SC Sand verstärkt sich mit Anne van Bonn

Von am 13. Juni 2013 – 8.10 Uhr 2 Kommentare

Der SC Sand, Tabellendritter der Vorsaison in der 2. Frauenfußball-Bundesliga Süd, hat eine erste namhafte Neuverpflichtung für die neue Saison bekanntgegeben. Vom Erstliga-Absteiger FSV Gütersloh 2009 wechselt Anne van Bonn in die Ortenau.

Die 27-jährige Abwehrspielerin, die flexibel in Abwehr und Mittelfeld einsetzbar ist, erklärt zu ihrem erstmaligen Wechsel in die 2. Liga: „Das ist für mich eine neue Herausforderung. Obwohl mich Gütersloh halten wollte, habe ich mich in und außerhalb Deutschlands umgeschaut. Hier besteht die Perspektive in Richtung Aufstieg.“

Routinierte Spielerin
Van Bonn spielte zehn Jahre lang beim FCR 2001 Duisburg, mit dem sie zweimal DFB-Pokalsieger (2009 und 2010) wurde und einmal den UEFA Women’s Cup gewann (2009). 2004 wurde sie mit der U19 Weltmeisterin und Vize-Europameisterin. Insgesamt bestritt van Bonn 190 Erstligaspiele und erzielte 10 Tore.

Schlagwörter: ,

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • speedy75 sagt:

    Beim SC Sand wird eifrig daran gebastelt nach Hoffenheim der nächste Aufsteiger aus der 2ten Liga Süd zu sein. Da muss sich Köln die ja auch gern aufsteigen möchten, warm anziehen.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Ein weiterer Neuzugang beim SC Sand: Die frühere Juniorinnen-Nationalspielerin Angelina Lübcke wechselt vom 1. FC Lok Leipzig aus der 2. Frauenfußball-Bundesliga Nord zum SC Sand. Die 22-jährige offensive Mittelfeldspielerin stand in der vergangenen Saison 21 Mal für die Lok-Frauen auf dem Feld und erzielte dabei 9 Treffer.

    (0)