Turbine Potsdam überwintert auf Platz 2

32

Der 1. FFC Turbine Potsdam hat das Nachholspiel vom achten Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga gegen die SGS Essen klar gewonnen und schob sich in der Tabelle wieder an Meister VfL Wolfsburg vorbei auf Platz 2.

Vor 1 450 Zuschauern kamen die Potsdamerinnen im heimischen Karl-Liebknecht-Stadion zu einem ungefährdeten 4:0 (1:0)-Sieg.

Zwischenstand im Bundesliga-Tippspiel anschauen

Berger für Weiß im Essener Tor
Turbine erarbeitete sich von Beginn eine spielerische Überlegenheit, ging aber zunächst zu fahrlässig mit den Chancen um oder scheiterte an Essens Torhüterin Anja Berger, die statt der etatmäßigen Nummer Eins Lisa Weiß zwischen den Pfosten stand.

Hegerberg bricht Bann
Es dauerte bis zur 29. Minute, ehe Hegerberg mit einem Schuss aus halbrechter Position durch die Beine von Berger den Bann brach und die Gastgeberinnen in Führung gingen. Die Gäste kamen nur selten zu gefährlichen Chancen, etwa bei einem Freistoß aus der Distanz von Irina Ioannidou (30.) oder durch Linda Dallmann, die kurz vor der Pause bei einem 14-Meter-Schuss den Ausgleich auf dem Fuß hatte, doch Alex Singer konnte auf der Linie klären (42.).

Turbine Potsdam jubelt
Pauline Bremer (li.), Antonia Göransson (Mi.) und Asano Nagasato freuen sich über einen Treffer (Archiv-Bild)  © Sascha Pfeiler / girlsplay.de

Entscheidung durch Nagasato
Anfangs der zweiten Halbzeit gönnte sich Potsdam im Spiel nach vorne eine kleine Auszeit, doch Pauline Bremer baute die Führung nach Zuspiel von Asano Nagasato aus spitzem Winkel aus (65.). In der Folge hatte Johanna Elsig Pech mit einem Pfostenschuss (70.), doch spätestens mit dem 3:0 durch einen Kopfball von Nagasato war die Entscheidung gefallen (75.).

Comeback von Cramer
In der Schlussphase kam Nationalspielerin Jennifer Cramer erstmals nach ihrer Verletzung wieder zum Einsatz, nach Vorarbeit von Bremer setzte Genoveva Anonma aus kurzer Distanz den Schlusspunkt (86.).

Frankfurt vor Potsdam und Wolfsburg
So überwintert der 1. FFC Turbine Potsdam (23 Punkte) auf Platz 2 hinter dem 1. FFC Frankfurt (26 Punkte) und zwei Punkte vor dem VfL Wolfsburg (21 Punkte), der allerdings noch das Nachholspiel gegen den BV Cloppenburg am 15. Februar 2014 in der Hinterhand hat.

Ergebnisse Frauenfußball-Bundesliga, 8. Spieltag

FF USV JenaBayer 04 Leverkusen2:0(1:0)
TSG 1899 HoffenheimBV Cloppenburg2:4(2:1)
VfL SindelfingenFC Bayern München1:1(0:1)
FCR 2001 Duisburg1. FFC Frankfurt0:5(0:2)
VfL WolfsburgSC Freiburg4:1(1:1)
1. FFC Turbine PotsdamSGS Essen4:0(1:0)

Tabelle

RangVereinSpieleTorePunkte
1.1. FFC Frankfurt1044:826
2.1. FFC Turbine Potsdam1028:1123
3.VfL Wolfsburg929:621
4.FC Bayern München1021:1318
5.FF USV Jena1013:1514
6.SGS Essen1022:1612
7.Bayer 04 Leverkusen1021:1812
8.SC Freiburg1015:1910
9.FCR 2001 Duisburg1011:2110
10.BV Cloppenburg914:229
11.TSG 1899 Hoffenheim1017:348
12.VfL Sindelfingen102:541

Letzte Aktualisierung am 19.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

32
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
31 Kommentar-Themen
1 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
18 Kommentatoren
Schenschtschina FutbolistaDAWIDenkoenthusiojochen-orkelly Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
kunigunde
kunigunde

ihr vergesst immmer, dass wolfsburg ein spiel weniger hat

grammofon
grammofon

Potsdam hat klar dominiert und verdient gewonnen. Hatte aber auch ein bisschen das Gefühl, dass Essen nicht mehr ganz so motiviert war, so kurz vor Weihnachten und auswärts. Sie waren wirklich nur hier und da mal nach einem Konter oder einer Ecke gefährlich. Sehr schön, mal wieder Göransson und Andonova in der Startaufstellung zu sehen. Haben beide auch sehr gut gespielt. (Hab die Auswechslung von Andonova nicht ganz verstanden. Angeblich wegen einer Verletzung, aber sie wollte eigentlich weiterspielen…) Hegerberg hat zwar das Tor gemacht, hat dafür aber auch reichlich gute Chancen gebraucht. Naja. und sehr schön, dass auch Anonma mal… Weiterlesen »

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Ich habe beim Lesen der Teamaufstellung gleich 2x gestutzt, nämlich nicht nur, wie bereits anderenorts erwähnt, bei den beiden Torhüterinnen Berger, sondern auch über das komplette Fehlen von Lisa Evans. Die sollte doch lt. Medienberichten vorzeitig vom 4-Nationenturnier aus Brasilien zu den Turbinen zurückkehren!
Ist da doch noch was schiefgelaufen?
Über Tonis Platz in der Start11 habe ich mich gleichfalls gefreut, und das sie das mit ansprechender Leistung vergolten und nicht überpaced hat, erfüllt mich mit Genugtuung! Leider wird sie ja voraussichtlich beim DFB-Hallencup wegen N11-Abstellung fehlen müssen, wie auch Lia. 🙁

be
be

@ SF: Gipsy war im Stadion beim Abklatschen dabei. Ich denke mal, dass Jetlag oder vielleicht irgendeine Flugverspätung und damit keine Trainingsteilnahme der Grund für das Nichtberücksichtigen war.

Insgesamt hatte die Startaufstellung heute auf Potsdamer Seite einige Weihnachtsüberraschungen parat gehabt. Fand ich aber gut – genauso wie den „Krach“ der Essener Weihnachtsmänner. 🙂

Ansonsten fand ich das Spiel ziemlich durchwachsen. Potsdam war zwar klar die bessere Mannschaft, aber dieses ständige Übereinanderfallen mit den Essenerinnen (Strafraumgewusel) und die Abschlussschwäche überhaupt… Ansonsten können sich die Essenerinnen bei Anja Berger bedanken, dass sie sehr viel entschärfen konnte.

Ralligen
Ralligen

@SF
Neben Mjelde (familiäre Gründe) steht auch Lisa Evans nicht zur Verfügung. Die Schottin hatte sich im Training verletzt. „Doch ich bin optimistisch, dass wir die Lücken schließen können“, meint Schröder.
Mehr kann ich Dir leider nicht dazu sagen,in dem Zeitungsbericht stand nicht mehr drin.https://www.maz-online.de/Transfer/Sportbuzzer/Duell-der-Freundinnen.

enthusio
enthusio

@Schenschtschina Futbolista und be:

Zu Eurer Info: Ich hatte hier schon gestern Abend um 19.58 Uhr den Bericht aus der MAZ gepostet, aus dem auch klar hervorgeht, warum Lisa Evans heute nicht gespielt hat.

„Neben Mjelde (familiäre Gründe) steht auch Lisa Evans nicht zur Verfügung. Die Schottin hatte sich im Training verletzt.“

grammofon
grammofon

@SF und be:

Evans hat sich wohl im Training leicht verletzt und hat deshalb nicht gespielt.

Detlef
Detlef

Ich fand das Spiel heute doch recht ansehbar, vor allem aus TURBINE-Fansicht!!! 🙂 Da war endlich mal ein gezielter Spielaufbau ersichtlich, und nicht nur durch zufälligen Ballbesitz resultierende Chancen!!! Bernd Schröder scheint wohl doch in den einschlägigen Blogs und Foren mitzulesen, und beherzigte diesmal auch die „Vor- und Ratschläge“ vieler TURBINE-Fans!!! 😉 Er ließ die zuletzt glücklose AYOMA auf der Bank, und brachte dafür NATASCHA, die zwar immer noch nicht ihre Bestform erreicht, aber viele geniale Pässe gespielt hat!!! LISA kam verletzt aus Brasilien zurück (Nackenbeschwerden), und konnte deshalb nicht auflaufen!!! Dafür bekam (von vielen Fans gewünscht und gefordert) endlich… Weiterlesen »

DAWIDenko
DAWIDenko

Ich kan mich auch den Kommentaren von Grammofon und Detlef nur anschließen. Insgesamt gefiel mir heute der Auftritt der Turbinene im Großen und Ganzen sehr gut. Engagiert und konzentriert ging Turbine zu Werke und ließ auch nicht nach. Man ließ den Gegner nicht ins Spiel kommen. Essen hatte in meiner Erinnerung keine echte Torchance. Bis auf einige Ecken ud Flanken, die in den Strafraum segelten. Das Problem war wieder einmal die Abschlußschwäche. Wobei die Essener Berger ihre Mannschaft auch lange im Spiel hielt. Defensiv war man aber sehr konzentriert, es wurden deutlich wenig Fehlpässe gespielt, und alle Spielerinnen waren gut… Weiterlesen »

jochen-or
jochen-or

Teile im Wesentlichen die hier geäußerten Bewertungen. Sehr stark war heute Singer – viele gute Szenen hatte Toni Göransson, die m.E. viel zu wenig Einsatzzeiten bekommt und offensichtlich nicht des Trainers Liebling ist. Auffällig ist, dass sich das Spielniveau zuletzt stets verbessert hat, wenn Asano Nagasato ins Spiel kam. Ich fand, dass Andonova viel zu viel dribbelte und Asano einen wesentlich besseren Blick für die Nebenspielerinnen hat und zielstrebiger agiert. Beide sind aber nicht so schnell wie Toni, Lisa und auch Genoveva. Asano kann ich mir gut im Mittelfeld vorstellen. Ich denke, dass sie mal von Anfang an eine Chance… Weiterlesen »

enthusio
enthusio

@DAWIDenko:

„Essen hatte in meiner Erinnerung keine echte Torchance. Bis auf einige Ecken ud Flanken, die in den Strafraum segelten.“

Naja, ganz so schlimm (aus Essener Sicht) wird es wohl doch nicht gewesen sein, denn laut Turbine-Liveticker hat Essen kurz vor Ende der 1. Halbzeit zumindest ein paar ganz gute Torchancen durch Linda Dallmann gehabt. 🙂

maxsee
maxsee

Ich kann die Bewertung der Leistung von Alex Singer nur begrüßen; sie hat sich für einen Stammplatz bestens in Szene gesetzt. Das goilt auch für Toni. Da werden sich im neuen Jahr
Einige sehr anstrengen müßen. Allen TP-Fans schöne Feiertage und einen guten Rutsch nach 2014.

waiiy
waiiy

Mir ist aufgefallen, dass genau die Spielerinnen, die längere Zeit pausieren mussten, gestern richtig gut gespielt haben. Es scheint so, als wenn man mittlerweile jede Spielerin bedenkenlos ins Spiel werfen kann und sie sofort im System zurechtkommt. Vielleicht ist es unter diesem Aspekt das Beste, wenn man immer mal wieder neue Anreize setzt und der einen oder anderen Spielerin immer wieder Erholungspausen gibt. Von daher fände ich es extrem wichtig, dass Wells regelmäßig auf der Bank sitzt und gerade in solchen Spielen wie gestern Simic ab der 60. Minute ersetzt. so sammelt sie die nötige Erfahrung in der höchsten Spielklasse… Weiterlesen »

DAWIDenko
DAWIDenko

@ enthusio: „Naja, ganz so schlimm (aus Essener Sicht) wird es wohl doch nicht gewesen sein, denn laut Turbine-Liveticker hat Essen kurz vor Ende der 1. Halbzeit zumindest ein paar ganz gute Torchancen durch Linda Dallmann gehabt.“ Gut, kurz vor der Halbzeit kam auch Essen mal in den Strafraum. Richtig gefährlich wurde es aber nicht. Einmal war es wirklich knapp, wie im Liveticker geschrieben wurde, in der 42. Minute als Alex Singer klärte. Davor spielte Julia Simic einen Katastrophenrückpass den eine Essener Spielerin erlaufen hatte. Sonst kam Essen selten bis zum gegnerischen 16er. Am auffälligsten war m.M auf SG Essen-Seite… Weiterlesen »

dummkopf
dummkopf

@waiiy Das in deinen ersten beiden Abschnitten hast du noch einmal sehr schön für alle veranschaulicht ausgedrückt. Freilich hast du das sicher vorher auch schon gewusst, weil es nicht neu ist. Als „Rotation“ wird es seit Jahren praktiziert. Wenn im Frauenfussball damit einige Trainer und -innen ein Problem haben, mag das leider lediglich darauf hindeuten, dass sie da einer – auch für uns Laien klar erkennbaren – Entwicklung um 10-20 Jahre hinterherhinken. Mit Doorsun dachte ich als nicht TP-Spezi aber, die hätte das schon im Winter bekanntgegeben, da war doch Bremer sicher noch kaum ein Thema. Aber generell teile ich… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

dummkopf schrieb; „Freilich hast du das sicher vorher auch schon gewusst, weil es nicht neu ist. Als “Rotation” wird es seit Jahren praktiziert.“ Als „nicht TP-Spezi“ kannst Du natürlich nicht wissen, daß eine echte Rotation für uns in Potsdam schon einer Revolution gleichkommt!!! Wir haben in dieser Saison den wohl flexibelsten Kader seit ewigen Zeiten, spielen aber trotzdem so starr wie letzte Saison, wo sich der arg dezimierte Kader eigentlich von allein aufgestellt hatte!!! Es beginnen immer die Selben, und es werden auch immer die selben Spielerinnen ein- und ausgewechselt!!! Das ist sozusagen „Potsdamer Brauchtum“!!! 🙁 Schröder reagiert eigentlich nur… Weiterlesen »

fisch
fisch

Dank des notgedrungenen Einsatzes von Alex Singer und Toni Göransson bekam das Turbinespiel einen sichtbaren Aufschwung. Besonders Alex machte mM. das beste Spiel im Turbinedress, wie Detlef richtig feststellte „Die Spielerin des Spiels“. Es wäre geradezu fahrlässig, sie in dieser Form wieder auf die Bank zu setzen. Auch Toni machte wieder ordentlich Druck und spielte besonders in der 2. Hz. über links wiederholt ihre Trümpfe aus, ihre schnellen Flügelläufe mit den tollen Flanken wie z.B. zum 3:0 durch Yuki’s Schwester Asano, die ebenfalls immer besser ins Team kommt. So viel zu den „Come-back-Turbinen“ und Newcomern. Wer in der Sturmmitte mit… Weiterlesen »

enthusio
enthusio

Jetzt ist auch das Rätsel um den Ausfall von Lisa Weiß gelüftet:
Meniskus-OP.
Hoffentlich hat die Verletzungsseuche für Essen bald mal ein Ende !

https://www.derwesten.de/sport/lokalsport/essen/sgs-verliert-0-4-aber-trainer-hoegner-mit-hinrunde-zufrieden-id8802878.html

maxsee
maxsee

1. Hallo Markus, alles Gute zum Jahreswechsel nach 2014 und Dank für Deine Mühen. Womansoccer bietet einen guten Überblick über das Verhältnis der Fans zu ihren Vereinen. Aber sei etwas grosszügiger in Deinen SR-Leistungen bei Einschränkungen, etwa wie Frau Steinhaus oder Frau Illing am Samstag in Babelsberg.
2. Wenn Fans die Aufstellungen kritisch betrachten, dann denkt daran, daß auch Schröder und Heinrich erst während oder nach den Spiel darüber nachdenken können, was sie evtl. nicht rihtig gemacht haben.
3. Noch besser(?) ist es, wenn einige schon aus den Aufstellungen Leistungen der Spieler bewerten, obwohl sie sich garnicht im Stadion befanden.

Eric
Eric

A. Singer und A. Göransson haben wirklich ein gutes Spiel gemacht und mich vollkommen überzeugt. Toni hätte sich nur noch mit einem Tor belohnen müssen. Bei N. Andonova war ich wieder mal enttäuscht, sie ist eine überragende Fußballerin der aber leider Schnelligkeit und Zweikampfhärte fehlen und aus diesem Grund zu Recht ausgewechselt wurde. Ihr „Ersatz“ Asano Nagasato hat da mir einer Torvorbereitung und einem selbst erzielten Treffer einen deutlich besseren Eindruck hinterlassen.