Frankfurt verpflichtet Peggy Kuznik

Von am 23. August 2013 – 17.15 Uhr 20 Kommentare

Der 1. FFC Frankfurt war zwei Wochen vor Saisonstart noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv und hat Verteidigerin Peggy Kuznik verpflichtet.

Die 27-Jährige unterschrieb in Frankfurt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015. Kuznik ist somit nach Celia Sasic, Asuna Tanaka, Alina Garciamendez und Anke Preuß der fünfte Neuzugang. Kuznik war zunächst vom SC 07 Bad Neuenahr zum Tripel-Sieger VfL Wolfsburg gewechselt, hatte sich dort aber aus persönlichen Gründen nach einigen Wochen bereits wieder verabschiedet.

Peggy Kuznik

Peggy Kuznik (li.) im Duell mit Genoveva Anonma © Framba-Fotos.de

Anzeige

Schnelle Integration
Kuznik erklärt: „Ich freue mich auf die neue Herausforderung beim 1. FFC Frankfurt. In den vergangenen Tagen konnte ich meine künftigen Mitspielerinnen und das Trainer- und Betreuerteam kennenlernen. Es hat mich sehr gefreut, wie freundlich ich aufgenommen und integriert wurde. Toll ist, dass ich weiterhin mit Colin Bell als Trainer arbeiten kann und ich bin mir sicher, dass wir als Mannschaft einiges erreichen können. Ich werde hart arbeiten, um mein Bestmögliches zu einer erfolgreichen Saison beizutragen.“

Reaktion auf angespannte Kadersituation
FFC-Manager Siegfried Dietrich meint: „Mit der Verpflichtung von Peggy Kuznik konnten wir schnell auf die verletzungsbedingt angespannte Kadersituation reagieren und freuen uns, dass wir sie kurzfristig verpflichten konnten. Peggy ist eine sehr erfahrene Bundesligaspielerin, die uns als ausgewiesene Defensivkraft weiterhelfen wird.“

Tags: ,

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

20 Kommentare »

  • Matze sagt:

    @Sheldon: Das hat Peggy Kuznik im letzten Saisonspiel gegen den VfL zusammen mit Schult und Maier und den anderen schon mal nicht geschafft.

    (0)
  • Lucy sagt:

    Also für mich kommt Peggy nicht von Turbine ! Sie kommt von WOB/Neuenahr und davor war sogar noch Leipzig.

    Wenn wir aber so richtig weit zurück gehen wollen, dann können wir auch gleich sagen, sie kommt von Blau-Weiss Tröbitz nach Frankfurt ! 😉

    Man muss nicht immer übertreiben – und mir ist es egal, wie alt sie war, als sie nach Potse kam. Es gab genug Vereine dazwischen ! 😉

    (0)
  • Neutral77 sagt:

    Wow, und der Hellseher Sheldon hat wieder gesprochen!!

    Du hast ja auch letzte Saison eine 100 % Quote hingelegt bzgl. deiner Voraussagen was Wob betrifft….. und zwar NEAGTIV = TRIPLE Sieger !!!

    (0)
  • holly sagt:

    am 14. September kann ich mir auch ein Bild von der hier so hochgehandelten Spielerin machen. Habe sie in ihrer Potsdamer Zeit auch schon spielen gesehen. Komischerweise ist sie mir da nie aufgefallen. Das lag aber bestimmt daran das der HSV immer so schwach war 🙂

    (0)
  • Fuxi sagt:

    Manchmal hab ich das Gefühl, der 1.FFC Frankfurt könnte einen 40er-Kader haben und trotzdem maximal 15 Spielerinnen einsatzbereit.

    (0)