Bayern München ehrt seine Europameisterinnen

32

Der FC Bayern München hat am Donnerstagabend im Rahmen des Audi-Cup-Finales in der ausverkaufen Allianz Arena seine beiden Europameisterinnen Lena Lotzen und Leonie Maier geehrt.

Die beiden Spielerinnen wurden von FC Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß und dem Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge vor 68 000 Fans in der ausverkaufen Allianz Arena beim Finale des Audi-Cups zwischen dem FC Bayern München und Manchester City geehrt.

Ehrung für Lena Lotzen und Leonie Maier
Von links nach rechts: Karl-Heinz Rummenigge, Lena Lotzen, Leonie Maier, Karin Danner, Uli Hoeneß © FCB Frauenfußball

Ab in den Urlaub
Nach der erfolgreichen EM in Schweden, wo die DFB-Elf am Sonntag im Finale von Solna mit einem 1:0-Sieg gegen Norwegen den EM-Titel holte, geht es für die beiden Spielerinnen nun in den verdienten Erholungsurlaub.

Bundesligaauftakt in Wolfsburg
Ab Mitte August steigen beide wieder ins Mannschaftstraining ein. Der FC Bayern München startet am Samstag, 7. September, 13 Uhr, mit einem Auswärtsspiel bei Meister VfL Wolfsburg in die neue Saison.

Erstes Spiel im neuen Grünwalder Stadion
Eine Woche später gibt es dann gegen den SC Freiburg in der neuen Heimspielstätte an der Grünwalder Straße das Debüt auf eigenem Platz.

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

32
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
30 Kommentar-Themen
2 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
15 Kommentatoren
SheldonDAWIDenkoAltwolfwaiiyziefle Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
ziefle
ziefle

Eigentlich bin ich kein Bayernfan.

Aber hier muss ich annerkennend feststellen die Bayernbosse wissen was sich gehört und bringen den FF nach vorn.

speedy75
speedy75

Man muss nicht unbedingt Bayernfan sein um zu erkennen dass diese Aktion wirklich top ist, auch so kann man den FF versuchen nach vorne zu bringen.

Altwolf
Altwolf

Da ich inzwischen darüber aufgeklärt worden bin,daß der FF der Bayern Fußball AG – also der Profiabteilung – angehört, ist das zwar schön,daß man dort endlich die Spielerinnen des FC Bayern auch in dieser Form wahrnimmt und endlich in dieser Saison in München an der Grünwalder Straße die Buli-Spiele, statt auf dem Dorf (Aschheim), austragen kann, doch Wertschätzung des FF des Vereines mit diesem Hintergrund sollte anders aussehen.Uli Höneß hat sein Faible für den Basketball (Männer) seit einiger Zeit entdeckt und finanziert dort reichlich, aber vom FF hält er offenbar so gut wie garnichts.

Fritz W.
Fritz W.

Ich bin wirklich gespannt, wie sich der FF bei den Bayern in der nächsten Zeit entwickeln wird.
Die Mannschaft ist gut besetzt und es gibt einen besseren Spielort.

Die Unterstützung des Vorstands ist bei den Bayern natürlich immer sehr Erfolgsabhängig, d.h. bei besseren Zuschauerzahlen und Titeln wird der Gesamtverein auch großzügigere Mittel zuweisen.

Jonos
Jonos

Das macht den Manager Hoeneß aus; Hut ab! Über seine Verfehlungen sollten wir hier nicht sprechen.

AUGUSTUS
AUGUSTUS

Schön für die beiden Spielerinnen.

ziefle
ziefle

@altwolf
aber vom FF hält er offenbar so gut wie garnichts

Nachdem was ich heute in der Zeitung gelesen habe, ist es nicht relevant von was Herr Höneß in seiner Zeller etwas hält und von was nicht.

gerd.karl
gerd.karl

ziefle, der herr hoeness, der mehr geleistet hat im sozialen bereich als jeder linke politiker, der geht nicht in den knast.
er wird bewährung bekommen eine strafe zahlen und auch noch die steuern nachzahlen, und dann ist gut.

und geil das rummenige und hoeness die beiden europameisterinnen im stadion geeehrt haben.

andy43
andy43

Find ich auch toll, die Präsentation der beiden Supergirls vor dieser imposanten Kulisse. Nur schade, dass man das bei der Fernsehübertragung nicht gezeigt hat – oder habe ich etwas übersehen?
Dem Uli Hoeneß scheint es jedenfalls zu gefallen. Ob er seine negative Einstellung zum FF inzwischen geändert hat? Oder schaut er nur so fröhlich wegen der günstigen Verpflichtung von Leonie Maier – steuer- und ablösefrei?

gerd.karl
gerd.karl

andy43, wenn man sieht was der fc bayern münchen für geld, es kommen gute spielerinnen, in die frauenabteilung steckt.
dann scheint er seine einstellung geändert zu haben.

fußballfan
fußballfan

2009 wurde aucg kim kulig vom hsv beim buli spiel hsv gegen vfb für die europameisterschaft geehrt.
Wie bekannt ist hat der hsv seine frauenmannschaft abgemeldet.
Also kein grund zur euphorie .

Sheldon
Sheldon

Was den FCB angeht, sollte man sich die über die Situation klarwerden: 1. Der FF hat bisher maximal 1000 Zuschauer in München. Selbst so jemand wie Hoeneß, der seit 35 Jahren im Verein arbeitet und vorher dort Spieler war, hat die Zeiten, wo zu Fußballspielen der Männer maximal 1000 Zuschauer kamen, lange nicht mehr miterlebt haben. Selbst in der ersten Profisaison, der ersten Bundesliga-Saison 1963/64 hatte jeder Verein einen Zuschauerschnitt über 15000 Zuschauer, zu einer Zeit, wo Fußballspieler noch nen Appel und nen Ei verdient haben. Selbst vor über 100 Jahren waren am 4. Juni beim Meisterschaftsspiel Berliner TuFC Viktoria… Weiterlesen »

waiiy
waiiy

Irgendwie sollte die Ehrung auch ein bisschen die Ehrung für Bad Neuenahr sein, da Leonie noch keine Trainingseinheit in München absolviert hat… 😉

Bayern kann sich aber glücklich schätzen, sich als die beste Option für sie dargestellt zu haben, als es um ihre Zukunft ging. 🙂

ziefle
ziefle

Wenn ich das gewußt hätte, dass Sheldon das hohe Lied des FCB singt, hätte ich mir mein Lob verkniffen. 😉

andy43
andy43

waiiy, bravo! Dem Lob für Bad Neuenahr kann ich mich nur anschließen. Schön, dass das mal jemand ausspricht! Nur leider kann sich der SC 07 dafür nichts kaufen, etwas Kohle wäre da schon besser!
Ich glaube, ich werde noch FC-Bayern-Fan – aber nur wegen der großartigen Leonie Maier!

waiiy
waiiy

@andy43: Für München könnte man auch Fan werden, weil sie einen Plan zu haben scheinen. Da wird langsam aber stetig aufgebaut. Jetzt müssen es nur noch die Fans mitkriegen. Aber vielleicht ist solch eine Aktion wie jetzt mit Rummenigge und Hoeneß auch etwas Anschubhilfe.

michael
michael

2011 gab es eine Gesprächsrunde über FF, bei der K.H. Rummenigge vom FCB den Vorschlag machte, aus der FF-BuLi eine Profiliga zu machen und dass der FCB dazu sofort bereit sei. Allerdings hätte das nur einen Sinn, wenn alle FF-Vereine dies auch in die Tat umsetzen könnten, was leider bis heute nicht passiert ist.

Altwolf
Altwolf

@Sheldon.Hallo,schön mal wieder etwas von Dir zu lesen,jedoch habe ich schon klarere Statements deinerseits zur Kenntnis genommen.Mit vielen Worten und einem bis in die „Steinzeit“ reichenden Ausflug des Fußballs (FF gibt es offiziell glaube ich erst seit 1970)erklärst Du,warum ein Verein von der Kategorie Bayern München mit kleinem Geld seine FF-Abteilung führt.Die Barriere von erforderlichen 1000 Zuschauer (wenn ich mich erinnere durch U.Hoeneß als Wertmesser vorgegebn)ist doch weniger als ein dürftiger Grund, denn jetzt wird sich bei den Spielen an der Grünwalder Straße zeigen,wie interessiert die Münchner an FF sind. Wenn sich dann im Zentrum Münchens nicht mehr als 1000… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

@Markus Juchem. Naja, hin und zurück und man fährt nicht Luftlinie.Und richtig, am Sonntag überlegt man sich das dann auch 2x ,mehr Zeit bei der An- und Abreise zu verbringen,als das Spiel selbst dauert.Es kann ja sein,daß bisher keine zentraleren Spielstätten zur Verfügung standen,falls man sich um solche überhaupt bemüht hatte, aber bisher sah das doch ein wenig nach „Abschieben“ aufs Land aus.

Sheldon
Sheldon

@Altwolf: Es geht hierbei nicht darum, wie wenig der Anteil ist, den man investiert, sondern wieviel man dafür herausbekommt. Der FCB ist nunmal kein Verein, der mit seinem Geld herumwirft, ohne irgendwelches Kapital daraus zu schlagen. Obs einem passt oder nicht. Fakt ist doch nun einmal, dass bei 70.000 Zuschauer in jedem Spiel, die bereit sind, zwischen – sagen wir mal 20 Euro und 200-300 Euro (VIP-Loge) bei Bundesligaspielen (CL-Spiele natürlich umso teurer) bei 17 BL-Spielen + 4-5 CL-Spielen, also 21-22 Spielen im Jahr -> das beläuft sich durchaus auf Einnahmen von locker mal 30-40 Millionen Euro, dazu Fernsehgelder, die… Weiterlesen »