Gütersloh nur remis gegen Zweitligist Bremen

0

Frauenfußball Bundesligist FSV Gütersloh 2009 scheint für den Abstiegsgipfel am kommenden Sonntag, 17. Februar, 14 Uhr, beim VfL Sindelfingen noch nicht gerüstet zu sein. Beim Test gegen Zweitligist SV Werder Bremen reichte es nur zu einem Remis.

Beim 2:2 (1:2) am vergangenen Samstag in der Tönnies-Arena gingen die Bremerinnen durch ein Eigentor von Güterslohs neuer Kapitänin Anne van Bonn früh in Führung (6.), ehe van Bonn ihr Missgeschick mit dem Ausgleich wieder ausbügelte. Doch Manjou Wilde brachte die Gäste postwendend wieder in Führung (34.), Marie Pollmann gelang zumindest noch der neuerliche Ausgleich (68.).

Acht Spielerinnen fehlen
Allerdings musste Trainer Markus Graskamp gleich auf acht Spielerinnen verzichten. Die Niederländerin Mirte Roelvink kam mit ihrem Nationalteam in Belgien zu einem 3:2-Sieg. Jacqueline Dünker, Franziska Bröckl, Lena Lückel und Torhüterin Laura Giuliani fehlten verletzungsbedingt, sie werden auch in Sindelfingen fehlen.

Marie Pollmann
Marie Pollmanns Treffer verhinderte eine Niederlage © Nora Kruse / ff-archiv.de

Wallenhorst und Pollmann erst in Halbzeit zwei
Dazu konnte Anja Barwinsky wegen einer Oberschenkelverhärtung nicht spielen, Katrin Posdorfer war wegen ihrer Gelb-Roten Karte aus dem Testspiel gegen den BV Cloppenburg nicht einsatzberechtigt. Katharina Paul fehlte aus privaten Gründen. Die Stürmerinnen Maren Wallenhorst und Marie Pollmann kam nur eine Halbzeit lang zum Einsatz, da sie gerade erst von Verletzungen genesen waren.

Licht und Schatten
Dennoch zog Graskamp ein ernüchterndes Fazit: „Ich habe mehr Dinge gesehen, die nicht funktioniert haben, als Dinge, die funktioniert haben.“ Was er von der Vorbereitung nicht sagen konnte: „Wir hatten klasse Bedingungen und konnten viele Spiele machen – das ist vielleicht ein Vorteil für uns.“

Aufstellung Gütersloh: Berger (46. Rinkes) – Lange (46. Wallenhorst), Granz (71. Bentkämper), Claassen, Widowski – Hermes (63. Philipp), van Bonn – Gröbner, Aradini (46. Pollmann)– Schmücker, Keller

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei