Algarve Cup: Jennifer Cramer erstmals bei der DFB-Elf

25

Mit 23 Spielerinnen wird Bundestrainerin Silvia Neid vom 6. bis 13. März zum Algarve Cup nach Portugal reisen. Mit dabei sind die beiden Rückkehrerinnen Alexandra Popp und Linda Bresonik, aber in Jennifer Cramer auch ein echter Neuling.

„Nach der Verletzung von Annike Krahn hatten wir Bedarf in der Innenverteidigung“, erklärt Neid die Nominierung von Cramer. „Jennifer Cramer haben wir schon länger auf dem Zettel. Sie hat bei der U20-WM gemeinsam mit Luisa Wensing im Abwehrzentrum ein sehr gutes Turnier gespielt.“

Turnier ohne Krahn, Laudehr und Bajramaj
Neben Krahn (Innenbandriss im Knie) stehen auf Grund von Verletzungen Simone Laudehr (Knorpelschaden im Knie) und Fatmire Bajramaj (Reha nach Kreuzbandriss) in Portugal nicht zur Verfügung.

Logo des DFB
Offizielles Logo des DFB © DFB

Bresonik und Popp zurück
Wieder mit dabei ist Linda Bresonik, die beim Frankreich-Spiel wegen einer Innenbandzerrung im Knie passen musste, Popp steht nach überstandener Sehnenverletzung im Fuß wieder zur Verfügung. „Dass Alexandra Popp nach längerer Zeit wieder dabei sein kann, freut uns sehr. Wir hoffen, dass sie schnell den Anschluss findet.“

Alle DFB-Spiele live im TV
Beim Algarve Cup trifft die DFB-Elf auf Dänemark (6. März), Weltmeister Japan (8. März) und EM-Gruppengegner Norwegen (11. März). Die Platzierungsspiele finden am 13. März statt. Alle deutschen Spiele werden live auf Eurosport übertragen.

Spiele auf hohem Niveau
„Für uns ist es wichtig, die Spielerinnen über einen relativ langen Zeitraum von zehn Tagen beisammen zu haben, um intensiv zu arbeiten und Spiele auf hohem Niveau bestreiten zu können“, so Neid, die hinzufügt:  „Weil einige EM-Teilnehmer beim Algarve Cup starten, muss man natürlich schauen, wie viel die Teams von sich preisgeben werden. Letztlich ist es ohnehin entscheidend, bei der EURO auf den Punkt fit zu sein.“

DFB-Kader für den Algarve Cup (6. bis 13. März 2013)

Tor: Nadine Angerer (1. FFC Frankfurt), Laura Benkarth (SC Freiburg), Almuth Schult (SC 07 Bad Neuenahr)

Abwehr: Saskia Bartusiak (1. FFC Frankfurt), Jennifer Cramer (1. FFC Turbine Potsdam), Josephine Henning (VfL Wolfsburg), Leonie Maier (SC 07 Bad Neuenahr), Babett Peter (1. FFC Frankfurt), Bianca Schmidt (1. FFC Frankfurt), Luisa Wensing (VfL Wolfsburg)

Mittelfeld: Melanie Behringer (1. FFC Frankfurt), Linda Bresonik (Paris Saint-Germain), Verena Faißt (VfL Wolfsburg), Lena Goeßling (VfL Wolfsburg), Svenja Huth (1. FFC Frankfurt), Nadine Keßler (VfL Wolfsburg), Kim Kulig (1. FFC Frankfurt), Viola Odebrecht (VfL Wolfsburg), Célia Okoyino da Mbabi (SC 07 Bad Neuenahr)

Angriff: Lena Lotzen (FC Bayern München), Dzsenifer Marozsán (1. FFC Frankfurt), Anja Mittag (LdB Malmö), Alexandra Popp (VfL Wolfsburg)

Letzte Aktualisierung am 22.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

25
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
24 Kommentar-Themen
1 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
12 Kommentatoren
DetleffischSheldonFFFanwaiiy Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
enthusio
enthusio

Ich verstehe die Berufung von Jennifer Cramer als Innenverteidigerin nicht. In Potsdam wird sie von Schröder nicht in der Dreierkette eingesetzt, sondern als Mittelfeldspielerin auf der Außenbahn. Neid und Ballweg scheinen aber die Eindrücke einer U20-WM zu genügen. Wieso werden nicht Henning und Goeßling als eingespieltes Duo in die Innenverteidigung gezogen ? Doch wohl nur, weil Bartusiak dort gesetzt ist, die aber im Moment bei Frankfurt in der Innenverteidigung auch keinen sicheren Eindruck hinterläßt, wie man erst vorgestern in Leverkusen erleben konnte.

waiiy
waiiy

@enthusio: Dazu ist nichts hinzuzufügen.

Ich gönne es ihr auch von ganzem Herzen, weil sie auch wirklich gut Fußball spielen kann. Aber sie in die IV einzusetzen, ist völlig deplatziert. Auch bei der U20 WM war das deutlich zu sehen, dass sie manchmal falsch stand, weil sie es einfach nicht gewohnt ist. Und bei den Frauen geht es ja nochmal ganz anders zur Sache.

Detlef
Detlef

Zuersteinmal gratuliere ich JENNY zu ihrer Berufung in die A-Natio!!! Allerdings kommt sie für meinen Geschmack noch etwas zu früh, da JENNY in einigen Bereichen (Zweikampfverhalten, Kopfballspiel) noch an sich arbeiten muß!!! Und gerade diese beiden Defizite qualifizieren sie eben nicht gerade zur Innenverteidigerin einer Nationalmannschaft!!! Und dies sah man auch ganz deutlich bei ihren Einsätzen bei der U-20 WM, wo sie eben oft keine besonders sichere Figur machte!!! Sie war dort nur Ersatz für die verletzten TINI und JOJO!!! JENNY ist keine Defensivspezialistin, denn dazu fehlt ihr auch ein gutes Stellungsspiel!!! Sie kann es im Notfall spielen, aber eben… Weiterlesen »

FFFan
FFFan

Diese Kadernominierung beinhaltet für mich DREI Überraschungen: 1. Es sind nun doch 23 Spielerinnen im Aufgebot für den Algarve Cup. Dabei hatte Silvia Neid für das Frankreich-Spiel im Februar extra nur 21 Spielerinnen nominiert, weil das auch die vorgeschriebene Kadergröße für das Turnier an der Algarve sei. Entweder hat sich da kurzfristig etwas geändert oder man war beim DFB nicht richtig informiert… 2. Bei den Torhüterinnen hat Laura Benkarth diesmal den Vorzug vor Lisa Weiß erhalten, die erst kürzlich nach langer Pause in die Nationalmannschaft zurückgekehrt war. Das war nicht unbedingt zu erwarten, zumal Benkarth zuletzt in der Bundesliga an… Weiterlesen »

Kalki
Kalki

Warum gehen alle davon aus das J.Cramer als IV nominiert wurde ? da steht doch nur Abwehr bei der Kaderliste das kann auch die Aussenpositionen bedeuten und die hat sie bei Turbine auch schon regelmässig gespielt.

xyz
xyz

Wie kann man eine Lisa Weiß nicht berücksichtigen,obwohl sie eine super Saison spielt?Laura Benkrath hat zu viele Patzer zu verzeichnen!-und wird trotzdem nominiert? Ich kann das absolut nicht verstehen!

eisbär
eisbär

Ich glaube, Silvia Neid schaut nicht auf die Leistungen der Spielerinnen in der BL. Es zählen wohl nur die Leistungen in den U-Nationalmannschaften und in den Lehrgängen der A-Nationalmannschaft.

wrack
wrack

@ Eisbär: „Ich glaube, Silvia Neid schaut nicht auf die Leistungen der Spielerinnen in der BL. Es zählen wohl nur die Leistungen in den U-Nationalmannschaften und in den Lehrgängen der A-Nationalmannschaft.“ Diese These kann mit dem Namen „Nadine Keßler“ umgehend verworfen werden. 🙂 Ich denke, Talent spielt wohl als Kriterium auch eine Rolle. @ xyz: „Wie kann man eine Lisa Weiß nicht berücksichtigen,obwohl sie eine super Saison spielt?“ Neid will in der Vorauswahl zur EM vier Torhüterinnen haben. Nähme sie Weiß mit, müsste Benkarth daheim bleiben, würde aber danach nominiert werden. Gehupft wie gesprungen. Mit etwas Glück reichen Angerer und… Weiterlesen »

FFFan
FFFan

@ eisbär & wrack: „Ich glaube, Silvia Neid schaut nicht auf die Leistungen der Spielerinnen in der BL. Es zählen wohl nur die Leistungen in den U-Nationalmannschaften und in den Lehrgängen der A-Nationalmannschaft.“ (eisbär) Und natürlich die Leistungen in den Länderspielen selbst, nicht zu vergessen! Die Leistungen in der Bundesliga sind demgegenüber wahrscheinlich wirklich zweitrangig. Wieso „der Name ‚Nadine Keßler'“ dieser These entgegenstehen soll, erschließt sich mir nicht. Keßler mag sich zwar mit starken Auftritten mit dem VfL Wolfsburg für die Natio empfohlen haben, aber viel wichtiger war ihre gute Leistung im Spiel gegen Frankreich. Kann sie dies beim Algarve… Weiterlesen »

wrack
wrack

@ FFFan: „Und natürlich die Leistungen in den Länderspielen selbst, nicht zu vergessen! Die Leistungen in der Bundesliga sind demgegenüber wahrscheinlich wirklich zweitrangig.“ Das sehe ich genauso. Zweitrangig bedeutet aber, dass sie immerhin ihren Rang haben, und nicht, dass Neid „nicht auf die Leistungen der Spielerinnen in der BL“ schaut. „Wieso “der Name ‘Nadine Keßler’” dieser These entgegenstehen soll, erschließt sich mir nicht.“ Das liegt vielleicht daran, dass du nur bis zum Frankreich-Spiel zurückblickst und die These nur auf die Nominierungen für den Algarve Cup beziehst :-). Ich habe die u.g. These, dass Neid „nicht auf die Leistungen der Spielerinnen… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

@wrack, Ich will ja Deine Euphorie nicht bremsen, aber die Frage bleibt doch trotzdem im Raum!!! Warum nimmt der Göttinnenrat keine Abwehrspielerin, wenn er eine Abwehrspielerin braucht??? Es ist ja nun nicht so, daß sie keine Auswahlmöglichkeiten hätten!!! Wieso muß man dazu unbedingt eine Offensivspielerin „umkrempeln“??? KESSI ist wohl eher so eine Art Notnagel, da Laudehr und Kulig verletzt, bzw noch nicht voll einsetzbar sind!!! Dabei wäre doch die Wolfsburger Sechs mit VIOLA und KESSI, der Frankfurter Sechs mit Kulig und Laudehr um Längen überlegen!!! FFFan schrieb; “Talent haben doch wohl alle, die für die Nationalmannschaft in Frage kommen” Aber… Weiterlesen »

eisbär
eisbär

Dass Keßler nominiert wurde, lag mehr daran, dass mit Laudehr und Odebrecht zwei Spielerinnen ausgefallen sind. Keßler hat auch schon 2009/2010 bei Turbine überragend gespielt und gehörte normalerweise von ihrer Leistung her schon dort in die Nationalelf. Ich hoffe ja, dass Keßler für ihre Leistungen mit weiteren Nationalmannschaftseinsätzen belohnt wird, aber sobald alle Spielerinnen wieder fit sind, bezweifle ich, dass Keßler in die Startelf kommt, egal wie gut sie auch in Wolfsburg spielen wird. Selbst wenn sie mit WOB das Triple holt, wird Neid eher auf Laudehr, Kulig oder setzen. Sieht man ja auch in der IV, wo Bartusiak trotz… Weiterlesen »

Sheldon
Sheldon

Nun, was die Nominierungen von Keßler, Odebrecht und Co. anbetrifft… Irgendwann muss selbst Neid sie nominieren, wenn ihr sonst keine Spielerinnen mehr bleiben. Und ganz blöd ist sie ja nicht, sie nimmt ja nun nicht irgendeine Spielerin von Frankfurt III mit, nur um den Kader aufzufüllen. Da geht es dann schon nach dem Leistungsprinzip. Nur dass einige Spielerinnen wie Behringer, Bartusiak, Krahn, Angerer oder Laudehr nunmal ne Wildcard haben.

wrack
wrack

@ eisbär: „Dass Keßler nominiert wurde, lag mehr daran, dass mit Laudehr und Odebrecht zwei Spielerinnen ausgefallen sind.“ Dass Keßler im zweiten Frankreich-Spiel VON BEGINN an eingesetzt wurde, ist auch m.E. vermutlich den Verletzungen zuzuschreiben. Nominiert und eingesetzt war sie aber auch im ersten Frankreich-Spiel (mit Laudehr und Odebrecht, es fehlte freilich Kulig). Es ist deswegen Spekulation und tendenziös, zu erklären, sie wäre ein Notnagel gewesen. Wie auch immer, sie hat ihre Chance genützt. Ihre zwei Tore sind aber keine Garantie, sie muss dran bleiben. Sie z.B. jetzt schon in die EM-Formation zu fordern, WÄRE echt übertrieben. „…wo Bartusiak trotz… Weiterlesen »

FFFan
FFFan

@ wrack: „Das sehe ich genauso. Zweitrangig bedeutet aber, dass sie immerhin ihren Rang haben, und nicht, dass Neid “nicht auf die Leistungen der Spielerinnen in der BL” schaut.“ Schön, dann sind wir uns ja einig. @ Detlef: „Wieso muß man dazu unbedingt eine Offensivspielerin “umkrempeln”???“ –> Sind nicht fast alle Nationalverteidigerinnen „umgekrempelte“ Offensivspielerinnen? Saskia Bartusiak war zu Beginn ihrer Bundesligakarriere Stürmerin, Bianca Schmidt ebenfalls. Erfahrung im Angriff scheint eine gute Voraussetzung zu sein, um erfolgreich in der Abwehr zu spielen. „FFFan schrieb: “Talent haben doch wohl alle, die für die Nationalmannschaft in Frage kommen” Aber ganz sicher doch, die… Weiterlesen »

Claudi
Claudi

@xyz: Warum soll Laura Benkarth denn nicht nominiert werden? Lisa Weiß hat in 13 Spielen 15 Gegentore bekommen und Laura Benkarth hat in 14 Spielen 16 Gegentore hinnehmen müssen. So schlecht finde ich das nicht, was soll also deine Aussage? Es ist ja wohl bekannt dass wir in Deutschland gerade auf der Position der Torhüter und Torhüterinnen keine Probleme haben und somit die Auswahl auch größer ist als bei anderen Nationen. Laura Benkarth hat eine sehr gute U20 WM gespielt und hat sich diese Nominierung zum Algarve Cup sicherlich verdient. Um ihre Leistung beurteilen zu können müsstest du dir auch… Weiterlesen »

Sheldon
Sheldon

Also jetzt mal zu der Abwehr: Bartusiak war beim 5:0 gegen Spanien nicht dabei, weil sie nicht durfte. Sie musste ihre vollkommen dämliche Gelb-Rote Karte aus dem Türkei-Spiel absitzen. In der Innenverteidigung wird Henning wie jedes Jahr ihr „Ersatzturnier“ beim Algarve Cup spielen dürfen, wird dann aber trotzdem nicht bei der EM eingesetzt werden. Was die Situation im Tor betrifft, einmal kurz die Gegentor-Quoten der Torhüterinnen nach Leistung: 1. Vetterlein 0,89 (8 in 9) 2. Längert 1,00 (11 in 11) 3. Benkarth 1,14 (16 in 14) 4. Weiß 1,16 (15 in 13) 5. Angerer 1,25 (15 in 12) 6. Schult… Weiterlesen »

waiiy
waiiy

Witzig finde ich, dass Spielerinnen aus Frankfurt (Schmidt, Bartusiak und Peter) dort eingesetzt werden, wo sie auch im Verein spielen, während die anderen fast schon konsequent woanders hingeschoben werden (Faißt, Wensing, Bresonik, Cramer). Das Resultat ist, dass wir eine wackelige IV haben und auf den Außenlinien nicht so stark, dass wir die Gegner aushebeln können. Ich würde mir wünschen, dass man die Spielerinnen, die außen stark sind und das auch im Verein immer wieder spielen (Faißt, Cramer links und Schmidt, Wensing rechts) auch starke Pärchen in der N11 bilden. Die sind dann nämlich auch so spielintelligent, dass sie die Positionen… Weiterlesen »

Sheldon
Sheldon

@waiiy: Hast du was bemerkt bei der Abwehr?

Cramer/Schmidt auf den Außenbahnen, Henning/Peter in der IV? 😉 Kommt mir bekannt vor 😉

waiiy
waiiy

@Sheldon: Ja, das ist natürlich bekannt. Immerhin wurde mit der Verteidigung Schmidt – Peter – Henning der letzte internationale Titel im FF nach Deutschland geholt.

Aber ich würde eher Wensing nach rechts hinten stellen und Schmidt davor. Und links würde ich Faißt nach hinten und Cramer davor. Aber die Pärchen könnten wie bereits geschrieben jederzeit untereinander tauschen, ohne dass wir Gefahr laufen würden, dass irgendwas hinten anbrennt, weil sie einfach auch wissen, wie sie da zu stehen haben.