Bayern München holt Olivia Schough und Nora Holstad

44

Frauenfußball-Bundesligist FC Bayern München verstärkt sich zum 1. Januar 2014 mit zwei skandinavischen Nationalspielerinnen. Erika Tymrak und Bianca Henninger kehren hingegen in die USA zurück.

Die beiden Spielerinnen unterschrieben einen Vertrag bis zum 30.6.2015. Offensivspielerin Olivia Schough kommt vom schwedischen Erstligisten Kopparbergs/Göteborg FC. Schough stand in der vergangenen Saison bei 19 von 21 Einsätzen in der Startelf.

Seit März Nationalspielerin
Sie durchlief zahlreiche Juniorinnen-Nationalteams und debütierte im März 2013 in der A-Nationalmannschaft. Im Sommer gehörte sie bei der Europameisterschaft im eigenen Land zum schwedischen Kader. Schough meint: “Ich kann es kaum erwarten in Deutschland für den FC Bayern zu spielen und möchte mich als Spielerin hier weiterentwickeln.”

Verstärkung für die Defensive
Abwehrspielerin Nora Holstad erzielte bei ihrem letzten Verein, dem norwegischen Erstligisten Arna-Bjørnar, in 25 Spielen 7 Tore. Zuvor spielte sie bereits 66 Mal (5 Tore) für den schwedischen Erstligisten Linköpings FC. Sie wurde 2011 als einzige in Schweden spielende Spielerin in den norwegischen Kader für die Weltmeisterschaft in Deutschland berufen und bestritt für die A-Nationalmannschaft Norwegens bislang 29 Spiele. Holstad erklärt: “Es ist für mich eine große Herausforderung für Bayern München zu spielen. Ich möchte auf dem Platz meinen Teil zum Erfolg beitragen.”

Olivia Schough und Nora Holstad
FCB-Managerin Karin Danner freut sich über die Neuzugänge Olivia Schough (Mi.) und Nora Holstad © FCB Frauenfußball

Reaktion auf Verletzungen
Bayern-Managerin Karin Danner freut sich: “Ich bin froh, dass wir mit Nora Holstad eine sehr erfahrene Defensivspielerin und mit Olivia Schough eine talentierte und ehrgeizige Offensivspielerin verpflichten konnten. Wir reagieren damit auf unsere anhaltende Verletztenmisere, da einige Spielerinnen erst zur Vorbereitung in den Trainingsbetrieb eingebunden werden können.”

Trainer Thomas Wörle ergänzt: “Ich freue mich sehr auf die gemeinsame Zusammenarbeit. Die Verpflichtungen haben wir schon seit einiger Zeit vorbereitet, um auf die geplanten Abgänge zu reagieren.”

Tymrak und Henninger zurück in die USA
Die kurz vor Saisonbeginn bis Jahresende vom US-Profiligaverein Kansas FC ausgeliehenen Spielerinnen Erika Tymrak und Bianca Henninger kehren vertragsgemäß zum Jahresende 2013 wieder in die USA zurück.

Die beiden Neuzugänge im Video

Letzte Aktualisierung am 22.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

44
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
43 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
20 Kommentatoren
ziefleSheldonAltwolflaaseeholly Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Olivia ist ohne Frage eine der Schwedinnen, neben Samuelsson, die mir vor der EM bereits auffällig geworden sind und dort diesen Eindruck manifestiert haben. Sie wird, und davon bin ich überzeugt, dem Team sehr gut tun!

ziefle
ziefle

Dass man bei einer solchen Personalpolitik keine echte Mannschaft formen kann zeigt sich, wenn es nicht gut läuft, wie aktuell.
Ob Wörle (oder vielleicht auch überhaupt Einer) der richtige Trainer für ein, für wenige Monate zusammengewürfelter, internationaler Haufen ist, bezweifle ich.

Sheldon
Sheldon

Weiß jemand, wo genau die beiden spielen? Holstad scheint IV zu sein, dort wurde sie zumindest in ihrem EM-Spiel eingesetzt. Die beiden sind auf jeden Fall gut, um den Kader zu verbreitern. Es wird interessant sein, welche Stammformation sich herausbilden wird in der Rückrunde, wenn auch Lotzen wieder fit ist. So könnte ich mir durchaus vorstellen, dass Niki Cross wieder ins DM rutschen würde, wo sie meines Erachtens deutlich wertvoller ist und sicherer spielt als in der IV. Womöglich würde dann folgende Elf spielen: Längert – Maier, Wenninger, Holstad, Baunach – Cross, Brooks – Lotzen, Hagen, Schough, Bürki Vielleicht wurden… Weiterlesen »

Mucky
Mucky

Freue mich wahnsinnig, dass Olivia Schough zu uns wechselt. Ein Riesentalent und eine meiner Lieblingsspielerin. Einfach nur großartig, dass sie bald in unserem Trikot aufläuft.
Und ich bin mir absolut sicher, dass sie sich schnell im Team integriert und die Mannschaft auch richtig verstärken und gut tun wird.

Aber: „[…]um auf die geplanten Abgänge zu reagieren.”
Das bereitet mir irgendwie Magenschmerzen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass damit „nur“ Erika und Henninger gemeint sind.

Thomas
Thomas

Ein kurzes Video mit den beiden gibt es bei Frauenfussball Schweden:
https://ffschweden.wordpress.com/2013/12/02/olivia-schough-und-nora-holstad-berge-werden-bayern/

Weiß jemand was über die Vertragsdauer?

München Fan
München Fan

na ja ich bin auch gespannt was sich die nächste Zeit in München tut. Ich hatte den Eindruck, dass einige die letzten Spiele nicht besonders motiviert waren. Wie sind sonst die schlechten Ergebnisse der letzten Spiele zu erklären. z.B. am Samstag, wo war der Druck, den ein Favorit ausüben muss, um eine Heimspiel zu gewinnen? Zwingende Torchancen??? Das kann nicht nur Pech sein. Hoffentlich bringen die Neuen frischen Wind.

Serpent
Serpent

Gute Verpflichtungen. Aber man drückt sich darum mal klar zu sagen wie lange beide für Bayern spielen werden. Man hat das Gefühl als wäre Bayern ein einziger Flickenteppich. Natürlich, werfen einen Verletzungen zurück, aber mal hier kleben und da spachteln hilft nicht wirklich. Man braucht ein solides Team und wenn man das letzte Spiel gesehen hat, na nach dem Gurkenkick, ohjee, da lief gar nix bei Bayern. Gute Möglichkeit gewesen für Duisburg zu zeigen sie können kicken, hoffentlich hat jemand die Spielerinnen auf dem Zettel. Ich hoffe die Verträge laufen bis mindestens Juni 2015. Ansonsten hat das so ein Dachdecker… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

@Sheldon.Wenn auch die „Verletztenmisere“ und der „Zeitjob“ der US-Spielerinnen Motive dieser Verpflichtungen sind, ist doch etwas ungewöhnlich nicht auch die Vertragsdauer zu nennen.Doch nicht etwa auch nur „Zeitarbeiter“? Eigentlich müßtest du doch jetzt auf die „Barrikaden“ gehen,denn die ehemals von dir so „enthusiastisch“ vertretene „Philosophie“ des „Mega-Clubs“ Bayern München, sich im FF mit regionalen Talenten und jungen Spielerinnen weiterzuentwickeln und sich mittelfristig im Top-Bereich der Buli zu etablieren, ist offensichlich nicht mehr auf der „Agenda“ der Frauenabteilung. Wie sieht dann bei dieser Konstellation, hier schon kritisch von Usern aufgeworfen,das Teamgefüge aus? Alle diese von dir immer wieder aufgezeigten „Fehler“ und… Weiterlesen »

Sheldon
Sheldon

@Altwolf: Die Anfrage ist durchaus berechtigt. Nur sehe ich hier den Unterschied darin, von welcher Seite du das Pferd aufzäumst. In München hast du einen großen Pool von Talenten: Lena Lotzen, Sarah Romert, Ricarda Walkling, Jenny Gaugigl, Jana Kappes, Elisabeth Mayr, Nicola Maurer und Elisabeth Jaser. Daneben aber brauchst du natürlich auch immer Führungsspielerinnen, die Stützen für die Mannschaft sind. Einige aktuelle Spielerinnen sind das nicht mehr, weil sie verletzt sind, manche von diesen Spielerinnen werden es vermutlich auch nicht wieder werden. Ich vermute, dass sich hinter den Abgängen nicht nur Tymrak und Henninger verbergen, wie auch schon Mucky gedacht… Weiterlesen »

Mucky
Mucky

Olivia Schoughs Vertrag läuft bis Juni 2015.

Mucky
Mucky

Die Liste der am Ende der Saison auslaufenden Verträge bei den Bayern ist sehr lang: Lewandowski, Cross, Schöne, Kleiner, Baunach, Rudelic, Hagen, Bürki, Lotzen, Huyleur, Brooks und Schnaderbeck Das sind ganze 12 Spielerinnen. Und der Großteil dieser 12 Spielerinnen würde bei einem möglichen Abgang eine große Lücke hinterlassen. Mit Cross, Baunach, Hagen, Lotzen und Brooks sind das schon mal 5 gesetzte Stammspielerinnen. Schöne, Bürki und Schnaderbeck ebenfalls 3 wichtige Rotationsspielerinnen. Lewandowski und Rudelic, wenn fit, auch absolute Verstärkungen für’s Team. Gerüchte gibt’s ja sowieso immer, in diesen Fällen: Brooks wird ja immer wieder mit der NWSL und den Portland Thorns… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

@Sheldon.Danke für deine ausführliche und sehr detaillierte Antwort.Da kann ich dir auch folgen.WOB kann da diesen Aufbau nicht bieten,da sie einfach noch nicht die Strukturen im Nachwuchsbereich des FF hatten.Aber ganz stimmt das Bild von der Förderung d. jungen Talente nicht.Aber dies ist auch von mir nicht so akribisch verfolgt worden.So haben die guten Nachwuchsspielerinnen alle e. Chance auf Einsätze, auch wenn natürlich die Konkurenz größer ist als bei Bayern.

FFFan
FFFan

Beide Verpflichtungen erscheinen auf den ersten Blick sinnvoll: In der Innenverteidigung hatten die Bayern bisher de facto nur Wenninger und Cross. Alle anderen in Frage kommenden Spielerinnen (Lewandowski, Kleiner, Jaser) sind verletzt oder kehren nach langen Verletzungspausen gerade erst zurück. Mit Nora Holstad Berge ist künftig eine Alternative vorhanden. Ob sie eine der beiden ‚gesetzten‘ Spielerinnen verdrängen kann, muss abgewartet werden. Olivia Schough schließt die Lücke, die durch den Abgang von US-Girl Erika Tymrak entsteht. Dies ist um so wichtiger, da Lotzen und Rudelic derzeit verletzt sind und Nachwuchstalent Walkling behutsam herangeführt werden sollte. Experimente mit Schöne oder Bürki als… Weiterlesen »

dummkopf
dummkopf

Nur böse Zungen würden behaupten, die Bayern verpflichten extra deshalb soviele ausländische Spielerinnen aus dem Grund, WEIL diese die Anweisungen des Trainerstabs sowieso nicht verstehen können.

@Fan
Wie gut Cross im DM ist, kann ich nicht beurteilen. Schnaderbeck war am Sa allerdings nicht zum erstenmal die, die da noch mit am ehesten überzeugt. Auch Duisburg ist da ganz klar stärker besetzt.

Ralligen
Ralligen

@Dummkopf
„Erika Tymrak und Bianca Henninger kehren vertragsgemäß zum Jahresende 2013 wieder in die USA zurück“.
Irgendwann muss ja jeder Wellness-Urlaub mal zu Ende gehen,man hatte so einige Highlights wie Oktoberfest,Shoppen in der CITY,Schneeballschlacht und zum guten Abschluss noch den wunderschönen Weihnachtsmarkt in München(Glühwein) und zusätzlich den in Nürnberg.Gute Heimreise!!!!!

Tobias
Tobias

@ Dummkopf: Viki Schnaderbeck hat am Samstag nicht im defensiven Mittelfeld, sondern auf der rechten Außenverteidigerposition gespielt.

Chris
Chris

@ dummkopf

Schnaderbeck lief am Samstag allerdings als Rechtsverteidigerin auf.

Was Cross angeht: Diese ist auf der 6er Position deutlich besser aufgehoben und in der Innenverteidigung verschenkt. Aber das ist halt das Problem was durch Lewandowskis Verletzung entstanden ist.

dummkopf
dummkopf

@chris @tobias
Dank für den Hinweis und das habt ihr sicher richtig erkannt, deshalb hatte ich das auch so (allgemein wie möglich) ausgedrückt. Wie wäre es, ihr würdet noch öfter weitere Erkenntnisse beisteuern?

@chris
Seit wann ist das denn mit Cross schon so, und wenn das stimmt, wäre es eine seltsame Umstellung, da auch umgekehrt mehrere Spielerinnen aus dem DM als InnenVert. wesentich besser aufgehoben wären als im DM.

dummkopf
dummkopf

@ralli Jetzt hast du irgendetwas verwechselt? Meintest du jemand anderen, weil der Satz nicht von mir war? Egal, wenn du mit deinem Satz ausdrücken wolltest, dass es seltsam ist, dass das einzige Team im Süden der Republik weit und breit, aus irgendeinem Grund offensichtlich lieber Spielerinnen mit Sprachbarriere bevorzugt, und mit seiner Talentauswahl aus seinem konkurrenzlosen 20Mio-Einzugsgebiet leider anscheinend oft nur die zweite Reihe bestücken kann, gebe ich dir Recht. Vielleicht sind in Bayern die Mädels gemaess der urbayerischen Tradition, eben etwas konservativer zu sein, einfach auch erst später mit dem Frauenfusball warm geworden, und daher die Anzahl begabter Spielerinnen… Weiterlesen »

Sheldon
Sheldon

@Dummkopf: Zunächst einmal sollte man festhalten, dass ein Großteil der Spielerinnen im Kader der Bayern zu diesem Klub kam, als sie noch U18 waren. Das bedeutet, man setzt natürlich auch immer noch auf junge Mädels aus der Region. Und dabei sollte ebenfalls festgehalten werden, dass Teams wie Leverkusen, Duisburg, Essen usw. seit Jahren kaum Jugendliche ausbilden, obwohl sie ein Zahlenmäßig viel größeres Einzugsgebiet haben. Außerdem schwimmt Bayern ganz und gar nicht im Geld. Der Einkauf von Tymrak und Henninger war ein klarer Fehler, aber den büßt man jetzt auch. Denn ich glaube, dass Bayern deutlich die geringsten Personalausgaben für den… Weiterlesen »