Angerer und Okoyino da Mbabi im ZDF-Sportstudio

Von am 22. Juni 2013 – 18.34 Uhr 69 Kommentare

Rund drei Wochen vor Beginn der Frauenfußball-EM in Schweden (10. bis 28. Juli) begrüßt Moderator Michael Steinbrecher die beiden deutschen Nationalspielerinnen Nadine Angerer und Célia Okoyino da Mbabi heute Abend ab 22.55 Uhr im ZDF-Sportstudio.

Damit will der Sender vom Mainzer Lerchenberg auf das Turnier in Schweden einstimmen. Das ZDF dürfte die beiden Spielerinnen nicht ohne Hintergedanken eingeladen haben, denn sowohl Nadine Angerer als auch Célia Okoyino da Mbabi werden in der kommenden Saison bei einem neuen Verein spielen, das Geheimnis, wo, wurde bisher noch nicht gelüftet.

Logo des ZDF-Sportstudio

Logo des ZDF-Sportstudio © ZDF / Corporate Design

Anzeige

Zukunftspläne weiter ungewiss
Angerer wurde zuletzt mit einem Engagement beim FF USV Jena in Verbindung gebracht, um die Dienste von Okoyino da Mbabi buhlen unter anderem der 1. FFC Frankfurt und Paris Saint-Germain.

Dass die zwei Spielerinnen das Geheimnis heute Abend lüften, ist äußerst unwahrscheinlich, doch einem kurzweiligen Auftritt der beiden dürfte dennoch nichts entgegenstehen.

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

69 Kommentare »

  • Zaunreiter sagt:

    Wie ich an der Diskussion sehe, ist man sich in manchen Dingen näher gekommen, was die Fernsehrechte für die Frauen angeht, die der DFB immer nur im Doppelpack mit den Männern feilbietet.

    Ich möchte aber zu @wrack zurückkommen, der sich das ZEIT-Interview mit Anna Gauto zu Gemüte führte. Also wenn ich erst beim DFB lernen muss, wie fräulein sich richtig duscht, Hände in den Hosentaschen unfreundlich wirken (ich interpretier das erst mal als Unsicherheit in diesen jungen Jahren, wo fräulein ihre Hände erst mal da zur Ruhe bringen will) und dem Fräulein dann Fleiß und Disziplin eingebläut werden muß, dann muß doch vorher das soziale Umfeld (Eltern, Familie, Lehrer, Schule) so versagt haben, dass daraus sich wohl Schlampen entwickelt haben müssen. Ich sehe das anders: Das soziale Umfeld und auch das Fräulein selbst richtet sich z.T. schon nach seinen gesellschaftlich bestimmten Uhrzeiten (Schule, Bahn-u.Buszeiten, Trainingszeiten). Dazu braucht es doch nicht erst den DFB, um zu lernen, wie ich fleissig und ordentlich werde. Diese jungen Leute – die ja auch noch die Pubertät durchmachen müssen, wo im Kopf alles neu verdrahtet wird – haben sich ja schon durch ihre Liebe für den Fußball vieles selbst verkniffen, um weiterzukommen. Da wird ja wohl eine Cola zuviel nicht schaden. 😉

    @Gracia Patricia: Ich wollte dich mitnichten in eine Ecke stellen, aus der du dich genötigt fühlen mußt, die Herrin des Siegerlandes zu verteidigen. 😉

    @all: Ich teile die Beobachtungen Detlefs zu den Leistungen der Torhüterinnen während einer Saison. Die Torhüterin bei meinem Lieblingsverein sah ich nicht unbedingt als Gute. Das Dilemma liegt beim Spielverständnis des Ex-Trainers und nunmehrigen Frankfurters, der als Reinkarnation von Helenio Hererra daherkam. Was er demnächst am Main umsetzt, ist also nicht mehr mein Bier. 😉 Ebenso was sie demnächst an der Aller umsetzen muss.

    (0)
  • Grace Kelly sagt:

    @ Detlef, let’s agree to disagree und wenn ich mich das nächste Mal Sonntag nachmittags vor meinem Schreibtisch drücke, gehe ich auf jemand anders los, versprochen.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Karl schrieb;
    „Nein , natuerlich nicht, derjenige der die Verschwoerungen aufdeckt gehoert ja fuer gewoehnlich nicht zu den Verschwoerern“

    Naja, viele Brandstifter sind selber Mitglied einer Feuerwehr!!! 🙂
    Und so manch ein politischer Witz der in der DDR kursierte, hatte Gerüchten zufolge seinen Ursprung in der SED selber!!! 😉

    Karl schrieb;
    „….aber irgendwann gehn die in Rente oder es gelingt uns sie zu bekehren:-).“

    Da hoffe ich eher auf die Pension, denn wie war das doch gleich mit dem Kamel und dem Nadelöhr??? 😉

    Karl schrieb;
    „wo die Spiele doch eh zu Zeiten stattfinden wo das Programm ansonsten grottig ist, mal sehn ob – und was sie antworten.“

    Oje, wenn Du das so geschrieben hast sind sie sowieso gleich beleidigt, daß Du so wenig Interesse an den Hausfrauensendungen, oder der 100.000-sten Wiederholung der BLindenstraße hast!!! 😉

    @Grace Kelly,
    Ich kann mit konstruktiver Kritik eigentlich sehr gut umgehen!!! 😉
    Wir müssen hier ja auch nicht alle einer Meinung sein, dann wärs ja auch langweilig!!!
    Eine konstruktive Streitkultur lebt von vielen unterschiedlichen Facetten an Meinungen!!! 🙂

    (0)
  • noworever sagt:

    @Grace Kelly

    (wie bereits früher bemerkt) bevor du nicht wenigstens mit 4 ausrufezeichen aufwarten kannst – you will have absolutely no chance to ‚win‘!!!!

    (ganz so, wie die kinder ihre ‚diskurse‘ austragen – der lauteste gewinnt)

    (0)
  • Grace Kelly sagt:

    Natürlich müssen und sollen wir nicht einer Meinung sein, und meine Augen würden ja schließlich auch erstarren, kämen sie nicht regelmäßig ins Rollen.

    Aber so lange – und das wird auch noch sehr lange – der Zweitligaverein meines Herzens nicht wieder mit den Besten um den Titel spielt und Nationalspielerinnen abstellt, ist meine Bereitschaft meine konstruktiven Bemerkungen und tiefen Einsichten in zielführende Internetdiskussionen einzubringen eben auf Zeiten begrenzt, in denen ich mich vor anderen Arbeiten drücke und keine Lust zum Putzen habe.

    (0)
  • Grace Kelly sagt:

    🙁 na da ich generell nicht mit Smileys und Ausrufezeichen arbeite, weil ich ziemlich reif bin, bleibe ich chancenlos!!!1!1!!

    (0)
  • noworever sagt:

    @Grace Kelly
    „da ich generell nicht mit Smileys und Ausrufezeichen arbeite …“

    der beitrag war auch eigentlich nicht als ein ’smiley‘ gedacht …

    es ist nun halt einfach mal so … wenn ich permanent auf einem 3-aus-rufe-level kommuniziere … mache ich es mir unmöglich meinen gegenüber wirklich … zu HÖREN.
    (just a matter of cause & effect)

    (die frage wäre höchstens, ob dies not-wendig ist? … but it’s not a must-smiley)

    (0)
  • Ralf sagt:

    @noworever

    Ich hab’s glaub schon mal geschrieben: „No chance!!!“ 🙂

    (0)
  • Ralf sagt:

    @noworever

    Fällt mir gerade noch ein:
    Würde es Dir helfen, wenn du wüsstest, dass ER!!! mindestens zwei sind?

    (0)