Schottischer Kader für Deutschland-Spiel benannt

Von am 8. Juni 2013 – 23.12 Uhr 1 Kommentar

Schottlands Nationaltrainerin Anna Signeul hat ihren 18-köpfigen Kader für das Spiel gegen Deutschland am kommenden Samstag in Essen (15.30 Uhr, live im ZDF) benannt. Mit dabei sind auch Lisa Evans vom 1. FFC Turbine Potsdam sowie Emma Mitchell, in der abgelaufenen Saison für die SGS Essen aktiv.

Die schottische Mannschaft, die in der vergangenen Woche in Reykjavík gegen EM-Teilnehmer Island mit 3:2 gewinnen konnte, kann wieder auf Top-Stürmerin Kim Little zählen, hat allerdings weiter diverse Ausfälle zu beklagen.

Olympia-Teilnehmerin weiter verletzt
Verzichten muss Signeul auf die Langzeitverletzten Ifeoma Dieke, die sich bei den Olympischen Spielen im vergangenen Sommer einen Kreuzbandriss zugezogen hat, Rachel Corsie und und Emma Fernon. Außerdem steht Rhonda Jones aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung, und Rachel Small fällt mit einer Oberschenkelverletzung aus. Auch Suzanne Grant wird nicht auflaufen können, die Stürmerin erwartet ihr erstes Kind.

Nominiert hat Signeul folgende Spielerinnen
Gemma Fay (Celtic, Spielführerin), Shannon Lynn (Chelsea LFC)
Jennifer Beattie (Arsenal LFC), Frankie Brown (Hibernian LFC), Leanne Crichton (Glasgow City), Lisa Evans (1. FFC Turbine Potsdam), Hayley Lauder (Mallbackens IF), Kim Little (Arsenal LFC), Joanne Love (Glasgow City), Suzanne Malone (Glasgow City), Eilish McSorley (Glasgow City), Emma Mitchell (SGS Essen), Joelle Murray (Hibernian LFC), Jane Ross (Vittsjö GIK), Megan Sneddon (Rangers), Emily Thomson (Celtic), Caroline Weir (Hibernian LFC)

Schlagwörter:

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

1 Kommentar »