Europas Fußballerin des Jahres: Gewinnt eine Deutsche?

Von am 4. September 2013 – 17.26 Uhr 6 Kommentare

Am Donnerstagmittag fällt am UEFA-Hauptsitz in Nyon die Entscheidung, welche Spielerin sich zukünftig Europas Fußballerin des Jahres nennen darf. Und die Chancen stehen nicht schlecht, dass die Wahl auf eine deutsche Spielerin fällt, denn in Nadine Angerer und Lena Goeßling stehen gleich zwei von ihnen unter den Top 3.

Angerer (Brisbane Roar) und Goeßling (VfL Wolfsburg) haben den Sprung unter die Top 3 geschafft. Doch im Kampf um den ehrenvollen Titel mischt auch noch die schwedische Stürmerin Lotta Schelin (Olympique Lyon) mit. Goeßling erklärt gegenüber Womensoccer: „Es ist für mich eine Ehre, unter den letzten 3 zu sein, das hat mich riesig gefreut. Ich lasse es jetzt auf mich zukommen und werde den Tag einfach genießen, wenn ich dort bin.“

Anzeige

Entscheidung live auf UEFA.com
Sowohl die Auslosung des Sechzehntelfinales der UEFA Women’s Champions League als auch die anschließende Wahl zu Europas Fußballerin des Jahres werden auf der UEFA-Website ab 12.30 Uhr live gestreamt. Die Entscheidung, welche Spielerin den begehrten Titel erhalten wird, wird ein Panel von 18 von der Vereinigung European Sports Media (ESM) ausgewählter Journalisten treffen.

Spannende Entscheidung
Geht es nach den Womensoccer-Lesern, dürfte die Entscheidung eine spannende werden. In unserer nicht–repräsentativen Umfrage an der bisher fast 400 Leser teilgenommen haben, entfallen derzeit 140 Stimmen auf Nadine Angerer (36 Prozent) hauchdünn vor Lotta Schelin mit 126 Stimmen (32 Prozent) und Lena Goeßling mit 125 Stimmen (32 Prozent).

EM-Heldin Angerer
Angerer, die gerade vom 1. FFC Frankfurt in die australische W-League zu Brisbane Roar gewechselt ist, wurde erst kürzlich zur besten Spielerin der UEFA Women’s EURO in Schweden gewählt, wo sie mit ihrer starken Turnierleistung Deutschland zum sechsten Titelgewinn in Folge verhalf und im Finale gegen Norwegen zwei Elfmeter parierte. Zuvor spielte sie mit dem 1. FFC Frankfurt aber eine eher unauffällige Bundesligasaison und war international in keinem Wettbewerb vertreten.

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

6 Kommentare »

  • Balea sagt:

    Die LeserInnen des Schweizer frauenfussballmagzins haben anders abgestimmt:

    In einer nicht repräsentativen Umfrage wurden die Leserinnen und Leser des “Frauenfussball-Magazins” befragt, wer für sie die beste Spielerin unseres Kontinents ist. Das Urteil fiel äusserst klar aus. Die Schwedin Lotta Schelin, welche als Teamkollegin von Lara Dickenmann bei Lyon unter Vertrag steht, führt mit über 55% die Rangliste souverän an. Gut 33% fallen auf Lena Goessling, während sich rund 12% unseres Publikums für die Torhüterin des Nationalteams Deutschlands entschieden.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Andreas sagt:

    Nadine Angerer ist Europas Fussballerin des Jahres. Glückwunsch, sie hat es verdient.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Sheldon sagt:

    Angerer ist es geworden.

    Auch sehr interessant die Auslosung. Potsdam und Wolfsburg hätten es leichter kaum kriegen können (MTK Hungaria/Pärnu Jalgpalliklubi), wir wollen hohe Siege sehen.

    Viel interessanter sind dagegen einige andere Duelle wie:

    Tyresö FF – Paris St. Germain
    UPC Tavagnacco – Fortuna Hjörring
    FC Zürich – Sparta Praha
    Twente – Olympique Lyon
    St. Pölten/Spratzern – Torres
    Standard Lüttich – Glasgow

    Dürften alles recht knappe Angelegenheiten!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Fränkie.1970 sagt:

    Wer es noch nicht weiß – Natze hat gewonnen:

    https://de.uefa.com/women/news/newsid=1990702.html

    Dankesrede bei Framba/youtube:

    Herzlichen Glückwunsch auch von mir, natürlich.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • H2O sagt:

    Glückwunsch auch von mir.
    Die beiden anderen anderen hätten es ebenso verdient gehabt aber so darf sie sich mit dem Preis schmücken.

    Potsdam freut sich schon aufs Achtelfinale?

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Jens sagt:

    Tja, die erste KO-Runde ist leicht. Aber dann!

    Potsdam spielt gegen den Gewinner von Twente/Lyon!!
    Und Wolfsburg gegen Lilleström/Malmö.

    Also, wer von diesen Teams das Achtelfinale übersteht, hat gute Chancen bis zum Finale zu kommen.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 3 1. FFC Frankfurt 0 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 4 1. FC Köln 0 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1 VfL Wolfsburg 6 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand 3 SGS Essen 0 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 6 FF USV Jena 2 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1 SC Freiburg 0 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg 15.12.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Sand 15.12.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayern München 15.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg Bayer Leverkusen 15.12.19 14.00 Uhr FF USV Jena Turbine Potsdam 15.12.19 14.00 Uhr 1. FC Köln TSG Hoffenheim 15.02.20 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FFC Frankfurt 16.02.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Bayern München 16.02.20 14.00 Uhr SC Sand SC Freiburg 16.02.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FC Köln 16.02.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SGS Essen 16.02.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim VfL Wolfsburg 23.02.20 14.00 Uhr SC Freiburg MSV Duisburg 23.02.20 14.00 Uhr 1. FC Köln FF USV Jena 23.02.20 14.00 Uhr Bayern München SC Sand 23.02.20 14.00 Uhr SGS Essen TSG Hoffenheim 23.02.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayer Leverkusen 23.02.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Turbine Potsdam 01.03.20 14.00 Uhr FF USV Jena VfL Wolfsburg 01.03.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayern München 01.03.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SGS Essen 01.03.20 14.00 Uhr SC Sand Bayer Leverkusen 01.03.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Freiburg 01.03.20 14.00 Uhr 1. FC Köln 1. FFC Frankfurt 29.03.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen MSV Duisburg 29.03.20 14.00 Uhr Bayern München TSG Hoffenheim 29.03.20 14.00 Uhr SGS Essen FF USV Jena 29.03.20 14.00 Uhr SC Freiburg Turbine Potsdam 29.03.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Sand 29.03.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FC Köln 05.04.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayer Leverkusen 05.04.20 14.00 Uhr FF USV Jena SC Freiburg 05.04.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Sand 05.04.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayern München 05.04.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FFC Frankfurt 05.04.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SGS Essen 26.04.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Turbine Potsdam 26.04.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt MSV Duisburg 26.04.20 14.00 Uhr Bayern München FF USV Jena 26.04.20 14.00 Uhr SC Sand TSG Hoffenheim 26.04.20 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FC Köln 26.04.20 14.00 Uhr SGS Essen VfL Wolfsburg 03.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SC Freiburg 03.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayern München 03.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim MSV Duisburg 03.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena Bayer Leverkusen 03.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Sand 03.05.20 14.00 Uhr SGS Essen 1. FFC Frankfurt 10.05.20 14.00 Uhr Bayern München VfL Wolfsburg 10.05.20 14.00 Uhr SC Freiburg SGS Essen 10.05.20 14.00 Uhr SC Sand FF USV Jena 10.05.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Turbine Potsdam 10.05.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FC Köln 10.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FFC Frankfurt 17.05.20 14.00 Uhr SGS Essen Bayern München 17.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Sand 17.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam TSG Hoffenheim 17.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen 17.05.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Freiburg 17.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena MSV Duisburg