Wolfsburg Deutscher Meister, Potsdam in der Champions League

76

Der VfL Wolfsburg hat sich mit einem Heimsieg gegen den SC 07 Bad Neuenahr zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den deutschen Meistertitel gesichert. Neben Wolfsburg qualifiziert sich der 1. FFC Turbine Potsdam als zweites Team für die UEFA Women’s Champions League, da der 1. FFC Frankfurt zum Saisonabschluss verlor.

Dem VfL Wolfsburg wäre rechnerisch der Titel bei einer Niederlage noch zu nehmen gewesen, doch mit einem 4:0 (1:0)-Sieg gegen den SC 07 Bad Neuenahr vor 5 859 Zuschauern in der Volkswagen-Arena brachten die Wölfinnen die erste deutsche Meisterschaft unter Dach und Fach. Martina Müller (9., 57.), Conny Pohlers (64.) und Kapitänin Nadine Keßler (73.) erzielten die Treffer. Nationalspielerin Alex Popp musste in der ersten Halbzeit mit einer Verletzung am rechten Fuß vom Platz getragen werden, eine genauere Diagnose wird erst eine Untersuchung im Krankenhaus liefern.

Video zum Meistertitel des VfL Wolfsburg

Zum Bundesliga-Tippspiel

Kellermann: „Wunderbares Gefühl“
Ralf Kellermann, Trainer und Sportlicher Leiter, erklärte: „Das ist ein wunderbares Gefühl. Wir haben ein überzeugendes Spiel gezeigt und auch die Ziele erreicht, die wir uns noch gesetzt hatten: Wir wollten in der Gesamtbetrachtung die beste Offensive haben und auch noch einmal ohne Gegentor bleiben. Beides ist uns heute gelungen. Jetzt haben wir uns für die nächsten Wochen eingespielt und noch etwas Selbstvertrauen getankt.“

Stimmen zu ersten deutschen Meisterschaft des VfL Wolfsburg

Pure Freude bei Müller
Müller freute sich über den ersten Vereinstitel ihrer Karriere: „Ich muss das erst mal sacken lassen, das ist Freude pur. Wir waren in dieser Saison unberechenbar, jede einzelne Spielerin war für ein Tor gut. Wir haben konstant Leistung gebracht, deswegen haben wir verdient die Schale geholt.“

Der VfL Wolfsburg bejubelt seinen ersten Meistertitel
Der VfL Wolfsburg bejubelt seinen ersten Meistertitel © Sven-E. Hafft / girlsplay.de

Keßler: „Überragende Entwicklung“
Kapitänin Nadine Keßler, die die Meisterschale von DFB-Vizepräsidentin Hannelore Ratzeburg überreicht bekam, erklärte: „Wir haben vor allem auch die Spiele gewonnen, die vermeintlich einfach erscheinen, das war entscheidend, dass wir am Ende oben stehen. Ich freue mich, dass die Mannschaft so eine überragende Entwicklung genommen hat.“ Neben dem VfL Wolfsburg wird in der kommenden Saison der 1. FFC Turbine Potsdam Deutschland in der UEFA Women’s Champions League vertreten.

Frankfurt verspielt Champions-League-Teilnahme
Die Potsdamerinnen gewannen beim FSV Gütersloh 2009 durch Treffer von Jennifer Cramer (44.) und Yuki Ogimi (62.)  mit 2:0 (1:0) und profitierten dabei von der 1:2 (0:2)-Heimniederlage des 1. FFC Frankfurt gegen den FC Bayern München. Sarah Hagen (31.) und Lena Lotzen (41.) brachten die Gäste vor der Pause in Führung, Lise Overgaard Munk gelang erst spät der Anschlusstreffer (86.), so dass die Frankfurterinnen zum zweiten Mal in Folge als Tabellendritter nicht an der europäischen Königsklasse teilnehmen werden.

Martens trifft doppelt bei Duisburg-Sieg
Der finanziell angeschlagene FCR 2001 Duisburg kam am letzten Spieltag zu einem 4:2 (2:1)-Sieg gegen den FF USV Jena und schob sich damit an den Thüringerinnen vorbei auf Platz 9. Für die Gastgeberinnen trafen Vanessa Wahlen (3.) zweimal Lieke Martens (10., 63.) und Gülhiye Cenigz (89.), für die Gäste waren Susann Utes (38.) und Vivien Beil (59.) erfolgreich.

Zweimal Remis
Der SC Freiburg und die SGS Essen teilten beim 1:1 (1:1) die Punkte. Sylvia Arnold (8.) brachte die Gastgeberinnen in Führung, Charline Hartmann sorgte noch vor der Pause für den Endstand (33.). Auch in der Partie zwischen dem VfL Sindelfingen und Bayer 04 Leverkusen gab es beim 2:2 (1:1) keinen Sieger. Merza Julevics Führung (12.) glichen die Gäste postwendend durch Merle Barth aus (15.). Carolin Simon brachte Leverkusen in Führung (67.), doch Nicole Loipersberger gelang kurz vor Schluss der Ausgleich (85.).

Frauenfußball-Bundesliga, Ergebnisse und Abschlusstabelle

FSV Gütersloh 20091. FFC Turbine Potsdam0:2(0:1)
VfL SindelfingenBayer 04 Leverkusen2:2(1:1)
VfL WolfsburgSC 07 Bad Neuenahr4:0(1:0)
FCR 2001 DuisburgFF USV Jena4:2(2:1)
SC FreiburgSGS Essen1:1(1:1)
1. FFC FrankfurtFC Bayern München1:2(0:2)
RangVereinSpieleTorverhältnisPunkte
1.VfL Wolfsburg2271:1653
2.1. Turbine Potsdam2270:1649
3.1. FFC Frankfurt2252:2647
4.FC Bayern München2249:2443
5.SC Freiburg2233:3132
6.SGS Essen2226:3030
7.SC 07 Bad Neuenahr2225:2930
8.Bayer 04 Leverkusen2231:4026
9.FCR 2001 Duisburg2237:4724
10.FF USV Jena2224:4722
11.VfL Sindelfingen2214:7312
12.FSV Gütersloh 20092219:727
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

76
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
74 Kommentar-Themen
1 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
37 Kommentatoren
Schenschtschina Futbolistaspeedy75Markus JuchembaleaDetlef Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Katerli
Katerli

danke Bayern!

jochen-or
jochen-or

Turbine in der CL – unfassbar, aber gut 🙂 🙂 🙂

Jetzt noch BVB-Sieg in London!

Und einmal mehr bestätigt sich, dass man im Fußball Erfolg nicht kaufen kann.

Marcel
Marcel

Der Fussballgott ist ein Turbinefan 🙂

Danke an die Bayern-Mädels für die Schützenhilfe !
Nächste Saison seid ihr wohl nochn härterer Konkurrent als jetzt schon.

Und Glückwunsch an die Turbinen auch wenns spielerisch nicht so lief wie mans gern hätte hat man doch immer gefightet bis zum letzten Spieltag und manchmal wird man halt doch belohnt dafür.
Freu mich schon aufs Pokalfinale und auf die nächste Saison die könnte richtig interessant werden.

Speedy75
Speedy75

Die Bayernmädels haben heute ein starkes Spiel gemacht. Ich hätte vom FFC da deutlich mehr erwartet.
Wahrscheinlich wollten die Bayernmädels Julia Simic noch ein Geschenk für ihren neuen Club mitgeben. *g*

Sheldon
Sheldon

Glückwunsch zunächst einmal an Wolfsburg, habe mir das Spiel angeschaut, das war ein würdiger Rahmen für eine Meisterschaftsfeier. Alles in allem auch verdient Meister geworden am Ende, in dieser Saison hätte es keine andere Mannschaft verdient gehabt. Tut mir ehrlich Leid für Frankfurt, hätte nach den letzten Auftritten von Frankfurt ihnen das wirklich gegönnt. Am Ende war es aber eine verkorkste Saison von Potsdam und von Frankfurt, wo es lange Zeit eher darum ging, wer es schafft, schwächer und verkorkster zu spielen. Dass es am Ende Frankfurt wieder trifft, tut mir leid, ein Jahr CL ohne Potsdam wäre auch mal… Weiterlesen »

Michele
Michele

Wenn man sich selbst um den Lohn bringt, hat man überhaupt nichts verdient! Wie kann man sich das noch nehmen lassen? Gut, dass ich heute nicht nach Frankfurt gefahren bin!
Weiß jemand zufällig, warum Mel nicht gespielt hat?
Glückwunsch nach Potsdam, ihr habt es euch verdient!

grammofon
grammofon

Als Potsdam Fan bin ich jetzt zumindest bis zur nächsten Saison auch Bayern Fan (der Frauen)! Vielen Dank!

Und Gratulation auch von mir an Wolfsburg. Der Titel war dieses Jahr vollkommen verdient.

Speedy75
Speedy75

In der 2ten Bundesliga haben Cloppenburg (Nord) und Hoffenheim (Süd) vor dem letzten Spieltag die besten Chancen um in die erste Liga auf zu steigen, beiden reicht am letzten Spieltag bereits ein Unentschieden.

@Sheldon
Du verkennst bei deiner Analyse dass aber Turbine diese Saison bereits im Umbruch ist während der FFC vor der Saison viele Nationalspielerinnen verpflichtet hat und man daher von denen eigentlich mehr erwarten konnte.

Gratulation von meiner Seite aus natürlich auch nach Wolfsburg. Man dass sich jahrelange Aufbauarbeit lohnt wenn es richtig angeht.

noworever
noworever

dem ffc frankfurt hat heute auch einfach (wieder mal) nicht das entscheidende quentchen glück zur seite gestanden. das schmälert keineswegs die leistung der bayern mädels, die sich ins zeug lehnten, als gänge es um alles oder nichts. und natürlich (wie immer in solchen fällen) hat der gegner/glücklichere dann auch eine hervorragende torfrau zwischen den pfosten stehen. desiree schuhmann hatte eigentlich kaum eine chance sich auszuzeichnen. aus drei potentiellen torchancen machten sie 2 tore! – so was nennt man effektiv. der ffc hatte etwa 10-12 sog. klare chancen … 1 tor sprang dabei heraus. dem ersten bayerntor ging (leider wieder mal)… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

Glückwunsch an Potsdam,die nun doch noch die CL erreicht haben,da sie ihre Hausaufgaben gemacht haben,während es natürlich für Frankfurt auch bitter ist,so kurz vor dem Ziel abgefangen zu werden.Aber genau diese Spiele,wenn es um etwas geht,sind es, wo du die Spielerinnen in der Mannschaft brauchst,die das Team, auch nach Rückstand, aufrütteln und nach vorne treiben. Hier scheint d.1.FFC ein Manko zu haben. @Sheldon. Alex Popp stand bei der Feier der Mannschaft mit Gehstützen auf der Bühne und war rel.guter Stimmung. Vermutet wird wohl e.Bänderdehnung und keine Fraktur im Fußgelenk.Bei der Enstehung sah es von draußen so aus,als ob sie entweder… Weiterlesen »

Winter
Winter

Frankfurt, ein Schatten seiner Vergangenheit. Grösste Ambitionen und stolpern mal wieder über ihre eigenen Füße. Da weiß man nicht ob man lachen oder heulen soll!
Turbine im Rahmen der Erwartungen, Wolfsburg mit dem Glück des tüchtigen.
Eine 5. Meisterschaft in Folge für Turbine wäre ja auch langweilig geworden.

Marcel
Marcel

Da werden die Wolfsburger mal Meister und schon machen sie die Schale kaputt… 🙂

Ina
Ina

So endet mal wieder eine BuLi Saison. Glückwunsch an den Vfl zu einer nahezu konstant guten Saisonleistung und der verdienten Meisterschaft. Glückwunsch an Turbine zur Vizemeisterschaft und CL Quali. Die Saisonleistung war ja aufgrund verschiedener Ursachen nicht immer überragend wie man gewohnt ist, wenn man sich allerdings die Zahlen anschaut und den jetzigen Ausgang mit den realistischen Erwartungen zu Beginn der Saison vor Augen führt, die (zumindest bei mir) eher niedriger angesetzt waren, kann man durchaus von einer erfolgreichen Saison sprechen. Alleine wenn man die Tordifferenz vergleicht zeigt sich, dass Turbine näher am ersten als am dritten Platz ist und… Weiterlesen »

xXx
xXx

Wolfsburg am Ende der Saison das glücklichere Team, wenn man sieht, wie oft sie kurz vor Schluss noch gerade so den entscheidenden Siegtreffer erzielt haben und wie oft auf der anderen Seite Turbine Potsdam am Ende unglücklich verloren hat. Aber natürlich braucht der Meister auch immer das Quentchen Glück und daher ist es am Ende auch verdient. Auch wenn ich nicht ins gleiche Horn stoßen möchte, dass Wolfsburg so alles überragend in dieser Saison war. Aber ein verdienter Meister, kein Frage. Am letzten Spieltag noch die CL-Qualifikation zu verspielen ist natürlich bitter für Frankfurt. Aber so viele Wendungen, die es… Weiterlesen »

TschickC
TschickC

@nowherever Endlich mal einer, der die Wahrheit sagt. Voll die Sauerei, dass sich die Bayern noch so angestrengt haben. Und wir hätten eigentlich 7-8:1 gewinnen müssen, aber so viel Pech und die Schiedrichterin … Eigentlich hat der Verein doch alles so toll und intellgent gemacht, immer ehrlich zu den Spielerinnen gewesen und denen rechtzeitig gesagt, dass sie gehen können, und alle die besten Spielerinnen gekauft, 2 mal die Versager-Trainer rausgeschmissen, und immer tolle neue geholt und wenn wir nicht so ein Pech mit Verletzungen (Lira) gehabt hätten wären wir schon lang deutscher Meister gewesen, nicht erst am letzten Spieltag!!! Und… Weiterlesen »

Sheldon
Sheldon

@Altwolf: Dafür hat sie aber mächtig Betrieb gemacht. So wie sie da gestikuliert hat, sah das mindestens nach nem Bänderriss, eigentlich aber nach nem Knöchel- oder Schienbeinbruch aus. Den letzten, den ich auf dem Spielfeld so habe gestikulieren sehen, was Michael Schjönberg damals bei seinem Schien- und Wadenbeinbruch. @Speedy: Mir ging es nicht um den Umbruch, sondern um die Turbulenzen rund um die Trainer, um Bajramaj und das Skandalspiel usw. Natürlich darf man von Frankfurt mehr erwarten, deswegen ja auch verkorkste Saison. Wie gesagt, verdient haben es weder Potsdam noch Frankfurt in dieser Saison, dafür waren die Leistung zumeist eines… Weiterlesen »

Speedy75
Speedy75

Während in Wolfsburg noch verdient die Meisterschaft gefeiert wird ist man bei den Bayernmädels eifrig dabei Verträge zu verlängern. So haben folgende Spielerinnen die Verträge verlängert:

Längert, Romert, Feiersinger und Wenninger.

xXx
xXx

Ärger in Frankfurt nach dem Saisonabschluss …

(…) Der Bild-Zeitung sagte Smisek: „Das war stillos. Es wurde nicht mal veröffentlicht, dass ich heute meine Karriere beende. Der Abgang tut mir weh!“ Für das Verpassen der Champions League machte sie die Vereins-Philosophie verantwortlich. „Ich verstehe die Personal-Politik des FFC nicht. Bei uns zählen nur Nationalspielerinnen. Aber durch Namen gewinnt man keine Spiele. Die vielen Trainer-Wechsel sprechen nicht für ein Zukunfts-Konzept“, kritisierte Smisek. (…)

Da hat sie auf alle Fälle wohl nicht ganz Unrecht.

franksquasher
franksquasher
karl
karl