Schult verlässt Bad Neuenahr, Hanebeck kehrt zurück

Von am 16. April 2013 – 10.53 Uhr 39 Kommentare

Bei Frauenfußball-Bundesligist SC 07 Bad Neuenahr laufen die Planungen für die kommende Saison auf Hochtouren. Nach dem Weggang von Leonie Maier zum FC Bayern München wird auch Nationalspielerin Almuth Schult den Verein verlassen. Doch auch ein namhafter Neuzugang ist zu vermelden.

Schult hat nach einem Bericht des Bonner Generalanzeigers ihren ursprünglich noch bis 2014 laufenden Vertrag an der Ahr gekündigt und gilt als eine heiße Kandidatin als als Nachfolgerin von Alyssa Naeher beim 1. FFC Turbine Potsdam. Und auch Marie Pyko wird den Verein dem Vernehmen nach Richtung Norwegen verlassen.

Almuth Schult

Almuth Schult hat ihren Vertrag gekündigt © Sandra Kunschke / girlsplay.de

Anzeige

Hanebeck zurück an alte Wirkungsstätte
Den umgekehrten Weg wird hingegen Mittelfeldspielerin Patricia Hanebeck gehen, die ab der kommenden Saison an ihre alte Wirkungsstätte zurückkehrt. Sie bestritt zwischen 2001 und 2003 19 Bundesligaspiele für die Kurstädterinnen. „Patricia zählt für mich zu den besten Mittelfeldspielerinnen der Liga“, freut sich Trainer Colin Bell.

Okoyino da Mbabi – bleibt sie oder geht sie?
Unklar ist auch weiterhin, ob Nationalstürmerin Célia Okoyino da Mbabi dem Verein erhalten bleibt, den weiter eine Schuldenlast von rund 400 000 Euro drücken soll. Laut Bad Neuenahrs Vizepräsident Herbert Kommer müsse der Verein radikal sparen, das Präsidium arbeite mit Hochdruck daran, „das kontinuierliche Fortbestehen des Vereins zu gewährleisten.“

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

39 Kommentare »

  • Chris sagt:

    @waiiy

    Ich kenne ihre Entwicklung auch, hab gesehen das sie sich gegen Desi Schumann durchgesetzt hat und war live in Madrid.

    Sie ist eine gute Torfrau und kann einiges leisten, nur kann ich es prinzipell nicht leiden, Spielerinnen nur nach Symphatie zu beurteilen.

    Und das tun leider auch viele. Die Objektivität geht da manchmal etwas verloren. Das sie Felix lieben, weiß ich. Das dürfen sie auch. Aber deswegen einen andere absichtlich schlecht zu machen, find ich etwas überzogen.

    Und die Gründe, die mir aufgezählt wurden, warum Naeher die schlechtere von beiden ist, waren manchmal wirklich hanebüchen.

    Ich bin der Meinung, dass es Gründe dafür gibt, warum sie nur ein Pflichtspiel in dieser Saison gemacht hat. Und wenn ich hier einiges lese, kann man Almuth nur wünschen nicht nach Potsdam zu kommen.

    (0)
  • Ina sagt:

    @Katerli
    Sarholz saß nicht auf der Ersatzbank und spielte nicht in der 2. weil sie krank war/ist. Das ist zumindest ihrem Instagram zu entnehmen und in einem anderen Forum meinte jemand es sein wohl ein grippaler Infekt.

    Zu den personellen Veränderungen kann ich nur sagen, dass ich sehr traurig bin, dass Patti, Yuki und auch Lys gehen, weil ich sie sehr mag und sie einfach klasse Sportlerinnen sind. Ich wünsche allen nichtsdestotrotz viel Glück und Erfolg!

    Was den angeblichen Wechsel von Schult zu Turbine angeht, erstmal abwarten. Diese Diskussion nervt m.E. ja jetzt schon, obwohl oder gerade weil es nur ein Gerücht ist. Wenn sie denn wirklich kommen sollte, ist es so und sie wird genauso unterstützt wie jede Turbine.

    (0)
  • wolle sagt:

    @Matze: Ihr habt wirklich tolle Spielerinnen und werdet verdient Meister, aber auf der Torwartposition fehlt euch meiner Meinung noch eine richtig Gute. Almuth ist dazu m.M nach die 1. Wahl. Vetterlein ist bestimmt keine Schlechte, aber für eure gehobenen Ansprüche wird sie nicht gerecht.
    P.S. Und Ihr seit nun mal der VW-Club, ob ihr wollt oder nicht. Wer das Geld nimmt muss halt auch mit dem Namen leben. Und da bin ich nicht der einzige der so denkt.

    (0)
  • be sagt:

    Also ich habe Naeher bei Turbine zum Anfassen neulich eigentlich so verstanden, dass für sie die Rückkehr in die USA keineswegs schon klar war und sie erst einmal sehen wollte, wie sich die NWSL so entwickelt. Sollte Schult tatsächlich nach Potsdam kommen, wären Fakten geschaffen und Naeher für Potsdam in den kommenden Jahren definitiv kein Thema mehr. Vielleicht ist das jetzt aber auch einfach nur Verhandlungsgrundlage? 😉

    Ob man Schult in Potsdam wirklich braucht, das sei mal dahingestellt. Zuletzt konnte Schult nicht uneingeschränkt überzeugen, sodass sie in Potsdam nicht gesetzt sein muss – ein Schlussfrauproblem hat Potsdam nun wirklich nicht. Und das wiederum kann Auswirkung auf ihre Stellung in der Natio haben. Unabhängig davon ist Schult in BN aber auch nicht die preiswerteste Personalie, und möglicherweise spricht für sie auch die Heimatnähe für Potsdam.

    (0)
  • LibudaStan sagt:

    Alyssa ist momentan nicht zu ersetzen. Aus meiner Sicht die beste Keeperin in der Liga und darüber hinaus. Einfach gutes Torhütertrainig in Potsdam. Speziell die Entwicklung ihrer Reflexe kann man beobachten. Auch strahlt sie Persönlichkeit aus.
    Ob das mit Schult auch so funktioniert ?

    (0)
  • grammofon sagt:

    @Ina: „Was den angeblichen Wechsel von Schult zu Turbine angeht, erstmal abwarten. Diese Diskussion nervt m.E. ja jetzt schon, obwohl oder gerade weil es nur ein Gerücht ist. Wenn sie denn wirklich kommen sollte, ist es so und sie wird genauso unterstützt wie jede Turbine.“

    Das unterschreibe ich voll und ganz.

    (0)
  • Lolly sagt:

    Almuth ist keinenfalls eine schlechte Torhüterin, vlt brauch sie auch genau so einen Wechsel jetzt einfach, der sie nochmal so richtig pusht… Bestes Beispiel eine Bajramaj, die nach ihrem Wechsel zu Potsdam sich überaus gut entwickelt hat usw… Ich bin auch dafür das Sarholz ins Turbine-Tor gehört, dennoch muss man erst einmal schauen, was denn nun für Wechsel noch kommen, egal auf welcher Position. Dahigehend gebe ich auch WINTER recht, wenn Sarholz sich durchsetzt ist sie eine Anwärterin auf die Natio… Was aber vlt aber nie passieren wird, denn wie sagte sie bei *Turbine zum Anfassen*: „Das Thema ist für mich durch.“
    Dahingehend bin ich auch echt traurig das Patti geht nach so kurzer Zeit, was mir die Frage nach den Gründen aufwirft. Denn sie passte super zu Turbine und ist eine klasse Spielerin! 🙁 Yuki wird auch sehr fehlen, genauso wie Lyss (sollte sie gehen)…
    WIEDERUM bin ich auch gespannt, welche 2 Mittelfeldspielerinnen denn nun zu Turbine wechseln, vlt ist ja auch ein hochkaräter dabei (für Potsdams Ansprüche nötig), welcher alle *Tränen* trocknen lässt. 😛

    UND ich gebe INA recht, egal wer zu Turbine kommt, wir sind eine Familie und werden jeden unterstützen. 🙂

    (0)
  • kunigunde sagt:

    lys geht zu hundert prozent, das sagte sie mir in bad neuenahr auf dem weg zum bus. und bei patricia bin ich mir sicher,dass sie die kölner mentalität,den karneval,die familie in potsdam vermisste. sie ist ein familienmensch.

    (0)
  • Lolly sagt:

    Nun verlässt auch Heleen Jaques Turbine Potsdam :-/ Was denn da immer los… Da geht wieder die halbe Mannschaft und neue Mädels kommen hinzu :-/ Würde mir wünschen das Turbine einmal den ungefähr gleichen Kader nicht nur über eine Saison hat, sondern länger…

    @kunigunde… Schade um Lyss bzw Patti aber die Gründe sind doch sehr einleuchtend… Wobei man auch sagen muss, das weiß man vorher (das man die Familie weniger sieht etc)… aber ok wünschen wir mal allen wechselwilligen Mädels das Beste ^.^

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @Wolle.Es ist nicht unbedingt derzeit das Thema für „Wölfinnen-Fans“ sich über die Torhüterin-Frage Gedanken zu machen,aber A.Vetterlein ist eine Top-Torhüterin,insbes.was Ehrgeiz,Aggressivität,Mut und Reaktionsfähigkeit betrifft.Was ihr fehlt – und das ist wohl auch der Grund warum sie nicht für die Nati in Frage kommt,sind die fehlenden Zentimeter in der Körpergröße. Ich glaube nicht das A.Schult, die z.Zt. einfach e.schwierige Phase durchlaufen muß, zur Spielidee v.R.Kellermann paßt, denn der will eine mitspielende Torfrau,die e.Art Libero spielt – wie auch bei den Männern schon üblich- da WOB meist sehr hoch steht und Pressing spielt. Dafür braucht er e.schnelle bewegliche Torfrau, was A.Vetterlein ist. Da J.Burmeister,die von der Statur her ähnlich e. A.Schult ist, als auch M.Frohms als mögliche Nachfolgerin für A.Vetterlein, ausreichend gute Torfrauen sind u.die Zukunft M.Frohms gehören wird,macht e. Wechsel nach WOB keinen sportlichen Sinn. C.OM`baby da schon eher als zukünftige Co zu A.Popp.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Bisher sind ja nur die Wechsel von PATTI und HELEEN wirklich sicher!!!
    Alles andere ist noch Gerücht, und wurde von Potsdamer Seite noch nicht bestätigt!!!
    Das YUKI gehen wird ist zwar auch relativ sicher, aber bestätigt wurde das auch noch nicht!!!

    Mit PATTI geht nun schon die dritte Spielmacherin in 3 Jahren!!!
    Das TURBINE zuletzt eher durch Rumpelfußball „glänzte“, und die ganz feine Klinge eher stumpf blieb, lag mM vor allem daran, daß PATTI in dieser Saison noch nicht an ihre Topform von letzter Saison ranreichte!!!
    Sicher lag das auch an ihren vielen Verletzungen, die sie immer wieder zurückwarfen!!!
    Gegen Jena gelang ihr so gut wie nichts, was gegen so einen (an diesem Tag) schwachen Gegner schon einiges heißen soll!!!
    Ich finde es auch für sie persönlich jammerschade, denn in der Kurstadt wird sie wohl in ihrer Karriere nie wieder um Meistertitel oder um CL-Titel kämpfen!!!
    Für eine Spielerin ihres Formates eigentlich eine Verschwendung, immer nur gegen den Abstieg zu kämpfen!!!
    Wenn es wirklich „nur“ das Heimweh ist, was sie von der Havel an die Ahr treibt, dann opfert sie dafür aber wirklich unglaublich viel!!!

    Wenn ALYSSA wirklich in die Heimat zurück geht, dann hätten wir mit FELIX und mit KABA eigentlich den Ausgangszustand wieder hergestellt, so wie es Schröder ursprünglich vorhatte!!!
    Das TURBINE in dieser Saison gleich 3 Toptorhüterinnen im Kader hat, lag ja zum Einen an den langen Verletzungsphasen von FELIX, und zum Anderen am Kollaps der Ami-Liga!!!
    Ich kann mir keinen Grund vorstellen, warum Schröder so einen Zustand auch nächste Saison wieder herbeiführen wollte!!!
    Wenn er also wirklich mit Almuth „flirten“ sollte, kann das eigentlich nur heißen, daß entweder FELIX oder KABA den Verein verlassen wird!!!
    Aber FELIX hat gerade erst verlängert, und KABA hat noch Vertrag bis nächstes Jahr!!!
    Also eigentlich ist in Potsdam kein Platz für Almuth!!!

    Es gab ja damals auch Gerüchte, daß eine schwedische Torhüterin zu TURBINE kommen sollte, was sich am Ende nicht bewahrheitete!!!

    (0)
  • Speedy75 sagt:

    Bei den ganzen Spekulationen zu den Spielerinnen gerät der eigentliche Titel- und Abstiegskampf ja etwas in den Hintergrund, wobei es da ja auch durchaus noch spannend ist.

    (0)
  • enthusio sagt:

    Ja, und genauso spannend wird sein, wer am Ende des Tages nicht die Lizenz für die nächste Saison erhält oder sein Team aus der Bundesliga zurückzieht. Mir gefällt bei einigen Vereinen die finanzielle Entwicklung nicht. Aber obwohl keiner weiß, wie es mit Duisburg weitergeht, wird mit Sven Kahlert offenbar schon für weitere drei Jahre geplant. Unglaublich !

    https://www.reviersport.de/229111—fcr-erfreuliche-nachrichten-vor-potsdam-spiel.html

    (0)
  • grammofon sagt:

    @enthusio: Man kann diese Nachricht aber auch positiv interpretieren. Vermutlich würde der Insolvenzverwalter eine solche Planung nicht zulassen wenn er nicht optimistisch wäre, dass der FCR das alles übersteht.

    Wenn aber in Bad Neuenahr 400 000 Euro fehlen, dann klingt das noch schlimmer als in Duisburg, wo es angeblich nur einen Defizit von ca. 200 000 Euro gab. Vor allem diese Nachricht scheint hier unterzugehen. Eigentlich müssten da doch die Alarmglocken läuten…?

    (0)
  • FFFan sagt:

    Die Schlagzeile „Schult verlässt Bad Neuenahr…“ ist m.E. etwas voreilig. Denn das steht möglicherweise noch gar nicht fest. Bekannt ist bislang lediglich, dass sie ihren noch bis 2014 laufenden Vertrag gekündigt hat:

    https://www.general-anzeiger-bonn.de/sport/regio-fussball/news/Patricia-Hanebeck-kehrt-zum-SC-07-Bad-Neuenahr-zurueck-article1030046.html
    (das ist der Bericht, auf den sich der Artikel bezieht)

    Dem Irrtum, dass eine (vorsorgliche) Kündigung gleichbedeutend mit einem definitiven Abgang sei, sind seinerzeit schon bei Bresonik einige erlegen…

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich Schult zu einem Wechsel ausgerechnet zu Turbine Potsdam raten soll. Einerseits würde sie bei Turbine sicherlich von dem guten Torwarttraining profitieren und evtl. den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung machen. Auf der anderen Seite hätte sie aber bei vielen Potsdamer Fans offensichtlich einen schweren Stand und müsste zudem gegen den Publikumsliebling ‚Felix‘ Sarholz antreten. Wenn sie Pech hat, endet das für sie wie bei Tim Wiese in Hoffenheim!

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @FFFan
    Überlege Dir bitte noch mal genauer, ob Dein Vergleich mit Tim Wiese eher deplaziert ist, weil hier doch wohl auch die Charakterfrage eine dominante Rolle spielt, und da klaffen zwischen Beiden definitiv Welten! 🙁

    (0)
  • speedy75 sagt:

    Ganz so schlecht ist das Torhüterinnentraining in Bad Neuenahr auch nicht, dort arbeitet auch ein fähiger Torwarttrainer.

    Der Vergleich mit Tim Wiese ist für mich eher deplaziert.

    Sara Doorsoun wechselt wohl nicht zurück nach Bad Neuenahrt sondern nach Essen.

    (0)
  • ente-lippens1962 sagt:

    Bei dem ganzen Trubel um Spielerinenwechsel,hier noch eine zur Auswahl.Kathrin Längert hat bei den Bayern noch nicht unterschrieben,sie ist noch zu haben!!!

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ ente-lippens:

    Wenn wir schon dabei sind: Nadine Angerer hat in Frankfurt auch noch nicht verlängert…

    (0)