WM-Quali: England und Schweden siegen

6

Nicht nur die deutsche Nationalmannschaft hat zum Auftakt der WM-Qualifikation einen Kantersieg gefeiert. Auch die Engländerinnen und Schweizerinnen kamen in ihrem ersten Qualifikationsspiel zu einem lockeren Erfolg. Mehr Mühe hatte hingegen Schweden.

Im ersten Spiel nach der Entlassung von Nationaltrainerin Hope Powell waren die Engländerinnen unter Interimscoach Brent Hills von der ersten Minute an dominierend und siegten am Ende mit 6:0 (4:0).

Gruppe 6 England lässt nichts anbrennen
Die Weißrussinnen waren vom Anstoß weg völlig überfordert. Bereits in der dritten Minute erzielte Karen Carney mit einem Flachschuss das 1:0. Die Mittelfeldspielerin von Birmingham City war die überragende Akteurin in Bournemouth. Nach dem zweischenzeitlichen 2:0 von Ellen White (13.) erzielte Carney in der ersten Halbzeit noch zwei weitere Treffer. Zunächst traf sie mit einem sehenswerten Weitschuss aus über zwanzig Metern (26.). In der 40. Minute gelang ihr nach Vorlage der ebenfalls stark aufspielenden Jordan Nobbs der 4:0-Halbzeitstand.

Überragende Akteurin gegen Weißrussland: Karen Carney. © Nora Kruse, ff-archiv.de
Gegen Weißrussland die beste Akteurin auf dem Platz: Karen Carney. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Nach dem Seitenwechsel köpfte Natasha Dowie (60.) eine Hereingabe von Carney zunächst an die Latte; den Abpraller versenke sie, ebenfalls per Kopf, zum 5:0. Auch am 6:0-Endstand war Dowie beteiligt. Sie gab zwei Minuten später die Vorlage für den Treffer von Eniola Aluko.

Gruppe 4: Schweden besiegt Polen
Mehr Mühe als erwartet hatte die schwedische Auswahl beim 2:0 gegen Polen. Zwar waren die Schwedinnen überlegen, dennoch endete die erste Halbzeit vor über 10 000 Zuschauern in Malmö torlos. Erst in der 59. Minute gelang Caroline Seger das erlösende 1:0 für die Gastgeberinnen. In der 66. Minute erhöhte Lotta Schelin auf 2:0.

Gruppe 2: Italien und Rumänien siegen
Die italienische Mannschaft hat zum Auftakt in Estland mit 5:1 gewonnen. Die Tore für die Italienerinnen fielen alle erst in der zweiten Halbzeit. Es trafen Melania Gabbiadini (68./72.), Ilaria Mauro (57.), Martina Rosucci (70.) und Barbara Bonansea (77.). Der Ehrentreffer für Estland gelang Eneli Vals (88.) Erster Tabellenführer in der Gruppe 2 ist allerdings die Auswahl Rumäniens. Sie gewann in Mazedonien mit 9:1.

Gruppe 3: Crnogorcevic trifft vierfach
Ebenfalls mit 9:0 gewann am Abend die Schweiz gegen Serbien. Erfolgreichste Torschützin war Ana-Maria Crnogorcevic vom 1. FFC Frankfurt mit vier Treffern (21./61./81./87.). Außerdem trafen Ramona Bachmann (13./83.), Lara Dickenmann (36./FE), Lia Wälti (38.) und Vanessa Bürki (75.).

Siege für Belgien, Österreich und Finnland
In Gruppe 5 kam die belgische Auswahl zu einem 2:0-Erfolg gegen Albanien. In Gruppe 6 siegte Österreich dank der Treffer von Nina Burger, Laura Feiersinger, Jennifer Pölti sowie einem Eigentor von Nikoleta Boycheva mit 4:0 gegen Bulgarien. Finnland gewann in Kasachstan mit 2:0.

 

Letzte Aktualisierung am 5.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

6
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Kommentar-Themen
1 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
5 Kommentatoren
jochen-orwrackThereseNora Kruseenthusio Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
enthusio
enthusio

@Nora Kruse:
Im Text muß im letzten Abschnitt noch Bulgarien, der Gegner Österreichs, eingefügt werden.

Therese
Therese

25.09.2013 12:00 LIVE Kazakhstan – Frankreich
link:

Therese
Therese

25.09.2013 12:00 LIVE Kazakhstan – Frankreich (0-4HZ) 0-4EZ

wrack
wrack

Kasachstan – Frankreich 0-4 (0-4). Kasachstan bekommt inzwischen schon deutlich weniger Tore, wenn ich an das 0-17 gegen Deutschland in der EM-Quali denke !

jochen-or
jochen-or

Norwegen – Belgien 4 -1
Tore hier ab 40.55
https://tv.nrk.no/serie/dagsrevyen/nnfa19092513/25-09-2013