SGS Essen verlängert mit Trainer Markus Högner

4

Frauen-Bundesligist SGS Essen hat den Vertrag mit seinem Trainer Markus Högner um mehrere Jahre verlängert.

Der 45-Jährige wird dem Verein somit drei weitere Jahre zur Verfügung stehen.

Leistungszentrum etablieren
„Ich habe hier in Essen ein Betätigungsfeld gefunden, das mir sehr viel Spaß macht. Der Verein hat mir die Möglichkeit gegeben, meine Vorstellungen umzusetzen. Wir arbeiten derzeit daran, Essen zu einem Leistungszentrum im Mädchen- und Frauenfußball zu etablieren. Hier möchte ich weiterarbeiten und freue mich auf weitere 3 Jahre der Zusammenarbeit in einem Verein, der die Zukunft im Visier hat.“

Markus Högner
Markus Högner bleibt drei weitere Jahre Trainer der SGS Essen © Marion Kehren / girlsplay.de

Erfolgreichen Weg fortsetzen
Manager Willi Wißing kommentiert: „Diesen erfolgreichen Weg wollen wir mit Markus Högner weiter gehen. Dabei wollen wir weiter vom Engagement und den Ideen unseres sportlichen Leiters profitieren. Der enge Kontakt zum Nachwuchs, der mittlerweile führend am Niederrhein ist, ist ein gutes Konzept für die weitere Entwicklung unseres Vereins und unserer Teams.“ so Manager Willi Wißing.

Högner liegt mit seinem Team nach neuen Spieltagen in der aktuellen Saison der Frauenfußball-Bundesliga mit zwölf Punkten auf dem siebten Platz.

Am kommenden Samstag, 24. November, tritt er mit seiner Elf ab 11 Uhr bei Aufsteiger VfL Sindelfingen an. Am Wochenende darauf steht am 2. Dezember ein Heimspiel gegen den SC Freiburg auf dem Programm.

Letzte Aktualisierung am 7.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
4 Kommentatoren
spockySpeedy75enthusioDAWIDenko Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
DAWIDenko
DAWIDenko

Ein gutes Zeichen für die Zukunft.
Alles gute weiterhin Markus Högner.

enthusio
enthusio

Super Nachricht für den Frauenfußball im Ruhrpott !!! Wißing und Högner – das passt ! Da freue ich mich doch auf drei weitere Jahre spannenden Erstligafußball im neuen Stadion an der Hafenstraße.

Speedy75
Speedy75

Sehr gute Nachricht, da kann sich weiter etwas entwickeln.

spocky
spocky

Auch ich finde, dass Herr Högner gute Arbeit in Essen leistet – vor allem vor dem Hintergrund, dass der finanzielle Rahmen ja sehr begrenzt ist und dass bei der SGS Essen-Schönebeck mit vielen jungen Talenten erfolgreich gearbeitet wird – ich wünsche dem Trainer alles Gute …