Jena macht den Kids schnelle Beine

Von am 1. Februar 2013 – 10.12 Uhr 1 Kommentar

Frauenfußball Bundesligist FF USV Jena ist am Samstag Schirmherr für die speed4-Schulmeisterschaft, dem größten Schulwettkampf für Grundschüler in Deutschland.

Ab 11.30 Uhr stehen Kapitänin Laura Brosius, Kathleen Radtke, Vivien Beil und Louisa Lagaris für Autogramme und Fragen der Grundschüler bereit. Sicherlich drehen die Kickerinnen auch eine Runde im speed4-Parcours und zeigen den Kindern ihr fußballerisches Können.

Hütchenlauf über 16 Meter
Bei dem Sprintwettbewerb geht es ab 10 Uhr im Finale beim Volkswagen-Partner Autohaus Mühlenstraße (Mühlenstraße 22, 07745 Jena) darum, eine rund 16 Meter lange, mit Hütchen abgesteckte Strecke in möglichst kurzer Zeit zu bewältigen.

Anzeige
Laura Brosius

Jenas Kapitänin Laura Brosius wird fleißig Autogramme schreiben © Holger Peterlein / girlsplay.de

„Die Gesamtzeit wird aus vier Einzelwerten errechnet. Es kommt vor allem auf Konzentration, Koordination und Beschleunigung an“, erklärt Matthias Härzschel von der Stadtwerke Energie Jena-Pößneck speed4-Schulmeisterschaft.

Kinder zu mehr Bewegung animieren
Zwei Lichtschranken messen auf die Hundertstelsekunde genau, wie schnell sich die Kinder durch den Parcours bewegen. Die schnellsten Kinder schaffen die Strecke in weniger als fünf Sekunden.

Jetzt lesen
2. Liga: Klatsche für Jena, Saarbrücken an der Spitze

Bis zum Finale am Samstag waren in sechs Grundschulen in Jena und Umgebung etwa 1 000 Kinder an dem Wettbewerb aktiv beteiligt, der die Kinder zu mehr Bewegung animieren soll. Mehr Infos zur Aktion gibt es auf der Website und auch einer Facebook-Seite.

Schlagwörter:

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »