U17-WM: DFB-Auswahl unterliegt Nordkorea

Von am 9. Oktober 2012 – 19.29 Uhr 25 Kommentare

Die U17-Nationalmannschaft hat das Endspiel bei der Weltmeisterschaft in Aserbaidschan verpasst. Die DFB-Auswahl unterlag im Halbfinale Nordkorea mit 1:2 (0:1). Im Spiel um den dritten Rang wartet nun Ghana.

Schon zu Beginn der Partie zeigten sich die Koreanerinnen wacher und setzten die Deutschen unter Druck.

Koreanerinnen tonangebend
Bereits in der zweiten Minute verfehlte Kim So Hang den Kasten von Merle Frohms nach einer Flanke nur knapp. Die DFB-Elf hatte Probleme mit dem offensiven Spiel der Nordkoreanerinnen, die in der ersten Halbzeit tonangebend waren, wobei Frohms in einigen Situationen stark reagierte und ihren Kasten sauber hielt. Doch in der 39. Minute war es schließlich soweit. Ein abgefälschter Ball erreichte Kim So Hyang, die sich die Chance nicht nehmen ließ und zum 1:0 verwandelte.

Anzeige

Anschlusstreffer von Knaak
Schon kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Nordkorea auf 2:0. Erneut war es Kim So Hyang (47.), die einen Fehler in der deutschen Hintermannschaft ausnutzte. Hoffnung keimte auf Seiten der Deutschen auf, als Rebecca Knaak in der 59. Minute der Anschlusstreffer gelang. Per Kopf verwandelte sie einen Freistoß von Theresa Panfil zum 1:2. Doch zu mehr sollte es in der letzten halben Stunde nicht mehr reichen.

Frankreich im Finale
Im Spiel um Platz drei wartet nun Ghana. Die Afrikanerinnen unterlagen Frankreich im ersten Halbfinale mit 0:2. Beide Treffer der „Équipe Tricolore“ gingen auf das Konto von Kadidiatou Diani (31./89.). Für die Französinnen ist es die erste Finalteilnahme bei der U17-WM überhaupt. Anstoß des Finals ist am Samstag um 17 Uhr (MESZ) in Baku, das Spiel um den dritten Rang findet an gleicher Stelle um 14 Uhr statt.

Tags:

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

25 Kommentare »

  • Detlef sagt:

    Ich sehe es auch so, daß wir eigentlich froh sein müssen, daß unsere Mädels überhaupt so weit gekommen sind!!!
    Annouschka Bernhard wird sich jetzt fragen müssen, ob sie die richtige Auswahl getroffen hat, oder ob es einfach nur ein „schlechter Jahrgang“ war???
    Doch die Spielerinnen sind ja alle noch jung und in der Ausbildung, und so können aus ihnen immer noch Top-Akteurinnen werden!!!

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Detlef
    > Doch die Spielerinnen sind ja alle noch jung und in der Ausbildung, und so können aus
    > ihnen immer noch Top-Akteurinnen werden!!!
    Ah ja, mit wievielen Senkrechtstartern rechnest Du, Detlef?
    Meiner Meinung nach gilt auch hier der Grundsatz:“Was Hänschen nicht gelernt hat, lernt Hans nimmermehr!“
    Mit 17 Jahren etwas aufzuholen, heißt Quälen und Hoffen ohne Ende… Talent hat man oder hat man nicht!

    (0)
  • Kanngarnix sagt:

    Naja mein Fazit ist : mehr war nicht drin.

    Wobei ich der Meinung bin das Spiel wurde nicht durch die Mannschaft verloren sondern durch die Taktische Aufstellung und Anweisung der Trainerin.

    Eine so passive Spielweise habe ich noch nie von dieser Mannschaft gesehen. Die Koreaner konnten sich ja Minuten lang den Ball zu spielen ohne angegriffen zu werden(daraus resultiert auch der Hohe Ballbesitz, van gaalische Spielweise).

    Auch habe ich nicht verstanden warum eine Stürmerin (Kießling) auf dem linken Mittelfeld spielt und eine Mittelfeldspielerin (Däbritz) im Sturm. Aufgrund der total defensiven Ausrichtung(man stand ja so tief, das Sara als einzigste Spielerin in der gegenerischen Hälfte stand) hing Sara ja nur in der Luft und wurde so aus dem Spiel genommen (ohne gegnerisches eingreifen).

    Warum wurde Sharon Beck nicht als linke Mittelfeldspielerin gebracht. Bei ihr war zumindest Zug zum Tor und eine hohe Passgenauigkeit in den vergangenen Spielen (wo sie eingesetzt wurde) zu sehen, wenn man sich schon nicht traut sie als linker Verteidiger zu bringen aufgrund ihrere offensiven Spielweise.
    Damit hätte Sara zumindest mehr Unterstützung gehabt.

    Ebenfalls fand ich die Einwechselung viel zu spät um noch den 2:1 Rückstand zu drehen.

    Aber was solls, ich gratulieren den Mädels trotzdem zu einem tollen Tunier auch wenn es nicht immer der beste Fussball war und hoffe auf einen Sieg und den Platz 3.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Frau Fußball,
    Einige Mädels sind ja noch keine 17!!!
    Aber trotzdem denke ich, daß sich die Spielerinnen noch verbessern können, wenn sie zB öfter und besser trainieren können!!!
    Deinem Sprichwort halte ich ein anderes entgegen;
    „Übung macht den/die MEISTER“!!!
    Und „Nomen est omen“, zB WIBKE wurde ja nicht ohne Grund in Potsdams Erstligateam berufen!!!

    Den Mädels das Talent abzusprechen halte ich für anmaßend!!!
    Einer Sahra Däbritz, PAULINE BREMER, WIBKE MEISTER oder einer Theresa Panfil sage ich eine große Zukunft vorraus!!!

    (0)
  • speedy75 sagt:

    Auch wenn die U17 das Spiel verloren hat, ein Untergang ist das nicht. Man sieht dass unsere Mädels noch viel lernen müssen, auch für so was kann eine Niederlage ganz nützlich sein.

    Von den Spielerinnen trau ich moment am meisten Däbritz und Frohms den Sprung zu sich dauerhaft durch zu setzen.

    (0)
  • Kanngarnix sagt:

    @Detlef

    Stimme dir zu , Talent ist schon bei einigen da.
    Bei dem aktuellen Jahrgang ist halt auch das Problem das es keine starke U17 Liga gab. So gab es viele Spiele wo man mit halber Kraft hoch gewonnen hat.
    Aber das hat sich ja jetzt durch die U17 Bundesliga geändert.

    Bei deiner Aufzählung fehlt noch Vivien Beil und Sharon Beck. Sharon ist ja sogar letztes jahr schon bei Essen in den Erstligakader berufen worden.

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ Engel:
    „Die grösste Schwäche im Team ist,dass es keine einzige gelernte Stürmerin im deutschen Team gibt und diese auch weit und breit scheinbar nicht zu finden ist.“

    Das stimmt nicht ganz. Mit Venus El-Kassem (Turbine Potsdam) ist eine ‚Vollblutstürmerin‘ im Kader. Leider hat sich Venus bereits im zweiten Spiel verletzt.
    Bei der Europameisterschaft war außerdem noch Jana Spengler (VfL Sindelfingen) dabei, die aber für die WM nicht berücksichtigt wurde.

    @ S.F.:
    „Die Ergebnisse der zahlreichen DFB-Lehrgänge, wo blieben die denn, mal von den Norwegen-Ergebnissen im Vorfeld abgesehen?“

    Von welchen „Norwegen-Ergebnissen“ ist hier die Rede??? Meines Wissens wurden vor dem Turnier lediglich zwei (kurze) Lehrgänge durchgeführt, damit die Mädels nicht zuviel Schulunterricht versäumen. Auch das gilt es zu bedenken bei der Bewertung von Vergleichen mit Teams wie Nordkorea, die sich monatelang auf das Turnier vorbereitet haben.

    (0)
  • engel sagt:

    @ kanngarm..
    woher nehmt ihr das Wissen, das von den anderen Mädels keine seine Leistungsfähigkeit weiter steigern kann.
    Bevor hier einzelne Spielerinnen weiter so hochgepuscht werden sollte man sich den Kader allgemein absehen.
    5 Spielerinnen sind 96 Jahrgang, die koennen mit Sicherheit noch einen Leistungssprung mach

    (0)
  • engel sagt:

    lasst die Hochdudelei einzelner Spielerinnen sein. Es faellt auf wer es schreibt!

    5 Spielerinnen sind Jahrgang 96, also Stegerung möglich.
    Däbritz, Frohms gute Ansätze- aber auch noch viele Defizite
    Panfil gute Technik, grosses Kämpferherz- keine Spieübersicht
    Lückel Stellungsspiel miss verbessert werden
    Beck gross und kräftig, technisch gut- keine Grundschnelligkeit und zu viele Fehler im Spielaufbau
    Streng gute Spielübersicht bringt Ruhe ins Spiel- zu wenig Drang nach vorne
    …….usw
    Alle Maedels haben jedoch eins gemeinsam, sie brauchen sich nicht in der Bundesliga zu verstecken, da habe ich schon schlechter gesehen

    (0)
  • Kanngarnix sagt:

    @Engel

    Das ist nicht meine Absicht. Ich hatte nur die Auflistung fortgeführt mit Spielerinnen die schon 1 Bundesliga spielen.

    Meine Meinung ist eh und dazu stehe ich auch…

    Das Team (Alle Mädels) sind besser als sie sich verkauft haben und die Mannschaft ist auch wesentlich stärker als das was man bei der EM und WM gesehen hat.
    Das die Leistung so bescheiden ausgesehen hat liegt für mich grösstenteils nur am Trainerteam.

    Ich finde es halt nur nicht toll das man sie so runtermacht weil sie doch so schlecht spielen. Auch die Aussage vom Trainerteam, das ist nicht der beste Jahrgang finde ich unter aller XXXX.
    Die können alle richtig guten Fussball spielen und haben das auch schon gezeigt.

    (0)