Kerstin Garefrekes verlängert in Frankfurt

24

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Frankfurt hat den Vertrag mit Führungsspielerin Kerstin Garefrekes um eine weitere Saison verlängert.

Die zweifache Welt- und Europameisterin unterschrieb beim 1. FFC Frankfurt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014 und geht damit in ihre zehnte FFC-Saison.

Torgefährliche Führungsspielerin
Beim 1. FFC Frankfurt gehört die 33-Jährige nach wie vor zu den Führungsspielerinnen und absolvierte in der Saison 2012/2013 bisher sämtliche 21 Ligaspiele über die volle Länge. In der aktuellen Spielzeit führt Garefrekes die vereinsinterne Scorer-Liste mit insgesamt 13 Toren sowie vier Assists an.

Kerstin Garefrekes
Kerstin Garefrekes ist immer noch motiviert © Nora Kruse, ff-archiv.de

Unverändert motiviert
Kerstin Garefrekes erklärt: „Trotz einer nicht einfachen Saison und der noch offenen Fragen bezüglich der Qualifikation für die Champions League sowie der Neubesetzung der Trainerposition, habe ich mich bewusst zu diesem Zeitpunkt entschieden, meinen auslaufenden Vertrag beim 1. FFC Frankfurt um ein Jahr zu verlängern. Hinsichtlich der persönlichen Leistungsbereitschaft fühle ich mich auch nach vielen Jahren in der Frauen-Bundesligaunverändert motiviert, die bevorstehenden Herausforderungen gemeinsam mit allen Beteiligten anzugehen.“

Frankfurter Lebensversicherung
FFC-Manager Siegfried Dietrich sagt: „Wir sind außerordentlich glücklich, dass Kerstin Garefrekes ein weiteres Jahr für den 1. FFC Frankfurt spielt und mit ihrer Unterschrift schon vor dem wichtigen Saisonfinale ein klares Bekenntnis für die weiteren Herausforderungen unseres Vereins abgibt. ,KG’ zählt als wichtige Leistungsträgerin nicht nur zum Rückgrat im FFC-Team, sondern ist mit ihren immer wieder entscheidenden Toren auch eine Art Lebensversicherung für unsere Ziele. Mit ihrer klaren, unverwechselbar deutlichen Art, ihrer großen Erfahrung und ihrer uneingeschränkt professionellen Einstellung ist sie ein Vorbild für uns alle.”

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

24
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
23 Kommentar-Themen
1 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
15 Kommentatoren
thomSokratesSheldonMarkus JuchemDetlef Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
speedy75
speedy75

Sehr wichtige Spielerin für den FFC von daher gut dass sie um ein weiteres Jahr verlängert hat.

grammofon
grammofon

Garefrekes ist für mich die Spielerin der Saison. So weit ich es erkennen kann, die einzige Frankfurterin die immer konstant eine Top-Leistung abgerufen hat. Und es würde mich nicht überraschen, wenn sie dies noch viele Jahre lang weiter so tut.

xXx
xXx

Gut für Frankfurt, dass Garefrekes verlängert. Aber trotzdem auch iwie ein Zeugnis für eine verfehlte Transferpolitik, wenn die mit Abstand beste Spieler und Torschützin noch eine Spielerin aus der älteren Generation ist, von denen die meisten Spielerinnen ja ihre Karriere schon beendet haben. Da ist der Umbruch mal völlig in die Hose gegangen.

DAWIDenko
DAWIDenko

Wenn Frankfurt Garefrekes nicht hätte?
Denke ich mir immer öfters bei Frankfurt, vor allem seit dem Karriereende von Birgit Prinz und dem Weggang von Conny Pohlers. Schön für Frankfurt aber auch die gesamte Liga, dass sie noch ein Jahr spielt.
Hatte eigentlich schon mit einem für sie typischen „leisen“ Abgang gerechnet.

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Ich glaube, der N11-Rücktritt hat ihr gut getan! Sich nur auf den Verein und damit die BL konzentrieren zu können, scheint sich mit einer relativ konstanten Leistung „bezahlt“ gemacht zu haben.
Andererseits hätte ich mal ganz gern gewußt, ob GF auch in einem anderen Team so eine Leistung immer wieder abrufen hätte können…und andererseits, was hätte der 1.FFC für eine Tabellenposition ohne ihre spielentscheidenden Treffer etc.!

Sheldon
Sheldon

Die Frage wird erlaubt sein, was mit Bajramaj geschieht. Ihr Vertrag läuft nächstes Jahr aus. Ihre Positionen bei Frankfurt sind für ein weiteres Jahr belegt (Maro auf der 10, Garefrekes auf RA).

Ich denke (und würde es bei dem Trainer bedauern), dass sie wechseln wird. Vielleicht nach Wolfsburg, vielleicht nach Potsdam, vielleicht nach Bayern. Leider ist in Frankfurt für sie kein Platz (sie sollte ja eigentlich als Nachfolgerin von Garefrekes dorthin gehen).

Michele
Michele

@Sheldon

Das selbe habe ich mir auch gleich gedacht! Soltte sie nach ihrem Kreuzbandriss wieder richtig fit werden, muss sie natürlich auch spielen. Wenn sie bleibt, wird sie sich öfters auf der Bank wiederfinden! Vielleicht hilft ihr ja eine gute EM(sollte sie dabei sein), um sich anzubieten!
Super natürlich, dass KG bleibt. Damit habe ich eigentlich schon nicht mehr gerechnet!

laasee
laasee

Only a one year contract?
She is absolute quality and class.

Detlef
Detlef

Glückwunsch Frankfurt!!!
Ohne KG sähe es in Mainhatten wohl abermals sehr finster aus, was die CL-Quali angeht!!!
Das ausgerechnet eine Mittelfeldspielerin zu Frankfurts Goalgetterin Nummer Eins geworden ist, läßt die dortige Offensivabteilung nicht besonders gut aussehen!!!

@Sheldon,
LIRA hat überhaupt keine feste Position!!!
Ihr Pech war es nur, daß sie sowohl in der Natio, als auch in Frankfurt in ein starres Korsett gepresst worden ist, daß ihr die Luft zum atmen nahm!!!
Nicht zuletzt deshalb hatte LIRA in Potsdam ihre erfolgreichste Zeit, weil sie dort ständig ihre Positionen ändern konnte/durfte!!!

Sheldon
Sheldon

@Detlef: Das stimmt, doch gerade Garefrekes ist ja ein Faktor, wieso in Frankfurt das System so starr ist. Ando und Crno scheinen viel flexibler in der Rotation zu sein, die Garefrekes nicht mehr gewöhnt ist.

Gerade das war ja auch immer das Problem in der N11, dass Garefrekes und Bajramaj aus zwei ganz unterschiedlichen Spielsystemen kamen, aber miteinander harmonieren mussten. Das war kaum möglich!

Detlef
Detlef

@Sheldon,
Das sehe ich anders!!!
Gerade KG ist eine sehr flexible Spielerin, die (außer im Tor) schon auf allen Positionen gespielt hat!!!

Das „Korsett“ kam eher von den Trainern, die in ihren Köpfen wohl ähnlich starr im Denken waren/sind!!!

Du hast es ja selber angedeutet, daß beide (KG und LIRA) aus unterschiedlichen Spielsystemen kamen, wofür allerdings nicht die Spielerinnen, sondern die Trainer verantwortlich sind!!!

Herr Schulze
Herr Schulze

An @sheldon & Co.
Wenn eine Lira Bajramaj in halbwegs Normalform keinen Platz in einem Frauenfußballteam finden könnte, dann wäre das bei ihren Fähigkeiten ein Armutszeugnis – für den Trainer. Kahlert hat sich selbiges tatsächlich ausgestellt.
Kerstin Garefrekes (schön, dass sie ein weiteres Jahr dranhängt), Dzenifer Maroszan und Lira Bajramaj in einer Mannschaft zu haben, sollte ein Glücksfall für den Verein, für die Zuschauer, für die Spielerinnen und jeden guten Trainer sein – und kein Aufstellungsproblem.

Sheldon
Sheldon

@Herr Schulze/Detlef: Ich sehe die Problematik bei Garefrekes. Sie mag alle Positionen schon gespielt haben, ja, dennoch hat sie immer an ihrer Position geklebt, während Maro und Lira Rotationsspielerinnen sind, die sich frei auf dem Platz bewegen. Meines Erachtens werden Lira und Garefrekes nie miteinander harmonieren, deswegen wäre es besser gewesen, Garefrekes‘ Vertrag nicht zu verlängern!

FFFan
FFFan

Vielen FFC-Fans dürfte heute ein Riesenstein vom Herzen gefallen sein, als die Nachricht bekannt wurde, dass Kerstin Garefrekes ihren Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert hat.
‚KG‘ ist in Frankfurt tatsächlich immer noch unverzichtbar. Sie schießt die meisten Tore, spielt die besten Pässe, ist extrem laufstark und spielintelligent. Bei ihren Mitspielerinnen und den Fans ist sie hoch angesehen; ihr Wort hat Gewicht, egal ob sie nun die neue Kapitänin wird oder nicht.

Leser
Leser

@Sheldon: Das ist ja nun wirklich der amüsanteste Beitrag, den ich hier seit langem lesen durfte. Vergleichen Sie doch bitte einmal die Effizienz, Konstanz (Vgl. Homepage / Führende der Scorerliste seit 2009!!!),Vereinsolidarität und vor allem Persönlichkeit einer Kerstin Garefrekes mit der von Frau Bajramaj. Welcher Trainer/Manager würde hier auf Erstgenannte verzichten wollen, um alle Karten auf das Wagnis Bajramaj zu setzen?

Michele
Michele

Man brauch die Fähigkeiten einer Lira Bajramaj wohl nicht in Frage stellen, oder? Trotzdem hätte sie gegen KG keine Chance! Kerstin ist eine der beliebtesten Spielerinnen bei uns Fans und von Manager SiDi! Frankfurt kann sein System wohl nicht umstellen, nur damit Lira ihren Platz findet! Kerstin hat zwar nicht die technische Klasse, aber ist einfach für den FFC unersetzlich!

Sheldon
Sheldon

@Michele: Dann sollte man auch ehrlich zu Lira sein und ihr sagen, dass sie bei Frankfurt keine Chance haben wird, sich durchzusetzen. Denn um ihre Fähigkeiten ausspielen zu können, braucht sie ein auf sie ausgerichtetes Spielsystem, wo sie auf dem anderen Flügel jemanden hat, der genau der gleiche Typ ist. Das hatte sie in Potsdam mit Mittag, die vom Spielstil sehr ähnlich agierte wie Bajramaj. Allerdings denke ich das noch nicht mal. Ich denke, dass Lira eine reale Chance hat, sich unter Glass gegen Garefrekes durchzusetzen. Denn eigentlich ist das Spielsystem, dass sie jetzt in Frankfurt spielen, genau auf Lira… Weiterlesen »

Sokrates
Sokrates

KG´s Verlängerung ist ein Signal für den kommenden Sonntag und die nächste Saison! Ohne die wundersame Wiederbelebung des FFC durch Sascha Glass hätte KG vielleicht nicht verlängert. Noch ein Jahr Defensivfußball und langsames Ballgeschiebe mit wenigen Toren hätte sie sich vielleicht nicht mehr angetan, zumal sie eine gute berufliche Perspektive abseits des Fußballs hat. Ich vermute, dass Siggi mit ihr auch über Neuverpflichtungen für den Sturm gesprochen hat. Es müssen noch ein bis zwei torgefärliche Stürmerinnen verpflichtet werden – zumindest eine davon sollte eine typische Strafraumstürmerin sein. Kerstin braucht torgefährliche Abnehmerin für ihre Flanken und Pässe. Eine der beiden Stürmerinnen… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

Michele schrieb;
„Frankfurt kann sein System wohl nicht umstellen, nur damit Lira ihren Platz findet!“

Sie könnten es schon, und KG wäre wohl die Letzte, die damit ein Problem hätte!!!
Ich sehe es ähnlich wie die meisten hier, daß KG für Mainhatten im Moment jedenfalls unverzichtbar ist!!!

Sheldon
Sheldon

@Markus: Wer trainiert dann bitte die Erste? Sollte das wirklich so kommen, dann wäre das ein riesiger Fehler, weil man die Mannschaft dann wieder an einen neuen, völlig fremden Trainer gewöhnen müsste. @Sokrates: Es wird abzuwarten sein, ob Frankfurt wieder in dieses rückständige System verfällt, oder ob sie den Systembruch beibehalten. Die Vertragsverlängerung von Garefrekes und die anscheinend kommende Abschiebung von Glass wohin auch immer lassen eher ersteres befürchten. Damit dürften dann auch Lira keine Chance mehr bekommen bzw. versauern, wie man es so schön sagt. So wie ich Lira in Potsdam in Erinnerung hatte, macht sie das Spiel ganz… Weiterlesen »