Frankfurt schlägt Zürich – Anke Preuß verletzt

Von am 28. Januar 2014 – 8.45 Uhr

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Frankfurt hat auch sein zweites Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in der Türkei gegen den FC Zürich Frauen gewonnen. Allerdings gibt es auch eine verletzte Spielerin zu beklagen.

Am Montag gewann der 1. FFC Frankfurt gegen den Schweizer Meister mit 4:0 (2:0).

Garefrekes trifft doppelt
Simone Laudehr (14.), Melanie Behringer (42.) und zwei Mal Kerstin Garefrekes (58., 75.) erzielten die Treffer in dem Spiel, das wegen einer Autopanne des Schiedsrichter-Trios mit halbstündiger Verspätung angepfiffen wurde. Dabei ließ der 1. FFC Frankfurt bei wolkenverhangenem grauen Himmel ein ums andere Mal seine individuelle Klasse aufblitzen, allerdings kamen auch die Schweizerinnen zu einigen Torchancen. So traf Nicole Remund beim Stand von 0:0 mit einem Kopfball nur die Latte.

Anzeige
Anke Preuß

Anke Preuß verletzte sich beim Aufwärmen am Knie © Zetbo / Framba-Fotos.de

Wetter lässt zu wünschen übrig
Frankfurts Trainer Colin Bell meinte: „Mit dem bisherigen Verlauf des Trainingslagers bin ich sehr zufrieden, wobei wir uns natürlich besseres Wetter gewünscht hätten. Die beiden Spiele gegen Cloppenburg und Zürich konnten wir dazu nutzen, um im Training einstudierte Inhalte auf hohem Niveau zu testen.“

Anke Preuß am Knie verletzt
Vorzeitig die Heimreise antreten musste Torhüterin Anke Preuß, die sich vor dem Spiel beim Aufwärmen am Knie verletzte, eine genaue Diagnose steht noch aus. FFC-Manager Siegfried Dietrich, der aus terminlichen Gründen auch bereits wieder nach Deutschland zurückgekehrt ist, meint: „Hoffentlich ist die Knieverletzung nicht so gravierend, so dass sie uns schnell wieder zur Verfügung steht.“

Jetzt lesen
1. FFC Frankfurt verpflichtet Marilena Widmer

1. FFC Frankfurt – FC Zürich Frauen 4:0 (2:0)

1. FFC Frankfurt: Schumann (56. Kremer), Laudehr (64. Peter), Bartusiak, Kuznik, Schmidt (56. Weber), Tanaka (46. Alushi), Behringer, Marozsán (76. Reinhardt), Crnogorcevic (46. Ando), Garefrekes (76. Garciamendez), Sasic (64. Wich)

FCZ Frauen: Studer, Bernet (61. Abbühl), Kiwic (72. Keller), Keller (46. Fischer), Stapelfeldt (61. Bernet), Sow, Zehnder (61. Ramseier), Gensetter (61. Chakir), Remund (61. Brütsch), Humm (61. Selimi), Terchoun

Tore: 1:0 Laudehr (14.), 2:0 Behringer (42.), 3:0 Garefrekes (48.), 4:0 Garefrekes (75.)

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.