Europa: Malmö macht es spannend

Von am 30. Oktober 2012 – 9.45 Uhr 18 Kommentare

Eigentlich hätte Schwedens Meister LdB FC Malmö mit einem Sieg bei Umeå IK die Titelverteidigung perfekt machen können. Doch einen Spieltag vor Saisonende patzte der Tabellenführer, und nun wird der Titel im „Endspiel“ gegen Tyresö am Wochenende entschieden.

Dabei muss Malmö auf Ramona Bachmann verzichten, denn die Schweizer Nationalspielerin hat sich in Umeå gleich zwei – absichtliche – Handspiele geleistet und ist gesperrt.

Schweden: Tyresö wieder im Rennen
In der 28. Minute sah Bachmann wegen Handspiels die erste Gelbe Karte, in der 53. Minute wurde sie wegen des gleichen Vergehens schließlich des Feldes verwiesen. Sie bedauere, was sie ihrer Mannschaft damit angetan habe, so Bachmann später. Wie sehr die Sperre ihre Mannschaft schwächt, wird sich am Samstag gegen Tyresö zeigen. Gegen Umeå geriet der Meister durch Emmelie Konradsson (51.) zunächst in Rückstand, erst fünf Minuten vor Spielende gelang Elin Rubensson der Ausgleich.

Damit hat Malmö nun drei Zähler Vorsprung auf Tyresö (3:0 gegen Jitex BK). Ein Unentschieden würde Malmö also zur Meisterschaft reichen, Tyresö würde aufgrund des weit besseren Torverhältnisses nur im Falle eines Sieges den erstmaligen Titel holen.

Tags: , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

18 Kommentare »

  • enthusio sagt:

    Hier kann man in Kurzform die ganze Dramatik nachlesen:
    http://fansoccer.de/7307/malmo-gibt-die-meisterschaft-aus-der-hand-tyreso-neuer-schwedischer-meister/
    Bitter diese drei Umstände: die beste Torschützin der Liga verschießt den entscheidenden Elfer, der Ball überschreitet in der letzten Minute nicht die Torlinie und auch die selbstverschuldete Sperre von Ramona Bachmann schadet Malmö ausgerechnet im entscheidenden letzten Spiel der Saison. So kann Tyresö sein Glück kaum fassen und Marta holt die erste Meisterschaft ihrer schwedischen Mannschaft. Da freuen sich die zahlreichen Sponsoren und der Siggi Dietrich von Tyresö hat alles richtig gemacht. Tja, so kanns gehen, das ist Fußball, unglaublich !!!

    (0)
  • enthusio sagt:

    @MariaOzawaFan:
    Danke für diesen Link ! Das war ja ein unglaublich dramatisches Spiel,
    allein der Ball, den die Torhüterin halb hinter der Linie so gerade noch festhalten konnte ! Kompliment an die Schiedsrichterin, die hatte wirklich Mut !
    @ Detlef: Auch wenn Anja ihre Meisterschaft leider nicht geholt hat, muß sich der Trip nach Malmö für Dich wegen der Dramatik dieses Spiels doch sehr gelohnt haben.

    (0)
  • laasee sagt:

    Result from Swiss Cup – Sion 0:11 Zurich (4 goals for Inka Grings).

    (0)