Frankfurt gewinnt Test gegen Zürich

3

Der 1. FFC Frankfurt hat im Trainingslager in der Türkei ein Testspiel gegen den FC Zürich Frauen gewonnen. Die Hessinnen kamen gegen den Schweizer Meister zu einem 2:0-Erfolg.

Wie schon im Test gegen den ETSV Würzburg trug sich auch diesmal Mallory Outerbridge in die Torschützenliste ein.

Führung durch Outerbridge
Die Kanadierin hat bislang allerdings nicht bei den Frankfurterinnen unterschrieben, sondern hält sich im Probetraining beim FFC auf. Der 1. FFC Frankfurt begann schwungvoll und erarbeitete sich mit einer engagierten Spielweise ein deutliches Übergewicht an Ballbesitz. Zürich verteidigte dagegen geschickt, sodass der FFC zunächst nur wenige Torchancen hatte.

Nach einem Ballverlust der Schweizerinnen und anschließendem Konter gelang Outerbridge der Treffer in der 33. Minute. Dzsenifer Marozsán hatte kurz vor der Pause die Chance, die Führung auszubauen, scheiterte jedoch an der gut aufgelegten FCZ-Schlussfrau Stenia Michel (43.).

Elfmetertor von Behringer
Nach dem Seitenwechsel vergab Meriame Terchoun nach Doppelpass mit Fabienne Humm die Chance zum Ausgleich, rund eine Stunde war zu diesem Zeitpunkt gespielt. Stattdessen bekam der FFC in der 68. Minute einen Strafstoß zugesprochen, den Melanie Behringer zum 2:0-Endstand verwandelte – Marina Keller hatte zuvor Ana Maria Crnogorcevic gefoult. Bei den Frankfurterinnen zeigten die beiden FFC-Nachwuchstalente Theresa Panfil sowie Jessica Reinhardt eine engagierte Leistung.

Zusätzliches Testspiel gegen Ataşehir Belediye Spor
Kurzfristig hat der 1. FFC Frankfurt noch ein weiteres Testspiel vereinbart: Am Donnerstag, 31. Januar, geht es ab 15 Uhr gegen Ataşehir Belediye Spor, den Zweiten der türkischen Bayanlar Ligi. Am Sonntag, 3. Februar, steht dann ein weiterer Test auf dem Programm gegen den ASV Simacek Spratzern aus Österreich, Zweiter in der ÖFB-Frauenliga. Anstoß der Partie ist um 15.30 Uhr.

1. FFC Frankfurt – FC Zürich Frauen 2:0 (1:0)

1. FFC Frankfurt: Schumann (46. Angerer) – Huth, Bartusiak (46. Weber), Kumagai (76. Kleiner), Peter – Wich (46. Schmidt), Marozsan (76. Chojnowski), Behringer – Garefrekes (29. Crnogorcevic), Overgaard Munk (57. Bretigny), Outerbridge (66. Panfil)

FCZ Frauen: Michel; Maritz, Kiwic, Fuss, Fischer (46. Keller); Zehnder, Zürcher (65. Sow), Zumbühl; Humm (84. Liberati), Grings (10. Terchoun, 84. Selimi), Deplazes (73. Bernet)

Tore: 1:0 Outerbridge (33.), 2:0 Behringer (68. Foulelfmeter)

Gelbe Karten: Keine

Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 9.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
3 Kommentatoren
kg_fanenthusioFFFan Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
FFFan
FFFan

Huth als Außenverteidigerin? Interessante Aufstellung des FFC…

enthusio
enthusio

@Nora Kruse und Markus Juchem:
Mich würde interessieren, warum Inka Grings in diesem Spiel schon nach 10 Minuten ausgewechselt wurde. Hat sie sich verletzt ? Könnt Ihr dazu etwas berichten ? Auf der Homepage des FC Zürich ist im Spielbericht dazu nämlich auch nichts zu lesen.

kg_fan
kg_fan

https://www.rp-online.de/niederrhein-nord/duisburg/sport/fcr-kozue-ando-wechselt-nach-frankfurt-1.3158321

Und noch weitere (Test-)Optionen für die anstehenden Spiele… Duisburger Ausverkauf 🙁 Es steht noch auf keiner der Homepages, aber Ando war auch beim Testspiel gestern nicht (mehr) dabei.

Und auch nicht beim Testspiel dabei: die Trainerin…?!