VfL Wolfsburg siegt beim Ladies First Cup

18

Tripel-Sieger VfL Wolfsburg hat das Turnier im französischen Calais für sich entschieden. Im Finale des Ladies First Cup gab es einen knappen Sieg für die „Wölfinnen“, den Treffer erzielte eine Heimkehrererin.

Conny Pohlers, die gerade erst von ihrem dreimonatigen Gastspiel in der US-Profiliga NWSL zurückgekehrt ist, erzielte per Kopf in der 81. Minute nach Flanke von Anna Blässe den Treffer des Tages beim 1:0 (0:0)-Sieg.

Conny Pohlers
Conny Pohlers traf einmal mehr für Wolfsburg © Sven-E. Hafft / girlsplay.de

Gelb-Rote Karte für Popp
In der Schlussphase sah die eingewechselte Alexandra Popp die Gelb-Rote Karte, in einer Partie, in der Paris Saint-Germain mehr vom Spiel hatte und sich der VfL Wolfsburg am Ende ein wenig glücklich durchsetzte. Im Spiel um Platz 3 setzte sich der FC Barcelona mühelos mit 4:0 gegen Inter Mailand durch.

Kellermann: „Ergebnis nicht überbewerten“
Trainer Ralf Kellermann erklärte: „Die Partie war sehr intensiv, und insbesondere in der ersten Hälfte hat Paris viel riskiert. In meinen Augen waren die Französinnen vor der Halbzeitpause auch das bessere Team. Wir haben dann aber im zweiten Durchgang unsere Leistung abgerufen. Ich möchte das Ergebnis zwar nicht überbewerten, aber wir haben gegen zwei internationale Gegner gewonnen und zu Null gespielt – das gibt eine Menge Selbstvertrauen.“

Aufstellung VfL Wolfsburg: Schult – Tetzlaff (64. Wensing), Fischer, Vetterlein (61. Popp), Maritz – Blässe, Goeßling (46. Keßler), Hartmann, Bunte (46. Müller) – Pohlers, Oparanozie (77. Damnjanovic)

Bundesliga-Auftakt gegen Bayern
Zum Bundesliga-Auftakt empfängt der VfL Wolfsburg am Samstag, 7. September, 13 Uhr (live auf Eurosport und DFB-TV) den FC Bayern München.

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

18
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
18 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
3 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
10 Kommentatoren
hollyAltwolfThereseMatzeSheldon Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sheldon
Sheldon

@Markus: Kennt man den Grund, wieso Popp geflogen ist?

Ansonsten zeigt sich wieder einmal, dass die Torgefahr noch nicht in dem Bereich ist, wie man es nach der letzten Saison hätte erwarten können. Gut für den Rest der Liga!

derBA
derBA

@Sheldon: Also nach meinen Infos war es eine Gelb-Rote Karte.
Die erste wegen Diskussion/Rangelei mit der Gegenspielerin und die zweite für ein Foulspiel.

waiiy
waiiy

Egal, wie die Spiele und Ergebnisse letztendlich sind, man kann nicht sagen, dass sich Wolfsburg eine Blöße gibt. Das ist schon beeindruckend und anders als bei den anderen Teams der Bundesliga.

Klar, man kann die Spiele von Potsdam und Wolfsburg gegen Nordkorea vielleicht nicht vergleichen. Aber der Unterschied im Ergebnis ist eben die einzig sichtbare Aussage.

Man darf gespannt sein. Ich sehe Wolfsburg nach der letzten Saison nicht abstürzen, wie es hier manchmal gemunkelt wird.

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Auch wenn die Streamqualität ganz schön stressig für die ohnehin bereits computergeschädigten Augen daherkam, konnte man erkennen, dass sich der VfL ähnlicher Dominanz wie seinerzeit bei dem OL-Finalspiel ausgesetzt sah. Allerdings konnte auch PSG keinen seiner zahlreichen Torabschlüsse im selbigen unterbringen, was auch z.T. Schult zu verdanken war, wenngleich da keine Paraden dabei waren, die nicht auch Vetterlein hätte zeigen können. Letztlich war es wiederum einer Einzelleistung, nur dieses Mal von Pohlers, zu verdanken, dass der Ladies1st-Cup nach WOB geht. Mit Ruhm zu einem derartigen Zeitpunkt bekleckert, hat sich für mich keines der beiden Teams. Herausragend auf PSG-Seite einmal mehr… Weiterlesen »

Antje
Antje

@Schenschtschina Futbolista

Deine Schreibe in Stil und Form, finde ich mal wieder höchst beeindruckend. Der gewisse Unterton, macht die Würze perfekt.

Ein Dankeschön an Dich und Deine Spieleinschätzung!

Matze
Matze

Einzelleistung? Hat Conny sich die Flanke selber genau auf den Kopf gelegt? Mach mir unsere Anna nicht schlecht. 😉

Und zu Schult: Was soll sie machen, wenn nichts Besseres auf ihr Tor kommt. Schauparaden?

Alice
Alice

Ich möchte mich Matze anschließen. Annas Flanke war Zucker! Man kann sagen, dass es durch Zsanetts Ausfall in der letzten Saison bei ihr zu einer erheblichen Leistungssteigerung kam (obwohl sie vorher auch keinesfalls schlecht war) und ihr Kampfgeist ist hier schon legendär 🙂 Also mindestens 50% des Tores würde ich ihr schon zuschreiben!

Mir geht es vermutlich wie einigen anderen. Retrospektiv betrachtet sehe ich Ali Vetterlein wohl nurnoch durch die „rosarote Brille“. Hoffentlich gewinnt Schult in Wob noch erheblich an Souveränität und mit der Zeit die HErzen der Fans.

Altwolf
Altwolf

Einigen Kommentaren merkt man an,daß sie von den Ergebnissen WOBs enttäuscht sind, denn bei entsprechenden Niederlagen hätte man doch schön Ablästern können, da man es ja schon vorher gewußt hatte.Eine „zusammengekaufte“ Truppe kann schließlich nicht dauerhaft erfolgreich Fußballspielen. Es ist Vorbereitungszeit für alle Buli-Teams und da sind diese Ergebnisse nur Zeichen von verbesserungswürdigen Mannschaftsteilen und Spielabläufen. @Wally.Ich sehe es auch so,klar freut man sich über die Siege,aber wie letztendlich die Spiele zu Beginn der Saison aussehen ist doch Spekulation.Im Vergleich zur Konkurenz doch ordentliche Resultate ohne zu glänzen. Man konnte doch sehen,daß R.Kellerman versucht hat, alle Spielerinnen auf ihren Positionen… Weiterlesen »

Matze
Matze

@Alice: Irgendwo schrieb jemand(ich glaube bei Facebook) :“Ohne Alisa kein Humba“.

Wer den Empfang der Deutschen N11 in Frankfurt gesehen hat, weiss, das Almuth Schult das auch kann.(Neben gut Halten)

(Nicht, das man mich falsch versteht: ich mag Alisa und hab sie hier auch schon mehrfach verteidigt.)

Sheldon
Sheldon

Ich vermute, dass es mit Anna Blässe ähnlich laufen wird wie mit Alisa Vetterlein. Da wird es eine ansprechende Spielerin auf dem Markt geben, wie beispielsweise Bajramaj in Torform, die man holen kann, sie wird geholt und Blässe vor den Latz gesetzt und diese sucht sich nen neuen Job. Zu den Spielen und dem Stand der Vorbereitung: Ich denke, man kann die Stärke von Wolfsburg im Vergleich zu Bayern oder Potsdam nicht beurteilen, da die Vorbereitungspläne der Mannschaften ganz unterschiedlich waren. Bayern und Potsdam haben vorwiegend gegen Männermannschaften aus dem U17-Bereich getestet und dabei knappe Niederlagen eingefahren, Wolfsburg hat gegen… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

@Sheldon.A.Blässe hat es dir offensichtlich angetan,da du dich doch sehr um ihr Schicksal sorgst;dabei hat sie doch schon reichlich Spielzeit in der Vorbereitung sammeln können – und nicht zu übersehen in der letzten Zeit auch einen Leistungssprung vollzogen – was offenbar bei dir Begehrlichkeiten in Richtung Bayern aufkommen läßt. Was die nun physisch erstarkten Bayern betrifft, solltest du dich doch eher um die vielen Talente bei Bayern kümmern,denn es geht das Gerücht noch mehr US-Spielerinnen saisonal zu verpflichten. Hier könnte es durch die dann vorherrschende Englischlastigkeit unter Umständen zu Kommunikationsstörungen und Sprachengewirr kommen und auf der Bank bzw. Tribüne unter… Weiterlesen »

waiiy
waiiy

@Altwolf: Die Gerüchte für die vermeintlichen US-Verpflichtungen bei Bayern habe ich auch gelesen. Ich bin da eher skeptisch, da es wohl so aussieht, dass sie nur zeitweilig im Club sein werden. Ich mag das eher nicht, auch wenn es die Mannschaft kurzfristig erfolgreicher machen kann. Aber ob es sie weiterbringen wird, wird sich zeigen. Auf jeden Fall kann man Julia Simic unter den Umständen gratulieren, dass sie den Schritt nach Potsdam gewagt hat. Und die „Fans“ der Bayern, die sich immer noch lautstark darüber beschweren, sollten ein bisschen in sich kehren und sich überlegen, warum sie das wirklich getan hat.… Weiterlesen »

Sheldon
Sheldon

@Altwolf: Oh, Bayern-Bashing… […] Bayern hat zur Zeit 24 Spielerinnen, davon mit Schroffenegger eine Langzeitverletzte. Sandra de Pol hat den Zenit überschritten, ebenso wenig denke ich, dass Tanja Wörle nach ihren vielen OPs und ihren immerhin schon 33 Jahren auf dem Buckel noch großartige Ambitionen Richtung Bundesliga stellen wird, sondern viel eher ihrem Bruder in der Trainingsleitung zur Hand gehen wird. Bleiben noch 21 Spielerinnen. Davon zwei Keeperinnen, macht 19 Spielerinnen. Wenn man dann noch bedenkt, dass Kleiner und Jaser erst wieder nach längeren Verletzungspausen im Aufbautraining sind, dann sind es noch 17 Feldspielerinnen. Die Überpopulation in der Abwehr habe… Weiterlesen »

Matze
Matze

Sag mal, Sheldon, nimmst du dich selber eigentlich noch ernst?
Genau das, was du hier über „Bayern-Bashing“ von dir gibst, betreibst du in verschärftem Maße mit dem VfL Wolfsburg.
Und was das Gerüchtestreuen angeht, bist DU ja wohl das größte Vorbild.

Therese
Therese

Einige Bemerkungen zu Ladies First Cup:

Internet:
25.08.2013 Sonntag PSG – Milan 15.000
28.08.2013 Mittwoch Milan – Barcelona und PSG-Wolfsburg 33.000

im Stadion:
26.08.2013 Montag Wolfsburg – Barcelona 800
25.08.2013 Sonntag PSG – Milan 1300
28.08.2013 Mittwoch Milan – Barcelona und PSG-Wolfsburg 2000

Altwolf
Altwolf

@Sheldon.Na wenn das „Bashing“ ist,dann willkommen im Club!!Ich habe eigentlich nur „deine“ Worte und Argumentationen aus vorangehenden Diskussionen, insbes. im Zusammenhang mit WOB (z.B.Verpflichtung N.Fischer) nun auf Bayern projiziert und siehe da , du bewertest es als „Bayern-Bashing“??
Und was das „Gerücht“ betrifft, habe ich das auf Framba oder Womensoccer gelesen, also nicht von mir erfunden.
Immerhin hat man ja jetzt mit der ALLIANZ auf dem Trikot einen potenten eigenen Sponsor, vielleicht muß man nun auch nicht mehr nur auf Talente setzen und will den Erfolg schon früher ?

Altwolf
Altwolf

@wally.Die saisonale Verpflichtung von Spielerinnen für einige Monate bzw.Wochen, wie sie für die Play-offs z.B.im Eishockey üblich sind oder jetzt C.Pohlers mitgemacht hat,finde ich persönlich auch nicht wirklich sinnvoll ( evtl.noch bei verletzungsbedingtem Ersatz von wichtigen Spielposition), da das Mannschaftsgefüge und die Homogenität eines Teams darunter meist leiden. Oft können diese Spielerinnen auch ihre wirkliche Leistungsfähigkeit in dieser Phase nicht auf den Platz bringen (z.B. Rapinau bei OL).In den Staaten,wo der Erfolg immer im Vordergrund steht,ist das aber wohl an der Tagesordnung.

holly
holly

@ Sheldon

die Bayern FF werden in den nächsten 5 Jahren nicht Meister.
Du glaubst doch nicht allen ernstes das die Mannschaften die gegen A oder B Junioren gespielt haben, deswegen ne bessere Saison spielen werden.
Dann steigt mein Verein ja in die 2 FF Bundesliga auf, weil die haben in der Vorbereitung auch ein Spiel gegen ne A Junioren Mannschaft gemacht.
Das ist so witzig das ich mich kaputt lachen könnte.
Wenn man schlecht trainiert nutzen auch die Spiele gegen männliche Junioren nichts.