Spiele in Potsdam und Essen abgesagt

10

Die Partien des 14. Bundesligaspieltags zwischen dem 1. FFC Turbine Potsdam und dem FCR 2001 Duisburg sowie der SGS Essen und dem SC 07 Bad Neuenahr sind abgesagt worden. Der Rasen des Karl-Liebknecht-Stadions wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes gesperrt.

Bei einer Platzbegehung am gestrigen Freitag wurde die Bespielbarkeit des Rasens festgelegt. Am Morgen sperrte jedoch Stadioneigentümer SV Babelsberg 03 das Stadion. Ein Nachholtermin für die Begegnung steht noch nicht fest. Die Platzsperre hat zu einem handfesten Krach zwischen Stadioneigentümer SV Babelsberg 03 und dem 1. FFC Turbine Potsdam geführt.

Potsdam erzürnt
„Uns wurde ohne vorherige Kommunikation am heutigen Morgen eine Email durch Herrn Brüggemann zugestellt, in der er uns die Sperrung des Stadions mitteilte“, so Turbine-Geschäftsführer Mathias Morack. „Die Art und Weise der Kommunikation und auch der Entscheidungsfindung zeigt den tatsächlichen Umgang des SVB gegenüber unserem Verein. Dies ist für uns nicht nachvollziehbar.“

Schröder kritisiert Brüggemann

Und Turbine-Trainer Bernd Schröder erklärte: „Die Art und Weise, wie ein Angestellter eines Vereins wie Herr Brüggemann mit einer kollektiven Entscheidung mehrerer Fachleute umgeht, zeigt die Kopflastigkeit eines Traditionsvereins wie des SV Babelsberg 03 und den hohen Grad an praktizierter Ignoranz eines Mannes, dem ich jeglichen Gedanken eines gemeinschaftlichen und sachlichen Miteinanders abspreche.“

Frauenfußball Bundesliga, 14. Spieltag

VfL Sindelfingen – VfL Wolfsburg (abgesagt)
FF USV Jena – FC Bayern München (abgesagt)
1. FFC Turbine Potsdam – FCR 2001 Duisburg (abgesagt)
SGS Essen – SC 07 Bad Neuenahr (abgesagt)

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

10
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
10 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
7 Kommentatoren
speedy75Detlefwaiiygrammfonbe Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
fisch
fisch

Da hat Bernd Schröder zu 100% recht. Als Potsdamer schäme ich mich für den SVB 03.

waiiy
waiiy

Aussage von Brüggemann: „Das Wetter hat sich verschlechtert.“ Da es von Freitag auf Samstag keinen Niederschlag gab und sich die Temperaturen nicht signifikant geändert haben, kann es nur daran liegen, dass Brüggemann am Freitag Abend noch nach Sibirien oder auf die Südhalbkugel gefahren ist, um seine Aussage zu rechtfertigen.

Davon abgesehen, wäre das Spiel dann doch spätestens heute Morgen abgesagt worden, da es da wirklich die signifikante Wetteränderung (ordentlich Schnee und wärmere Temperaturen) gegeben hat.

be
be

Also dass sich Turbine und Nulldrei schon eine Weile lang nicht so richtig miteinander können, ist ja nichts Neues. Im Nulldrei-Umfeld wird es durchaus kritisch gesehen, dass Turbine für die Stadionnutzung bislang nichts bezahlt hat (und hat auch dagegen gewettert, dass für den Kunstrasen beim Hallenpokal 15000 bezahlt wurden); man geht von etwa 4500 Euro Kosten pro Turbine-Spiel aus. Nun ja, es gibt von Brüggemann diese Gegendarstellung zur Sperrung Wer nun Recht hat bzw. wie die Absage formuliert war, lässt sich von außen nicht sagen. Das wäre aber das Entscheidende. Wie so manch Nulldreifan die Sache sieht, kann man im… Weiterlesen »

xXx
xXx

@be Wie soll das denn gehen, die Nachholpartie während des Algarve- und Cyprus-Cups auszutragen? Von Turbine Potsdam nehmen an den beiden Turnieren mit Yuki Ogimi, Asano Nagasato, Ada Hegerberg, Maren Mjelde, Antonia Göransson und Lisa Evans mal mind. 6 Spielerinnen teil. Von denen sind auch noch 4 Stammspielerinnen. Möglicher Weise, auch wenn unwahrscheinlich, kommen da auch noch Tabea Kemme und/oder Jennifer Cramer für Deutschland dazu. Aufgrund der immernoch vielen Verletzten und der schlechten Erfahrung die man gemacht hat, als man ohne Anonma gegen Arsenal London aus der CL flog, kann soetwas für Turbine Potsdam wohl kaum zur Debatte stehen. Das… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

be schrieb, “ Im Nulldrei-Umfeld wird es durchaus kritisch gesehen, dass Turbine für die Stadionnutzung bislang nichts bezahlt hat (und hat auch dagegen gewettert, dass für den Kunstrasen beim Hallenpokal 15000 bezahlt wurden); man geht von etwa 4500 Euro Kosten pro Turbine-Spiel aus.“ Natürlich sehen sie es kritisch!!! Aber das ihr Lieblingsverein diesem Erbpachtvertrag nur allzugern zugestimmt hat, indem TURBINE ausdrückliche Kostenbefreiung zugestanden wird, daß´will heute natürlich niemand mehr hören!!! Und für die Spielfläche beim Hallenpokal hat TURBINE keinen einzigen Cent bezahlt!!! Zum einen war der Kunstrasen nämlich schon gebraucht, und bezahlt wurde er von einem Sponsor!!! Die Aufstellung würde… Weiterlesen »

be
be

@xXx: Natürlich wäre es wettbewerbsverzerrend, wenn eine Mannschaft aufgrund von Nationalmannschaftsabstellungen nur noch mit einem geringen Kader aufwarten kann. Das ist aber auch nicht anders, wenn ein Spiel mitten in der Woche stattfindet und einige Spielerinnen wegen schulischen oder Arbeits-Verpflichtungen nicht zur Verfügung stehen. Zumal Spiele innerhalb der Woche (vor allem tagsüber) meist schlechter besucht sind und es so zu Einnahmeausfällen kommt. Da muss man abwägen. Wobei meine Bemerkung sich nicht allein auf das Spiel Potsdam-Duisburg beschränkte. Von den derzeit 10 noch offenen Nachholspielen sind erst vier terminiert, Sindelfingen und Jena sind derzeit gar 3 Spiele im Rückstand. Ob Jena-Frankfurt… Weiterlesen »

grammfon
grammfon

Laut diesem Artikel sind die Kosten für das Stadion schon recht hoch: Allerdings ist die Ziffer von 415000 Euro wohl eine Utopie und soviel wird auch 03 nicht dafür ausgeben. Aber da Turbine inzwischen doch auch finanziell recht stark geworden ist, kann man es schon nachvollziehen, dass sie zur Kasse gebeten werden. (Wenn ich mich recht erinnere hat Turbine ihnen auch schon ein Angebot gemacht, was aber irgendwie abgelehnt wurde.) Vielleicht sollte da auch die Stadt ein bisschen mehr helfen. Aber die Sportministerin von Potsdam will das Problem eher durch den Verkauf vom Stadionnamen lösen, was mMn eine große Schande… Weiterlesen »

waiiy
waiiy

Zu diesem Thema lohnt sich der Blick auf die Facebook-Seite von Anna Sarholz, die zu diesem Thema ein sehr deeskalierendes Statement geschrieben hat. Sie zeigt sich damit deutlich erwachsener, als es ihr viele zubilligen. Alles andere sollten zwischen den Vereinsführungen (die einen Vertrag haben), dem DFB (der das Schiedsrichtergespann völlig umsonst auf den Weg schicken musste) und der Kommune (die öffentliche Mittel für die Stadionnutzung beider Vereine zur Verfügung stellt) erfolgen. Und bei Babelsberg sollte man immer im Hinterkopf behalten, dass sie am Ende dieser Saison die Situation dramatisch zuspitzen könnte (siehe Tabellenplatz) und dass man medientechnisch hinter Turbine Potsdam… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

be schrieb; “ Ich kann die Frage verstehen, wieso man dann nicht auch die Betriebskosten der richtigen(TM) Spiele von Sponsoren finanziert bekommt oder einen Unkostenbeitrag von 1..2 Euro auf die Eintrittskarten aufschlägt.“ Ganz einfach weil es nicht notwendig ist!!! Es existiert ein gültiger Vertrag, und der besagt, daß TURBINE das Stadion kostenlos nutzen darf!!! Natürlich heißt das nicht, daß wir keine Ausgaben am Spieltag haben, denn zB der Ordnungsdienst wird auf alle Fälle von TURBINE bezahlt!!! Man kann sich eben nicht immer nur die Rosinen aus dem Kuchen picken, sondern man muß auch die eine oder andere Kröte schlucken!!! Das… Weiterlesen »

speedy75
speedy75

Babelsberg könnte sich aber auf die Saison gesehen damit auch ein Eigentor schiessen wenn man mal sieht wo die aktuell in der Tabelle stehen.