Almuth Schult wechselt zum VfL Wolfsburg

Von am 29. Mai 2013 – 16.23 Uhr 27 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat sich die Dienste von Altmuth Schult gesichert. Die 22-jährige Nationaltorhüterin wechselt ablösefrei vom SC 07 Bad Neuenahr zum Triple-Gewinner und unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015.

„Wenn man die Gelegenheit hat, die aktuelle deutsche Nummer zwei zu bekommen, dann sollte man sie nutzen“, so VfL-Trainer Ralf Kellermann. „Almuth hat sowohl in der Bundesliga als auch im Nationalteam ihre Qualitäten eindrucksvoll nachweisen können. Mit ihr sind wir auf der Torhüter-Position noch besser aufgestellt als ohnehin. Deshalb freuen wir uns, dass es mit dem Wechsel geklappt hat“, erklärt Kellermann weiter.

Schult vom Umfeld begeistert
Auch Almuth Schult blickt ihrem Engagement bei den Grün-Weißen mit großer Vorfreude entgegen. „Zum amtierenden Meister, Pokalsieger und Champions-League-Sieger zu wechseln, ist schon etwas Besonderes. Das ist eine große Herausforderung, auf die ich mich sehr freue und von der ich hoffe, dass ich ihr gerecht werden kann“, so die Sportstudentin, die sich vom Arbeitsumfeld in Wolfsburg angetan zeigt. „In Wolfsburg wird auf einem sehr hohen Niveau sehr professionell gearbeitet. Ich finde hier beste Bedingungen vor, um mich weiterzuentwickeln. International zu spielen und natürlich die Chance, auch einmal einen Titel zu gewinnen, das reizt mich sehr. Und darüber hinaus freue ich mich, wieder näher an meiner niedersächsischen Heimat zu sein.“

Anzeige
Almuth Schult

Almuth Schult wechselt nach Wolfsburg. © Nora Kruse / ff-archiv.de

U20-Weltmeisterin im vorläufigen EM-Aufgebot
Almuth Schult stammt gebürtig aus dem Wendland. Von ihrem Heimatverein FC SG Gartow wechselte die 1,80 Meter große Torhüterin 2007 zum Hamburger SV und von dort ein Jahr später zum Magdeburger FFC, mit dem sie anschließend in die Zweite Bundesliga aufstieg. Seit dem Sommer 2011 trug die U20-Weltmeisterin von 2010 die Farben des SC 07 Bad Neuenahr, für den sie 43 Mal in der Bundesliga im Tor stand. Im A-Nationalteam war Schult bisher elf Mal im Einsatz, für die Europameisterschaft in Schweden im Juli steht sie im vorläufigen DFB-Aufgebot. „Ihr Studium in Köln wird sie von Wolfsburg aus fortsetzen können. Wir geben ihr die Möglichkeit, während des Semesters wenigstens einmal in der Woche vor Ort zu sein“, erläutert Kellermann.

Für den VfL ist Schult nach der Verpflichtung von Noelle Maritz bereits der zweite Neuzugang für die kommende Saison.

Jetzt lesen
SC Sand verpflichtet Andreia Norton

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

27 Kommentare »

  • Linda sagt:

    Neues zum neuen VfL-Stadion im Allerpark:
    https://www.vfl-wolfsburg.de/info/aktuelles/detailseite/artikel/standortverbesserung.html

    Für unsere VfL-Frauen (und U23-Herren), 5.200 Plätze, wird zu Beginn der Saison 14/15 eingeweiht und das Stadion allein kostet 14,5 Mio Euro. Das Bild weckt so eine große Vorfreude bei mir!!! Überlege ja ohnehin schon, nur noch zu den Frauen zu gehen, weil die Männer nicht nur nichts bringen, sondern auch noch die Spiele teuer sind, zu den Frauen geh ich ohnehin, aber in dem neuen Stadion wirds bestimmt viel atmosphärischer als am alten VfL-Stadion:-)

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Detlef
    > Ich bleibe dabei, diese Verpflichtung war völlig unnötig von WOB!!!
    Na klar, ich doch auch!
    > Denn anders als Sheldon behauptet hat, hätte Bernd Schröder schon sehr gerne zugegriffen!!!
    Wurde so zumindest im TV-Kommentar kommuniziert!
    Bin aber dennoch froh, das die Konstellation scheinbar unserer Wunschvorstellung entspricht
    -> 1st Keeperin: Felix 2nd Keeperin: Kaba -> 3rd: mir egal!
    > Andererseits merkte man ALYSSA auch hin und wieder an, daß sie keine ernste Konkurrenz im Nacken
    > hatte, da Schröder voll auf sie gesetzt hatte!!!
    > Ihre Fehler häuften sich gerade zum Saisonende, als klar war, daß sie den Verein verlassen würde!!!
    Trifft absolut zu, aber eben auch auf Yuki, bloss ist die immer für ein Tor gut (wie Lys im Pokal)!
    Übrigens könnte die US-Girl-Verpflichtung doch auf Ingrid Wells (The General) hinauslaufen, bloss ein Wechsel Ende August nach Potsdam heißt doch im Klartext:keine Vorbereitung mit dem Team auf neue BL-Saison, damit kaum Integration und Möglichkeit des Deutschlernens und, und, und…
    Gerade, wenn man in der Schaltzentrale agieren soll, ist eine gute Vorbereitung zwingend. Ergo, ich versteh`s nicht, was da wieder angeleiert wurde!

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Linda
    Löbliche Einstellung, aber wird nicht bei einem Stadionneubau der Preis der Eintrittskarten ansteigen? Alles andere würde mich jedenfalls wundern! 🙁

    (0)
  • Linda sagt:

    Ich hoffe nicht…Aber das am Elsterweg ist wirklich nicht toll, mit der Laufbahn, dem weiten, leeren Rund und alles sehr verkommen… Da haben unsere Spielerinnen mehr verdient, deswegen überwiegt für den Moment erstmal die Freude…

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @SF: Nicht bei VW!

    @Linda: Naja, wems gefällt… Das sieht mir alles, wie es dort abgebildet, surreal aus und viel zu unecht…

    (0)
  • Meta sagt:

    lt. der WAZ von heute hat sich Schult eine „Stammplatzgarantie“ geben lassen:

    https://www.waz-online.de/Wolfsburg/WAZ-Sport/Sport-allgemein/Vetterlein-denkt-an-Abschied

    (0)
  • enthusio sagt:

    @Meta:
    „lt. der WAZ von heute hat sich Schult eine “Stammplatzgarantie” geben lassen“

    Davon ist im von Dir zitierten Artikel nichts berichtet. Ich lese nur, dass Kellermann Almuth Schult als Stammtorhüterin verpflichtet hat und das Alisa Vetterlein auch so mitgeteilt hat.

    (0)