U20-WM: Frühes Aus für die Schweiz

Von am 22. August 2012 – 20.28 Uhr 2 Kommentare

Bereits nach ihrem zweiten Spiel bei der U20-Weltmeisterschaft in Japan muss die Schweizer Nationalelf die Heimreise antreten. Die Niederlage gegen Mexiko war die achte in Folge in diesem Wettbewerb.

Nach der 1:2-Auftaktniederlage gegen Neuseeland setzte es in Miyagi gegen Mexiko eine 0:2 (0:0)-Niederlage. Sofia Huerta (46.) und Olivia Jimenez mit einem fulminanten Distanzschuss (90.+1) sorgten für das vorzeitige Aus der Schweizerinnen, die in der zweiten Halbzeit viel Druck entfachten, aber keinen Treffer erzielten.

Anzeige

Japan entgeht Niederlage
Im zweiten Spiel der Gruppe A stand Japan beim 2:2 (1:2) gegen Neuseeland am Rand einer Niederlage, nachdem ein Eigentor von Ayu Nakada (11.) und ein Treffer von Rosie White (15.) den Neuseeländerinnen eine Zwei-Tore-Führung beschert hatten. Doch Yoko Tanaka (37.) und Ayama Michigami (71.) verhinderten eine Pleite für die Gastgeberinnen, die weiterhin gute Chance auf den Einzug ins Viertelfinale haben.

Zweites Remis für Brasilien
In Gruppe B trennten sich Brasilien und Nigeria mit 1:1 (0:1). Die Nigerianerinnen gingen durch Francisca Ordega in Führung (44.), Brasilien gelang wie schon beim 1:1 gegen Italien der späte Ausgleichstreffer durch Giovanna Oliveira (87.).  Südkorea feierten im zweiten Spiel  einen 2:0 (0:0)-Erfolg gegen Italien. Lee Geummin (54.) und Jeoun Eunha (56.) sorgten mit ihren Treffern binnen zwei Minuten für die Entscheidung.

Entscheidende Spiele
Am Sonntag werden in Gruppe A bei den Spielen Mexiko gegen Neuseeland und Schweiz gegen Japan die Entscheidungen über die Vergabe der Play-off-Plätze fallen. In Gruppe treffen Italien und Nigeria sowie Südkorea und Brasilien aufeinander.

Schlagwörter:

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • Sheldon sagt:

    Das beste am Schweiz-Spiel war heute noch der Kommentator, der zeigte, dass er Ahnung hatte und von den Mädels auch wirklich was erwartete.
    Wie gestern bei Gladbach gegen Kiew muss man aber sagen, dass es eine verdiente Niederlage war, aus einem Grund:
    Wer soviele Torchancen liegen lässt und dabei derartiges Unvermögen im Torabschluss zeigt und der Gegner sich zwei Torchancen erspielt und die nutzt, darf man sich nicht beschweren!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • qwert sagt:

    Highlights Mexiko vs Schweiz.

    https://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&v=3aaxqG332Zk&NR=1

    @sheldon, bei diesen Kommentator, habe ich gedacht. Ist es Eurosport, oder habe ich aus Versehen auf ZDF oder ARD umgeschaltet?.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 3 1. FFC Frankfurt 0 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg