Bayern verdirbt Wolfsburg den Saisonauftakt

55

Tripelsieger VfL Wolfsburg musste sich am ersten Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga mit einem glücklichen Remis gegen den FC Bayern München begnügen und blieb nach 26 Siegen in Folge auf heimischem Boden erstmals ohne Sieg.

Beim 1:1 (0:1) vor 8 249 Zuschauern im VfL-Stadion am Elsterweg, der zweitbesten Kulisse der Bundesliga-Geschichte, nutzte Katharina Baunach einen Fehler von Wolfsburgs neuer Torhüterin Almuth Schult zur Führung (15.), Lena Goeßling gelang per direkt verwandeltem Freistoß der Ausgleich (69.).

Besserer Start für Bayern
Überraschend fand der Gast aus München schneller in die Partie. „Wir haben in der ersten Halbzeit ganz schlecht ins Spiel gefunden, die Abstände haben nicht gepasst und wir waren nicht so spritzig“, stellte Wolfsburgs Trainer Ralf Kellermann seiner Elf ein schlechtes Zeugnis für die ersten 45 Minuten aus. Und so war es nur folgerichtig, dass die Münchnerinnen in Führung gingen.

Schult patzt
Nach Vorarbeit von Sarah Hagen, die den Ball quer auf Baunach legte, erzielte die Linksverteidigerin mit einem Schrägschuss die Führung – unter gütiger Mithilfe von Schult, die den kurzen Pfosten nicht abdeckte. „Das ist für mich ein bisschen unglücklich gelaufen, Baunach ist der Ball über den Schlappen gerutscht und ich stand schlecht, ich hätte zwei Schritte weiter Richtung Pfosten machen müssen“, räumte die Nationaltorhüterin Nummer Zwei nach dem Spiel freimütig ein.

Erste Chancen für Wolfsburg
In der Folge erarbeitete sich auch Wolfsburg erste Chancen in einer von vielen Fehlpässen und individuellen Fehlern geprägten Partie. Alex Popp scheiterte mit einem Flugkopfball (17.), Nadine Keßler (26.) und Anna Blässe (28.) versuchten es aus der Distanz, ohne jedoch große Gefahr zu versprühen, so dass mit einer verdienten Bayern-Führung in die Pause ging. Und die Münchnerinnen hatten im zweiten Durchgang gar gute Gelegenheiten, einen Dreier mitzunehmen.

Hagen vlässt gute Chance liegen
Hagen scheiterte freistehend aus 12 Metern und schoss den Ball direkt in Schults Arme (62.). „Den macht sie normalerweise blind“, so Bayern-Trainer Thomas Wörle. Auch Bundestrainerin Silvia Neid, die einen „gelungenen Start in die neue Saison“ und ein „spannendes Spiel“ sah, konstatierte nach der Partie: „Streckenweise war Bayern dem 2:0 näher, als Wolfsburg dem Ausgleich.“ Doch die Bayern verpassten, den Sack zuzumachen und das sollte sich rächen.

Goeßling gleicht aus
Denn mit einem direkt verwandelten Freistoß, der an zahlreichen Spielerinnen beider Mannschaften vorbeiflog, gelang Goeßling der Ausgleich (69.), den sich die „Wölfinnen“ erst in der Schlussphase mit nun druckvollerem Spiel verdienten, in der auf der Gegenseite US-Neuverpflichtung Erika Tymrak zu ihrem Debüt im Bayern-Dress kam.

Lena Lotzen (li.) im Duell mit Lena Goeßling ©  Zetbo / Framba-Fotos.de
Lena Lotzen (li.) im Duell mit Lena Goeßling © Zetbo / Framba-Fotos.de

Lotzen vergibt Matchball
Trotz der Leistungsteigerung in der zweiten Halbzeit durfte sich die Heimmannschaft bei Lena Lotzen bedanken, die nach einem Missverständnis zwischen Schult und Nilla Fischer den Matchball auf dem Fuß hatte, doch den Ball anstatt ins leere Tor zu schieben an den Außenpfosten schoss (75.). „Den muss ich klar reinmachen, ich weiß nicht, was ich da gedacht oder gemacht habe“, so eine untröstliche Lotzen.  Und Goeßling meinte: „Ich habe den Ball schon drin gesehen, da kann ich mich bei Lena nur bedanken.“

Magull scheitert nur knapp
Zwei Minuten später spritzte Lina Magull in einen Flanke von Anna Blässe, der Ball ging jedoch knapp über das Tor (77.), doch ein Sieg der Wolfsburgerinnen wäre an diesem Tag trotz einer verbesserten Leistung in Halbzeit zwei über die gesamte Spielt gesehen nicht verdient gewesen.

Kellermann: „Leistungsgerechtes Remis“
Wolfsburgs Trainer Ralf Kellermann konstatierte: „Das war heute ein leistungsgerechtes Remis. Wir haben uns schwer getan, unseren Rhythmus zu finden und einige Spielerinnen waren grippegeschwächt und es sind auch noch nicht alle Spielerinnen auf dem gleichen Leistungsstand.“

Zufriedener Wörle
Bayern-Trainer Thomas Wörle meinte: „Wir haben heute eine richtig gute Leistung gezeigt und leidenschaftlich gekämpft. Wir sind zufrieden mit dem Punkt, obwohl wir das Spiel auch hätten gewinnen können, wenn ich an die Chancen von Lena und Sarah denke. Es war ein intensives Spiel bei sommerlichen Temperaturen in einem tollen Rahmen.“

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

55
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
54 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
20 Kommentatoren
AltwolfSheldonshaneDummkopfnoworever Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sheldon
Sheldon

Sehr glückliches 1:1 für Wolfsburg! Bayern hätte dieses Spiel gewinnen können, ja eigentlich müssen. Den Ball muss Lotzen einfach reinmachen, und in ein paar anderen Situationen hätte auch durchaus mehr draus werden dürfen. Doch allein die Tatsache, dass man Wolfsburg ebenbürtig war, ist absolut sensationell. Man hat sich nicht hinten versteckt und auf Konter gelauert, sondern über 70 Minuten mit Lotzen und Hagen vorne sogar Dauerpressing gespielt. Ein paar kleine Anmerkungen zum Spiel: 1. Wolfsburg hat definitiv ein Torwartproblem – sowohl das 1:0 als auch das Fast-2:1 gingen eindeutig auf Schults Kappe. Das Spiel hätte Wolfsburg allein wegen ihr verloren,… Weiterlesen »

Speedy75
Speedy75

Endstand 1:1. Die Bayernladies aber übers ganze Spiel gesehen das bessere Team, nur man muss aus den Chancen eben auch Tore machen. Beim VfL muss noch deutlich mehr kommen.

Kommenden Samstag schon die nächste Liveübertragung von Eurosport. War heute wieder ganz gut, mal sehen wie viele Zuschauer vor dem TV waren.

H2O
H2O

Super, die neue Spielzeit hat endlich angefangen und dann auch noch mit einem sehr guten Spiel. Beide hätten gewinnen können und haben viel gezeigt worauf man aufbauen kann. Wie die meisten auch erwartet haben wird es wohl dieses Jahr einen Vierkampf um die Meisterschaft geben, insofern ist die Stärke der Bayern nicht überraschand. Für den Frauenfußball ist ein enges 1:1 auch ein super Ergebnis, vielleicht kommen wir diese Saison ja häufiger zu solch engen Spielen. Zu den Spielerinnen will ich nicht viel sagen, erstes Spiel… irgendwie muss man ja anfangen aber die neue Wolfsburger Torhüterin hat heute leider eklatante Fehler… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

Da @Sheldon die bekannte Sichtweise zu seiner Bayern-Mannschaft hat, möchte ich mich garnicht erst zu seinen einzelnen Aussagen äußern,die ich sicherlich (auch keine Überraschung)nicht alle teile.Das 1:1 geht aus meiner Sicht in Ordnung und sicher hätte Bayern auch das Spiel gewinnen können. Mein Eindruck vom Spiel – live im Stadion u.anschließend noch einmal mit etwas Abstand auf DFB-TV auf TV-Bildschirm und nicht beengt auf dem Laptop, war ein intensives eher kampfbetontes Spiel mit einem tollen Rahmen und einer super Kulisse. Bayern stand kompakt und auch sehr aggressiv in den Zweikämpfen,so da man damit den Spielaufbau des VFL sehr gut stören… Weiterlesen »

Lola 78
Lola 78

@sheldon
Ich frage mich was du für ein spiel gesehen hast! So kann man das auch echt nur als Bayern Fan oder Wolfsburg Feind sehen.
War bei weitem nicht Wolfsburgs beste Leistung aber was du da schreibst! 🙁

Sheldon
Sheldon

@Altwolf: Ob nun Livestream auf dem Laptop oder Stadion, ist absolut irrelevant, da beides wie bekannt Vor- und Nachteile hat und für die Spielanalyse kaum Unterschiede macht. @Lola und Altwolf: Ich habe keine Ahnung, wieso meine Aussagen zeigen, dass ich Wolfsburg Feind und Bayern-Fan bin?? Schließlich besagen die Aussagen von Altwolf in anderer Form genau dasselbe, nur dass Altwolf versucht, seine Mädels um Himmels willen zu entlasten. Es scheint mir, als würde Wolfsburg mit einem 4-2-4 agieren, wenn Altwolf meint, dass Müller die Anspiele aus dem Mittelfeld fehlten. Sie selbst ist Mittelfeldspielerin gewesen (als Flügelläuferin) und hätte für diese Anspiele… Weiterlesen »

Ääindschiee
Ääindschiee

Ich bin immer beeindruckt von den wortreichen Kommentaren hier, meine Güte, wie viel Zeit dahinein investiert wird …
Zustimmen möchte ich v.a. bei einem Satz: „Wolfsburg hat definitiv ein Torwartproblem“. (Ohne das kein 0:1 und kein Fast 1:2). Das sollte hoffentlich auch auf seiten des DFB jemand gemerkt haben …

sonic
sonic

Eine würdige Saisoneröffnung! Wunderbares Wetter, starke Kulisse, schönes Spiel und eine feine Übertragung durch Eurosport. Die scheinen sich da richtig Mühe zu geben, schließlich hätten sie das Spiel auch mit viel weniger Aufwand übertragen können. Bayern ist besser in die Partie gekommen. Das taktische Konzept (hinten sicher stehen, schnell nach Vorne umschalten) ist voll aufgegangen, Raumaufteilung, Pressing, Spielanlage, Spiel nach vorn funktionierte schon ziemlich gut. Mitunter hat die Feinabstimmung bei den Pässen und den Laufwegen noch nicht richtig gepaßt. Das Tor war sicherlich glücklich, da durch missglückte Flanke und Stellungsfehler bedingt, aber verdient, da Bayern das bessere Team war. Stark… Weiterlesen »

wolle
wolle

Unter Dinosaurier unter Druck ist in der FAZ ein guter Bericht zum buli-start. https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/frauenfussball-bundesliga-dinosaurier-unter-druck-12562774.html Habe in der Sportschau gestern nur kurzbericht vom Spiel gesehen, aber das Sheldon da schon von einem torwartproblem in vw-city spricht, halte ich für übertrieben. Ich habs so gesehen, dass der Schuss von baunach eine verunglückte Flanke war, ansonsten wäre es schon sehr schlitzohrig gewesen. Als bayernfan sollte Sheldon mal an pfaffs 1. Spiel für die Bayern denken, als der sich einen einwurf selber reingeboxt hat. Ich bezweife allerdings weiterhin, dass es für almuth in vw-city nach den ganzen Querelen und Wechsel die Akzeptanz und Rückhalt… Weiterlesen »

derBA
derBA

Also dann will ich auch mal meinen Kommentar zu dem Spiel schreiben, dass ich allerdings nur live im Stadion gesehen habe. 1. Ich denke das Unentschieden geht für beide Mannschaften in Ordnung. Bayern hat super angefangen und war durch Konter immer gefährlich und muss eigentlich durch Lotzen treffen und dann gewinnen sie wahrscheinlich auch. Ich finde, Wolfsburg hat in der 2. Halbzeit besser ins Spiel gefunden und auch der Ausgleich war verdient. Auch Wolfsburg hatte ja durch z.B. Magull die ein oder andere Chance zu treffen. Aber Wolfsburg muss sich definitiv noch steigern. 2. Also das 0:1 war definitiv ein… Weiterlesen »

wrack
wrack

Ein positiver Auftakt der BL mit einem interessanten und gut anzusehenden Spiel bei über 8000 Zuschauern vor Ort und 150000 auf EUROSPORT – trotz des guten Wetters. Beide Teams können über das Unentschieden keine lauten Klagelieder singen. Auffallend, dass die A-N11-Spielerinnen aus diversen Gründen (Krankheit, Comeback etc.) mehr oder weniger Startschwierigkeiten hatten – die EM ist ja auch noch nicht so lange her und einige waren verletzt. Dafür spielten sich andere in den Vordergrund. Mir sind bei Wolfsburg Magull und Blässe besonders aufgefallen, bei Bayern die US-Spielerinnen Brooks und Hagen sowie Baunach. Freilich ist die Leistung der US-Spielerinnen für mich… Weiterlesen »

Conny68
Conny68

Es war das erste Saisonspiel. Ich denke, beide Teams haben noch viel Potential nach oben, ob Abwehrverhalten, Automatismen usw. Mir hat Bayern München gestern über die 90 Minuten besser gefallen und natürlich mußte Lena Lotzen das 2-1 schießen. Sie hat bestimmt nicht gut geschlafen ;-). Trotzdem erscheint mir das Spiel von Wolfsburg reifer und ich bin mir sicher, dass sich die Klasse des VFL in den nächsten Spielen durchsetzen wird. Aber es wäre schön, wenn auch der FC Bayern in dieser Saison mal wieder vorne mitspielt. Der Umzug ins Grünwalder Stadion ist bestimmt auch noch mal ein Motivationsschub für die… Weiterlesen »

Dummkopf
Dummkopf

@Ääindsch: Ja, wortreich, aber relativ dafür oft zu geringer Zeitaufwand fürs Nachdenken. Schliesslich gibt es schlechtere Möglichkeiten, seine Zeit zu investieren. Und ich finde deinen 2.ten Absatz auch nur im Ansatz angedacht: „Wolfsburg hat definitiv ein Torwartproblem. (Ohne das kein 0:1 und kein Fast 1:2). Das sollte hoffentlich auch auf seiten des DFB jemand gemerkt haben …“ FALSCH! Es ist UMGEKEHRT! Es sollte so langsam jeder gemerkt haben, dass man so etwas beim DFB meist NICHT MERKT. Und wenn beim DFB jemand als 2. TW ausgesucht wird, eine gewisse Wahrscheinlichkeit besteht, dass es noch 5 bessere gibt. (Vorsicht: Fass aufgemacht:… Weiterlesen »

noworever
noworever

@sonic: „Das 1:1 resultierte aus einer Fehlentscheidung. Maier war klar eher am Ball und schlägt ihn weg. Popp rauscht (wiedermal) übermotiviert heran und wundert sich dann, daß es weh tut. Das sie dafür einen Freistoß bekommt, ist lächerlich.“ exakt! solche szenen/entscheidungen mit deren, oftmals so peinlichen konsequenzen wird es im fußball immer wieder geben … und slow-motion einstellungen um solche situationen zu beurteilen sind oft eigentlich überflüssig. oft genügt schon einfach eine gesunde intuition für die natürlichen bewegungsabläufe … eine intuition, die aus der erfahrung langjähriger eigener spielpraxis gewachsen ist. bei vielen referees drängt sich jedoch immer wieder der eindruck… Weiterlesen »

xyz
xyz

Ich denke auch ,wolfsburg hat ein hausgemachtes Torwartproblem!
Nur weil sie bei Neid als Nr.2 eingesetzt wird( Weiß und Vetterlein wären da besser) hat wolfsburg sie verpflichtet.Macht jetzt Wolfsburg die gleichen Fehler wie Frankfurt?

Altwolf
Altwolf

@Sheldon.Du bist wieder „gut in Form“ mit deinen Kommentaren, aber ein wenig differenzierter solltest du meine Beurteilung des Spieles schon betrachten.Ich habe keine „Entschuldigung“ bzw. „Entlastung“ für die Probleme des WOB-Spieles und der nicht so guten Leistung einiger Spielerinen beabsichtigt, sonden eine „Erklärung“ im Sinne einer Analyse vorgenommen.Hierbei wahre ich nach Möglichkeit einen gewissen „Respekt“ vor den eigenen,wie auch vor den Spielerinnen des Gegners in der Bewertung, wenn auch eine gewisse Subjektivität nicht immer auszuschließen ist. Dir fehlen bei den Bewertungen speziell dieser beiden Teams einfach die Relationen und gewisse Fakten werden gerne übersehen. I.Hartmann hat immer nur aushilfsweise in… Weiterlesen »

wrack
wrack

@ sonic: „Das 1:1 resultierte aus einer Fehlentscheidung.“ Ich denke, man wird mich nicht als Erbsenzähler bezeichnen, wenn ich bemerke, dass das Wörtchen [resultierte]“indirekt“ im Satz durchaus angebracht wäre, denn ein Freistoß resultiert nun einmal vergleichsweise selten in einem Tor. Die Schiedsrichterleistung war m.E. für den FF noch befriedigend. Ich würde natürlich jedem zustimmen, der sich hier einen wesentlich höheren Standard wünscht. Seit geraumer Zeit – aus welchen Gründen auch immer – gehören nach meiner Wahrnehmung beim FF die Schiris gewöhnlich eher zu den schlechteren Akteuren auf dem Feld. Vielleicht tragen die Live-Übertragungen hier durch die zahlenmäßig größere Öffentlichkeit auf… Weiterlesen »

Kisame
Kisame

@wrack
8000 Zuschauer? Da hat VW scheinbar wieder fleissig Freikarten verteilt oder?^^
Allerdings war dieses Wochenende ja auch keine Bundesliga.

Altwolf
Altwolf

Auch wenn ich nach der vergangenen Saison keinen Grund gesehen hatte neben A.Vetterlein eine weitere Torhüterin zu verpflichten, bzw.es auch nicht nachvollziehen konnte, sehe ich die massive Kritik an A.Schult als derzeit völlig deplaziert. Einige machen aus ihrer Abneigung,warum auch immer (vielleicht auch,weil sie zu WOB gegangen ist, bzw. von S.Neid zur kommenden Nr.1 nominiert worden ist) ja keinen Hehl und lassen eine objektive Bewertung ihrer Leistung außen vor. Sie ist sicherlich nicht perfekt und kann als Torfrau mit 22 Jahren auch noch nicht die Erfahrung und Routine einer N.Angerer haben.Mag auch sein, daß es derzeit in der Liga bessere… Weiterlesen »

Sheldon
Sheldon

@Altwolf: Hartmann hat in der letzten Saison in all ihren 23 Saisonspielen Innenverteidigung gespielt. Sie sollte mittlerweile wissen, wie man diese Position spielt. Ich weiß, dass sie als Mittelfeldspielerin aus Jena geholt wurde, doch hat sie in Wolfsburg noch nie in einem Pflichtspiel als solche gespielt und wird es auch nicht tun. Da müsste schon die halbe Mannschaft zugleich verletzt sein (Keßler, Odebrecht, Goeßling, Fischer, Magull), denn diese Spielerinnen stehen auf dieser Position alle vor ihr. Ich weiß also nicht, wie du darauf kommst, dass sie für diese Position ernsthaft vorgesehen ist. Sollte das in Wolfsburg tatsächlich der Fall sein,… Weiterlesen »