschont und kann entscheidend zum Klassenerhalt beitragen. Schade ist das man Gleiches nicht von Kyra Malinowski lesen kann, auch sie war ja eine der Stars dieser Generation.

xyz
xyz

In Essen konnte man jetzt deutlich sehen,warum eine Frau Neid nicht kommt.Auch wenn der Trainer oft von talentierten Spielerinnen spricht,haben die heute mal wieder nichts gezeigt.Die Leistungen sind einfach nicht konstant genug.Und hier spreche ich nicht von den jungen Küken,sondern von Spielerinnen,die schon Jahre in der erstem Liga spielen.Man müsste sich auch mal Gedanken machen,wie es kommt ,dass so viele Spielerinnen angeschlagen sind. Über den Sieg der Duisburgerinnen habe ich mich sehr gefreut. Kann aber nicht verstehen,dass Kemper,die immer dem Verein die Treue gehalten hat nicht im Tor steht. Hat man lieber Masse statt Klasse?Potsdam sorgt wieder für Spannung in… Weiterlesen »

tpfn
tpfn

@mucky
da du ja beim Spiel anwesend warst kannst du uns vielleicht erleuchten weshalb Simic so außer sich war vor Wut. Nach den Game-Fotos zu urteilen hatte Simic mächtig Streß mit irgendjemanden, hatte das evtl. ihre Auswechslung zur Folge? Ich frage nur deshalb weil sie sich doch so sehr auf ihre Bayern gefreut hat und noch gestern ihre Liebe zum alten Verein gebeichtet hat. Is schon komisch das ewige Sonnenscheinchen so wütend zu sehen.

comment image
comment image

Altwolf
Altwolf

@Mucky. Schön, daß du uns eine persönliche Beurteilung dieses Spieles geben konntest.Ich denke die Rückrunde wird noch einmal sehr spannend werden und das Spiel am Mittwoch wird sicherlich auch sehr eng werden, auch wenn Bayern da doch einige wichtige Kräfte fehlen. Vielleicht kannst du ja auch das kommende Spiel aus deiner Sicht schildern.

Mucky
Mucky

@tpfn Ich meine die Bilder sind entstanden nachdem sie gelb bekommen hat, da gab es dann noch einige Worte mit der Schiedsrichterin und auch der Gefoulten (ich komm gerade nicht drauf wer das war) und da machte sie einen recht „wütenden/genervten“ Eindruck. Die Auswechslung war wohl eine Sicherheitsmaßnahme, da sie wirklich kurz nach dem sie gelb bekommen hat nochmal ein Foul begangen hat und bevor sie dann runter muss, hat Schröder sie wohl lieber selbst rausgenommen. Nach dem Spiel war sie aber wieder das ewige Sonnenscheinchen wie wir sie kennen. Hat sich auch mit den alten Teamkolleginnen und Trainer- und… Weiterlesen »

dummkopf
dummkopf

@Mucky Vielen Dank! Weisst du, warum Baunach Ersatz war. Leistungsbedingt? Manieri ist wohl gar kein Thema mehr?. Maier Rechtverteidiger oder MF? Rote Karte ok? Wie war Holstad? Vielleicht noch was zu TP? Wer war gut, schlecht? Schöne und Kleiner: Schöner Mist. Syndesmoseriss heilt nicht in 6 Wochen. (nur ein kleiner Einriss vielleicht). Hoffe, das war kein Überfall. Vielleicht hast du ja noch ein paar Minuten. Wäre schön! @Sven Zweifellos richtig, aber 2 Daumen nach unten. Ätsch! Dabei Siege in München und 3:0 gegen Jena! Macht sie derzeit zu einer der stärksten Mannschaften Deutschlands. Hat aber noch nicht jeder gemerkt, obwohl… Weiterlesen »

O. Christ
O. Christ

@ xyz: Bei den meisten der zwölf Teams hat an diesem Wochenende nicht diejenige Torhüterin gespielt, die am längsten dem Verein angehört. Das ist also nicht nur beim MSV so. Dort gibt es eben einen Wettbewerb zwischen zwei Torwartinnen und die heutige ‚Nr. 1‘ hat trotz deiner subjektiven „massiven“ Bedenken eben durchaus Klasse.

tpfn
tpfn

@Mucky
Vielen Dank für die Klärung!!

Mucky
Mucky

@dummkopf Zu Baunach, keine Ahnung. Würde ich persönlich aber mal tippen. Maier war RV. Bei der roten Karte tu ich mir persönlich schwer. Auch nach dem ich nach der Partie mit einigen darüber gesprochen hab. Es gab einen Trikotzupfer, ja. Hegerberg hat sich da aber auch aufreizend fallen lassen. Ich denke man kann über den Platzverweis nicht meckern, gelb hätte aber auch gereicht. Holstad war in Ordnung bis gut. Das sah schon ordentlich aus, und wenn sie sich dann so richtig eingespielt und integriert hat, dann dürfte das schon was ordentliches werden. Zu Schöne: Kann nur das sagen, was sie… Weiterlesen »

xyz
xyz

Hoffe dass Kämper in der nächsten Spielzeit einen Verein findet,der eine Torfrau,die seit der U15 durchgehend bei den U-Mannschaften des DFB vertreten ist,zu schätzen weiß. Wenn in der Kasse der Duisburger mal wieder Ebbe herrscht,dann sind die Söldnerinnen ganz schnell wieder Geschichte!Ich habe das Gefühl,dass man aus der Vergangenheit nicht viel gelernt hat.

dummkopf
dummkopf

@Mucky

Vielen, vielen Dank 🙂

Bist ja bald schon wieder dran 😉

enthusio
enthusio

@xyz:

Petersen hat vor einer Woche Duisburg mit einigen tollen Paraden den (unverdienten) Sieg gegen Leverkusen gerettet und in den letzten vier Spielen nur ein Gegentor kassiert. Warum also sollte Kahlert momentan einen Torhüterinnenwechsel vornehmen ?

Ein Torhüterinnenproblem scheint es wohl eher in Essen zu geben, Anja Berger sah bei einigen Gegentoren nicht gut aus. Hoffentlich ist Lisa Weiß bald wieder einsatzfähig !

ziefle
ziefle

Ich war gestern in Sindelfingen: Eines Vorneweg abseits des Spieles: Es gab auf dem Ausweichkunstrasen (Spielfeld klasse) keine Toiletten, keine Lautsprecherdurchsagen oder gar Sitzplätze. Hier hat sich die Stadt Sindelfingen unterirdisch präsentiert. Anschließend war ich noch im Stadion, ich wollte zur Pressekonferenz die nicht stattfand, mit ein wenig Pflege hätte man im Stadion gut sielen können. Auch der Rasenplatz neben dem Kunstrasen ist in einem bemerkenswert schlechten Pflegezustand. Mich würde interessieren ob die Pflege vom VfL oder der Stadt Sindelfingen gemacht wird. Zum Spiel: Sindelfingen zeigte sich nach dem Trainerwechsel doch etwas mutiger im Spiel nach vorn (bisher gab es… Weiterlesen »

waiiy
waiiy

Vielen Dank an ziefle und Mucky für die aufschlussreichen Berichte aus den Stadien. Es gefällt mir sehr, dass ich dadurch einen guten Einblick in die Spiele dort erhalten haben. 🙂

Sheldon
Sheldon

Erstmal zu einem Spiel, zu dem hier noch nichts gesagt wurde: Leverkusen zieht Essen im eigenen Stadion eines über die Rübe! Das ist schon ne starke Leistung, gerade auch, weil die Joker gestochen haben. Generell finde ich Leverkusen zur Zeit auf einem immens guten Weg. Bereits jetzt wenden sie in der Offensive schon eine Art Rotationsprinzip zwischen Kershowski, Panfil, Schwab, Knaak, Weber und Linden für 4 Positionen an, während die Defensive mit Barth, Prießen, Ewers, Simon und den beiden 6ern Hendrich und Petzelberger sehr gut steht. Auch erfreulich war das Comeback(?) von Marina Hegering, die wahrscheinlich im nächsten Jahr den… Weiterlesen »

Michi
Michi

Zum Spiel der Bayern gegen Potsdam: Bayern hat sehr gut dagegen gehalten und war meiner Meinung nach sogar das bessere Team, leider vor dem Tor in einigen Situationen zu harmlos! Nun zu den entscheidenden Szenen: Kurz nach der Halbzeit geht Feiersinger von rechts kommend in den Sechzehner und setzt sich toll durch, leider war der Abschluss zu harmlos. Im Gegenzug macht Potsdam die Kiste, Torfrau Längert war wohl ein bißchen zu weit vor dem Tor. (siehe auch Videobericht der Bayern) 65. Minute: Einwurf Bayern in der gegnerischen Hälfte in der Nähe der Eckfahne. Einwurf kommt auf Beckmann welche den Ball… Weiterlesen »

Michi
Michi

Zu den Bildern von Julia Simic:

Die Gelbe Karte hat sie sich durch ein Foul an Laura Feiersinger eingehandelt. Hier gab es dann von der Bayern-Bank die Forderung nach einer gelben Karte. Ich nehme an dass sie deswegen in Richtung Bayern-Bank die Gesten gemacht hat.

FF-Tale
FF-Tale

Schöne Spielberichte hier. Und auch schön bei DFB-TV zu sehen, dass Potsdam und Bayern Standards (Eckballtore!) nutzen. Bei den ruhenden Bällen von Frankfurt-WOB war das am Samstag ja durchweg eher weniger Topteam-Niveau (angefangen bei schlampigen TW-Abstößen bis hin zu harmlosen direkten Freistößen). Übrigens der übliche Zweiminüter des MDR zu Jena – Hoffenheim (inklusive die beiden Elfmeterszenen): Jena in der gesamten Hinrunde also zu Hause mit nur einer Ausnahme (Niederlage gegen Frankfurt) ungeschlagen. Dazu zum ersten Mal seit mehreren Jahren wieder mit vier Toren in einer BuLi-Partie (Jena ist da ja sonst traditionell eher „minimalistisch“), das passt auch irgendwie zu Hoffenheims… Weiterlesen »