Carolin Simon wechselt zu Bayer 04 Leverkusen

Von am 30. Januar 2013 – 13.44 Uhr 4 Kommentare

Das ging schnell: U20-Nationalspielerin Carolin Simon hat bei Bayer 04 Leverkusen einen Vertrag bis 2016 unterschrieben.

„Ich bin von ihren Qualitäten überzeugt. Besonders freut mich die Tatsache, dass Carolin Simon trotz mehrerer Angebote unbedingt zu uns wechseln wollte. Sie zeigte sich absolut überzeugt vom Verein und unserer Mannschaft“, freut sich Leverkusens Trainer Thomas Obliers über den Wechsel der 20-Jährigen.

Anzeige

Neue sportliche und berufliche Heimat
Mit der langen Vertragslaufzeit signalisiert der Verein auch, der Spielerin neben einem sportlichen, auch ein berufliches Standbein geben zu wollen. „Das ist ein bewusstes Signal“, so Obliers, der Simon schon im vergangenen Sommer verpflichten wollte, gegenüber Womensoccer.

Logo von Bayer 04 Leverkusen

Logo von Bayer 04 Leverkusen © Bayer 04 Leverkusen

Und er erklärt weiter: „Ich möchte mich auch noch einmal ausdrücklich bei Ralf Kellermann bedanken, dass dies alles so kurzfristig unkompliziert geklappt hat.“

Altbekannte Teamkolleginnen
Die Linksverteidigerin war vor Saisonbeginn vom aufgelösten Hamburger SV zum VfL Wolfsburg gewechselt, hatte sich dort aber nicht wie erhofft durchsetzen können und sich vom Verein im gegenseitigen Einvernehmen getrennt. Simon trifft in Leverkusen auf bekannte Gesichter, mit ihren zukünftigen Teamkolleginnen Ramona Petzelberger und Kathrin Hendrich wurde sie im Vorjahr bei der U20-WM in Japan Vizeweltmeister, mit Marisa Ewers spielte sie zusammen beim Hamburger SV.

Jetzt lesen
DFB-Pokal: Achtelfinale zeitgenau angesetzt

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

4 Kommentare »

  • rockpommel sagt:

    Da lobe ich mir doch Vereine wie Bayer Leverkusen, die geben wenigstens noch deutschen Talenten eine Chance! 😉

    (0)
  • wieb ke sagt:

    freut mich für Leverkusen und für Simon 🙂

    (0)
  • Speedy75 sagt:

    Na das ging ja schnell, mal sehen was Thomas Obliers aus ihrem Talent macht. Ich denke bei Bayer wird es für sie auch einfacher werden.

    (0)
  • FFFan sagt:

    Ich gehe davon aus, dass der Transfer schon ‚eingefädelt‘ war, bevor der Vertrag in Wolfsburg aufgelöst wurde. Wie dem auch sei, in Leverkusen sind die Chancen auf einen Stammplatz oder zumindest angemessene Einsatzzeiten für Carolin Simon jedenfalls ungleich größer als in Wolfsburg.

    (0)