Europa: Kantersieg für Bresonik und Krahn

Von am 3. Dezember 2013 – 10.07 Uhr 4 Kommentare

Mit einem Kantersieg sind Linda Bresonik und Annike Krahn mit Paris Saint-Germain am Wochenende auf den zweiten Platz der französischen Meisterschaft geklettert. Dabei profitierten sie aber auch von der Niederlage Montpelliers im Top-Spiel.

Olympique Lyonnais wurde in Montpellier seiner Favoritenrolle gerecht und besiegte die Gastgeberinnen deutlich mit 4:1. Die fielen daraufhin vom zweiten auf den dritten Rang zurück.

Anzeige

Frankreich: Bresonik trifft beim Kantersieg
Beim 4:1 des Meisters erzielte die zuletzt vorübergehend in die zweite Mannschaft geschickte Megan Rapinoe gleich zwei Treffer (68., 86.), die weiteren Tore von Lyon gingen auf das Konto von Wendie Renard (36.) und Camille Abily (50.).

Annike Krahn

Annike Krahn verbesserte sich mit PSG vor dem Derby auf Rang 2 © Volker Nagraszus / girlsplay.de

Mit 7:0 fiel der Sieg von Paris Saint-Germain gegen Rodez Aveyron F. noch etwas höher aus. Zur Halbzeit hatte es nach einem Treffer von Sabrina Dellanoy (5.) lediglich 1:0 gestanden, aber nach dem Seitenwechsel drehten die Gastgeberinnen auf. Mit ihrem Treffer zum 2:0 leitete Bresonik (49.) die Torflut ein. Kosovare Asllani (64.) und ein Eigentor der Gäste sorgten für das zwischenzeitliche 4:0, ehe Marie-Laure Delie mit einem lupenreinen Hattrick (74., 86., 90.) für den 7:0-Endstand sorgte. Gegenüber Montpellier hat PSG darüber hinaus noch ein Spiel in der Hinterhand, als nächstes steht am Freitagabend um 20.55 Uhr das Hauptstadtderby gegen Juvisy FCF an.

Die weiteren Ergebnisse
EA Guingamp – AS Muret 5:1
FCF Hénin-Beaumont – FCF Juvisy 2:4
Yzeure Allier Auvergne FF – AS Saint-Étienne 2:1
ASJ Soyaux-Charente – Arras FCF 5:0

Die Tabelle

Spanien: Barcelona behauptet klare Führung
Am 11. Spieltag der spanischen Liga hat der FC Barcelona seine deutliche Tabellenführung behauptet. Zwar gewann „Barça“ bei Valencia Féminas CF lediglich mit 1:0, doch der Vorsprung auf CDE Atlético de Madrid Féminas beträgt immerhin schon fünf Punkte – außerdem hat Barcelona gegenüber den Hauptstädterinnen noch ein Spiel in der Hinterhand. Für Madrid war das Wochenende dennoch erfolgreich. Mit einem 2:1-Sieg gegen Athletic Club wurde der Vizemeister der Vorsaison vom zweiten Rang verdrängt.

Die weiteren Ergebnisse
Sevilla FC – CD Alcaine 2:1
Granada CF – RCD Espanyol de Barcelona 2:2
UD Collerense – Oviedo Moderno CF 1:1
Sporting de Huelva – Levante Las Planas FC 3:0
Real Sociedad de Fútbol – Rayo Vallecano de Madrid 1:1
CE San Gabriel Femenino – Levante UD 1:1

Die Tabelle

Republik Irland: Remis im Spitzenspiel
In der Republik Irland fand das Spitzenspiel zwischen Meister und Tabellenführer Raheny United und Verfolger Peamount United statt. Das Hauptstadtderby endete 2:2, wodurch Peamount es verpasste, mit dem Spitzenreiter gleichzuziehen. Rahenys Vorsprung beträgt weiterhin drei Punkte. Auch am Tabellenende gab es am 11. Spieltag keine Veränderung. Cork United kassierte beim 0:4 bei DLR Waves FC die elfte Niederlage und liegt weiter auf dem letzten Rang.

Die weiteren Ergebnisse
Galway WFC – Shamrock Rovers FC 3:1
Castlebar Celtic FC – Wexford Youths Women’s AFC 2:2

Die Tabelle

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

4 Kommentare »

  • kelly sagt:

    schön für die beiden,aber!!!!!!!!!!!!linda so schnell wieder gesund?kein bock auf länderspiel oder wie???????????????

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Ralligen sagt:

    @Therese
    Mein ganz großer Dank für deine Berichte und weiterführende Links.Hoffentlich macht es Dir nichts aus wenn ich kurz mitteile das am 6.12.13 ca. 20.45 auf France 4 PSG-Juvisy läuft.
    Bei Juvisy spielt Gaetane Thiney und ich hoffe (wünsche) mir das sie vielleicht noch in die deutsche Bundesliga wechselt.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Serpent sagt:

    @kelly meines wissens war das ne simple simple Zerrung. Jeder der jemals spielte hat das wohl irgendwann mal durchgemacht. Einige Tage Pause und weiter gehts. Aber wenn das direkt vor dem Spiel beim aufwärmen passiert, dann lässt man besser andere spielen.
    Hier von Länderspieöverweigerung zu sprechen ist schon heftig…

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Therese sagt:

    @Ralligen

    Nein, gar nicht Ralligen, super gemacht!

    Freitagabend 06.12.2013 ab 20:55 Paris Saint-Germain-Juvisy

    zu folgen: http://www.schoener-fernsehen.com
    Frankreich 4

    Bei Juvisy spielt Gaetane Thiney und ich hoffe (wünsche) mir das sie vielleicht noch in die deutsche Bundesliga wechselt.

    Und auch noch immer Sandrine Soubeyrand

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen