Navina Omilade-Keller beendet Karriere

0

Nach 15 Jahren Leistungssport wird Navina Omilade-Keller nach dieser Saison ihre Fußballschuhe an den Nagel hängen.

Die 31-Jährige kann auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken. Sie wurde zweimal Europameisterin, gewann einmal den UEFA Women’s Cup, wurde zweimal Deutsche Meisterin und dreimal DFB-Pokalsiegerin.

Noch drei Chancen auf einen weiteren Titel
„Ich habe viele schöne Momente erleben dürfen in den vergangenen Jahren“, erinnert sich Omilade-Keller. „Ein richtiges Highlight mit dem VfL Wolfsburg fehlt aber noch – zum Glück hat die Rückrunde gerade erst begonnen.“ Möglicherweise kann sie zum Ende ihrer ohnehin schon erfolgreichen Laufbahn einen weiteren Pokal in die Höhe halten, denn der VfL Wolfsburg liegt in Meisterschaft, DFB-Pokal und UEFA Women’s Champions League noch aussichtsreich im Rennen.

Navina Omilade-Keller
Navina Omilade-Keller beendet nach 15 Jahren ihre Karriere © VfL Wolfsbug

Stolze Wölfin
Seit mittlerweile sechs Jahren trägt die 61-fache Nationalspielerin das grün-weiße Trikot – zur Saison 2007/2008 war sie vom 1. FFC Turbine Potsdam an den Mittellandkanal gewechselt. „Seit damals hat sich in Wolfsburg unglaublich viel getan. Ich bin stolz darauf zur Entwicklung des VfL beigetragen haben zu können“, so Omilade-Keller.

Abschluss des Studiums als nächster Meilenstein
Privat ist der nächste Meilenstein bereits in greifbare Nähe gerückt: Nach der Saison steht im Sommer der Abschluss des Studiums auf dem Programm. „Mit der Diplomarbeit habe ich bereits begonnen, im Juli schreibe ich dann die letzten Klausuren.“ Omilade-Keller studiert Sportmanagement in Potsdam.

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei