WM-Quali: DFB-Elf gewinnt zweistellig in Slowenien

44

Die deutsche Nationalelf hat ihr zweites Qualifikationsspiel zur Frauenfußball-WM 2015 in Kanada in Slowenien mühelos gewonnen. Gleich zwei Spielerinnen gelangen jeweils drei Treffer.

In Koper gab es einen 13:0 (7:0)-Erfolg. Wie schon beim furiosen 9:0-Auftaktsieg gegen Russland ging die DFB-Elf auch diesmal durch einen verwandelten Elfmeter in Führung, Célia Šašić traf nach einem Foul von Manja Benak an Lira Bajramaj vom Elfmeterpunkt (4.).

Maier erzielte Volley-Tor
Die deutsche Mannschaft bestimmte das Spiel nach Belieben, Leonie Maier baute die Führung mit einem schönen Volleyschuss von der Strafraumgrenze aus (10.). Nach einer Viertelstunde war die Partie dann bereits entschieden, als Anja Mittag aus spitzem Winkel nach Vorarbeit der starken Bajramaj erhöhte (16.).

Krahn trifft per Kopf
Nach einer Ecke von Dzsenifer Marozsán durfte dann sogar Innenverteidigerin Annike Krahn einen ihrer wenigen Treffer im Nationaldress erzielen, per Kopf stellte sie auf 4:0 (19.). Erneut war das dann Bajramaj, die Mittag einsetzte, und schon stand es 0:5 (20.).

Starke Bajramaj
Šašić war es dann vorbehalten, das halbe Dutzend voll zu machen, wieder glänzte Bajramaj als Vorlagengeberin (32.). Kurz vor der Pause sorgte Simone Laudehr dann per Kopf für den Halbzeitstand (43.).

Alexandra Popp, Celia Okoyino da Mbabi
Alexandra Popp und Célia Šašić freuen sich über einen Treffer (Archivbild) © Nora Kruse, ff-archiv.de

Torflut auch in Halbzeit zwei
Von den Gastgeberinnen war nur wenig zu sehen, einen Distanzschuss aus 35 Metern von Tjaša Tibaut sorgte für einen Hauch von Gefahr (55.). Doch ins Tor traf nur die DFB-Elf, etwa durch Bajramaj (62.) als auch durch Mittag (65.). Nur Augenblicke später sorgte Šašić dafür, dass das Ergebnis zweistellig wurde (66.).

Wolfsburgerinnen treffen in der Schlussphase
Und auch in der Schlussphase zeigten sich die DFB-Spielerinnen mi t ihrem Gegner nicht gnädig. Ein Doppelschlag von Lena Goeßling (85., 87.) machte das Dutzend voll, die eingewechselte Alex Popp sorgte für den Schlusspunkt (90.+3).

Stimmen zum Spiel
Bundestrainerin Silvia Neid erklärte: „Uns bringen natürlich Spiele gegen Schweden und England mehr als gegen Slowenien und die Slowakei. Es ist klar, dass das für die Zuschauer nicht spannend ist. Aber wir können das nicht ändern und nur versuchen, das Spiel kreativ zu gestalten.“ Die dreifache Torschützin Šašić meinte: „Für uns war wichtig, dass wir den Lauf fortsetzen, spielerisch überzeugen und Tore schießen. Wir haben nie aufgesteckt und immer weiter gemacht.“

Slowenien – Deutschland 0:13 (0:7)

Slowenien: Cevnik – Grad, Rola, Benak, Tibaut – Spelic (73. Kralj), Milenkovic – Nikl (68. Erman), Zver (79. Rogan), Zganec – Erzen

Deutschland: Angerer – B. Schmidt (61. Behringer), Krahn, Bartusiak, Maier – Marozsán, Goeßling – Bajramaj, Mittag (67. Däbritz), Laudehr – Sasic (67. Popp)

Tore: 0:1 Šašić (4. Foulelfmeter), 0:2 Maier (10.), 0:3 Mittag (16.), 0:4 Krahn (19.), 0:5 Mittag (20.), 0:6 Šašić (32.), 0:7 Laudehr (43.), 0:8 Bajramaj (62.), 0:9 Mittag (65.), 0:10 Šašić (66.), 0:11 Goeßling (85.), 0:12 Goeßling (87.), 0:13 Popp (90.+3)

Schiedsrichterin: Amy Rayner (England)

Zuschauer: 500

Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 11.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

44
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
43 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
2 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
22 Kommentatoren
ThereseSheldonAltwolfnever-restKarl Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
...
...

Boah 13:0, das muss ja spannend gewesen sein, ich weiß schon warum ich mir heute lieber Bundesliga der Männer angeschaut habe.

Toll jetzt ist mir auch noch das „j“ bei meiner Tastatur kaputt gegangen, zum Glück hat Frau Bajramaj mitgespielt von der ich mir jetzt mal schnell ein „j“ geborgt habe, vermutlich ein Wink des Schicksals das ich jetzt aufhören soll zu schreiben.

Dummkopf
Dummkopf

@wrack
Hallo?

Ich bräuchte jetzt dringend deine wohlgefeilten rosarot-Worte, sonst Fall ich noch vom Glauben ab.

Selbst der konservative Hofberichterstattungssender ARD hat sich über das Spiel lustig gemacht! „Wir haben mit euch gezittert“! Höchststrafe!

Dabei war das noch ein relativ „schweres Auswärtsspiel“!

Klar gehöre ich zu einer kleinen armen Minderheit, aber mit solchen Spielen könntest du mehr „neutrale“ Fans vergraulen, als „nationale“ Fans dazugewinnen. Per saldo Anti-Werbung?
Sollte sich der dfb also nicht bei der ARD um eine Absetzung solcher Übertragungen bemühen, die den Verdacht aufkommen lassen, Frauen-Fussball ist immer noch Randsportart?

Einer muss euch Natio-Fans ja mal aus der Schockstarre erwecken 😉

Hugo_der_Troll
Hugo_der_Troll

Es geht auch anders rum! Überraschend bekamm ich heute Besuch von meiner Verwandschaft und dadurch haben sie das Spiel mit mir verfolgt. Die ganzen Tore und weiters haben ihnen gefallen, sodass sie auch am Mittwoch zu Hause bei sich wieder einschalten werden. So eine Torshow kann auch den ein oder anderen Menschen ansprechen!

Bernd Zeller
Bernd Zeller

Also zu dem Spiel selbst ist weiters nichts zu kommentieren…völliger Unsinn, dass Nadine diese Strapazen auf sich nimmt…warum bitte werden in solchen Spielen nicht die Nachwuchsspielerinnen ans Spielsystem herangeführt und die ein oder andere BL bzw. CL-Spielerin im Sinne der Vereine geschont..?..mal von überflüssigen Verletzungsgefahren ganz abgesehen…Frau N. und der DFB auf Ego-Trip… Auch hier, wie bei der CL … das Reglement sollte überdacht werden…z.B. dass sich die schwächeren Verbände über eine Vorrunde qualifizieren… Ein Wort zum ARD-Kommentator: bitte keine sexistischen Äußerungen („…einmal mit dem Popo wackeln…“) und dafür etwas mehr Motivation und Sachverstand!!! Und bitte: die Weltmeisterinnen werden 2015… Weiterlesen »

Tobin
Tobin

Warum trägt die Mannschaft eigentlich seit neuestem bevorzugt das Auswärtstrikot? Angefangen hat das scheinbar mit dem EM-Finale; dort hat man als designierte Heimmannschaft in schwarz gespielt. Gab es da eine teaminterne Übereinkunft das Auswärtstrikot sei ’schöner‘?

shane
shane

hm, @dummkopf, ein 0:1 wie es schweden gegen die (nicht nur frauen)fussball-grossmacht bosnien zustande gebracht hat, waere also besser gewesen? :-/

FFFan
FFFan

Wichtiger als die Höhe des Sieges war gestern, dass die Mannschaft sich enorm spielfreudig zeigte und gut kombinierte. Besonders hervorgetan haben sich dabei Anja Mittag (3 Tore, 2 Vorlagen) und Lira Bajramaj (1 Tor, 4 Vorlagen), die sich wie zu gemeinsamen Potsdamer Zeiten immer noch blind verstehen!

Auch wenn naturgemäß keine Spannung aufkommen konnte, hat es Spaß gemacht, zuzusehen. Nur ein Dummkopf könnte auf die Idee kommen, dass damit Zuschauer ‚vergrault‘ werden!

Die Highlights auf DFB-TV ansehen:

wrack
wrack

Ich hätte mit etwas mehr Widerstand von Slowenien gerechnet, aber offensichtlich hatten die auch Personalprobleme (Torhüterin). Wenn ich einen Blick auf Schweden und Dänemark werfe, die gegen Bosnien und Serbien gezeigt haben, dass man auch gegen die „Kleinen“ große Probleme haben kann, bin ich doch zufrieden mit dem gestrigen Spiel. Um Werbeeffekte muß man sich keine Sorgen machen (Ich vermute, auch @ Dummkopf wird das Kroatien-Spiel schauen). Übrigens, @ Dummkopf: FF ist m.E. eine Randsportart. Deswegen ist jede Fernsehübertragung ein Werbeeffekt. Angesichts der Überlegenheit der Natio betrachten einige derartige Spiele als Chance zum Einsatz von Nachwuchs. Zunächst einmal möchte ich… Weiterlesen »

wrack
wrack

@ Bernd Zeller: „Auch hier, wie bei der CL … das Reglement sollte überdacht werden…z.B. dass sich die schwächeren Verbände über eine Vorrunde qualifizieren…“ Ich weiß nicht, ob du es weißt, aber es gab eine Vorrunde mit 8 Teams, in der Luxemburg, Georgien, Lettland und Litauen eliminiert wurden. Malta, Färöer, Albanien und Montenegro füllten die sieben Sechsergruppen der Quali auf. 42 Teilnehmer kämpfen nun um 8 WM-Quali-Plätze. Hätte man nur 6 Sechsergruppen gebildet (= 36 Teilnehmer), hätte man 14 Teams, u.a. Bosnien, in der Vorrunde gehabt. Freilich wäre Slowenien wohl nicht in dieser Vorrunde gewesen, sondern direkt qualifiziert (Nr. 31… Weiterlesen »

Hullu poro
Hullu poro

Solche Spiele bringen weder der deutschen noch der slowenischen Mannschaft etwas. Der Qualimodus muss dringen reformiert werden. Vielleicht sollte die UEFA wieder die Kategorien A und B einführen, wobei sich die Mannschaften in der Kategorie A für die Turniere qualifizieren können und die Mannschaften der Kategorie B um den Aufstieg in die Kategorie A spielen.

wrack
wrack

@ Hullu poro: „Vielleicht sollte die UEFA wieder die Kategorien A und B einführen, wobei sich die Mannschaften in der Kategorie A für die Turniere qualifizieren können und die Mannschaften der Kategorie B um den Aufstieg in die Kategorie A spielen.“ Meinst du, Teams aus Gruppe B steigen für die nächste WM-Quali in Gruppe A auf ? Oder muss erst das Turnier B vor dem Turnier A gespielt werden ? Nachteil bei Lösung A: Die Aufsteiger kommen erst in 4 Jahren zum Zug. Nachteil bei Lösung B: Man mutet FF-schwachen FF-Nationen zwei Turniere (mit mehr als 8 Teams) hintereinander zu.… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

@wrack.Wenigstens mal einer der diese „Talent-Probiererei“ mal richtig einstuft.Als ob es einem „Talent“ nutzen würde sich in so einem Spiel zeigen zu können und dann wieder in der Versenkung zu verschwinden. So wie du es auch klarstellst,sollte nur diejenige nominiert und ins Training einbezogen werden,die auch reelle Chancen hat entsprechende Einsatzzeiten auch in Folgespielen zu erhalten.Da ja nun inzwischen genug Bewerberinnen durch die Nachnominierungen zur EM vorhanden sind,würde es im Umkehrschluß bedeuten, bisherige N11-Kräfte zugunsten von „Talenten“ auszumustern und das dann vor der WM. Ich bin weder Fan noch Gegner von S.Neid,aber ich fand es richtig mit den vorhandenen Spielerinnen,auf… Weiterlesen »

karl
karl

Ich stimme Altwolf und Wrack zu. All diejenigen die fordern staendig neue Talente zu testen bei solchen Spielen sollten auch mal daran denken dass die Staerke der US Mannschaft nicht nur, aber auch darin besteht, dass sie mit Abstand das eingespielteste Team sind. Also sollte man doch ein moeglichst eingespieltes team 2015 zur WM schicken um die Chancen zu erhoehen dort auch gewinnen zu koennen.

Hanah
Hanah

Es war klasse zu sehen wie spielfreudig dieMannschaft war. Natürlich kann man Slowenien nicht als großen Gegner abstemmpeln. Das Spiel hatte eher das Niveau von einem etwas besseren Trainingsspiel. Die ganze Mannschaft hat gestern konzentriert und spielfreudig gespielt. Dennoch sind für mich Lira Bajramaj und Anja Mittag und Célia Sasic besonders herausgestochen. Das könnte die neue Traumkombo werden

Torsten
Torsten

Und am Wochenende geht das weiter Frankfurt gegen Sindelfingen !!!

enthusio
enthusio

@Torsten:

Erst kommt noch Kroatien, das geht immer schön der Reihe nach.
Spannende Spiele wirst Du erst in zwei Wochen in der CL sehen, dann aber reichlich :-).

enthusio
enthusio

Vielleicht gibt es ja auch jemanden, der genauer wissen möchte, wer für Tschechien getroffen hat oder ob Laura Luis wieder fit ist und für Portugal spielen konnte.
Die Fakten gibt es hier:
https://www.weltfussball.de/alle_spiele/frauen-wm-quali-europa-2015/

Altwolf
Altwolf

@Karl. So sehe ich das auch.Gerade wenn wir diese Spiele als Vorbereitung für eine spielstarke Mannschaft in Hinblick auf die WM 2015 sehen und letztendlich das US-Team als größte Herausforderung zu sehen haben,dann können wir uns jetzt nicht mit zusätzlichen „Talenten“ beschäftigen,sondern die jetzigen Spielerinnen auf diese ganz andere Herausforderng ausrichten.Ich darf mal an den Algarve-Cup erinnern,wo wir die athletische,sehr körperlich betonte – nahe an Unsportlichkeit grenzende und gut abgestimmte Spielweise gesehen haben;wer will da gegen die mit international rel. unerfahrenen Talenten spielen und dann auch eine Siegchance haben, zumal ohne entsprechende Wettkampfhärte; weiterhin wird international auch von den Schiris… Weiterlesen »

Dummkopf
Dummkopf

@wrack: Wie gemein von dir, aber ich gebe die Hoffnung trotzdem noch nicht auf … 😉 Aber ich erkenne diesmal inhaltlich teilweise gar nicht SO grosse Abweichungen. Ok, das mit Slowakei und Slowenien und 31 würde sheldon als schlampig bezeichnen … und die Randsportart bei >10Mio Zuschauern … (Ist aber sicher Definitionssache und nebensächlich obendrein) Und nein, in das 20:0 gg Kroation werde ich höchstens reinzappen (wenn überhaupt), so ein Spiel habe ich mir noch NIE angesehen, versprochen. Vielleicht erwische ich das 19:0, nur um zu sehen, wieviele der Kroatinnen noch mal zu fighten anfangen, um die 20 zu verhindern.… Weiterlesen »

karl
karl

@dummkopf: Nett von dir dass du dir Sorgen um meine Reputation machst , danke 🙂 Die amerikanische Nationalmannschaft wirkt auf mich eingespielter, und ich gehe davon aus dass der durchschnittliche Fussballfan der sich oefter Spiele ansieht das auch erkennen kann. Wie auch immer, Dass sich der playerpool wenig, und wenn dann nur in sehr konservativem ausmass aendert kann man auf ussoccer.com finden, ebenso wie die Anzahl der Spiele im jahr 2012 zum Beispiel US 32 , G 15 , darunter uebrigens auch das ein oder andere 14 – oder 13 zu null weil auch die amerikanische Mannschaft sich nicht zu… Weiterlesen »