U17-EM: Deutschland holt den Titel

19

Die deutsche U17-Nationalmannschaft hat zum dritten Mal die Europameisterschaft gewonnen. In einem engen Finale gegen Frankreich gewann die DFB-Auswahl nach Elfmeterschießen mit 4:3.

Nach 80 Minuten stand es im Colovray Stadion am UEFA-Hauptsitz im schweizerischen Nyon 1:1, im Anschluss ging es direkt ins Elfmeterschießen.

Frankreich geht in Führung
In der regulären Spielzeit hatte es lange 0:0 gestanden, ehe die Französinnen in der 57. Minute durch Kadidiatou Diani mit 1:0 in Führung gingen. Die hielt allerdings nur zehn Minuten; dann gelang Pauline Bremer der wichtige Ausgleich, der die DFB-Auswahl schließlich ins Elfmeterschießen rettete. „Das Spiel war super spannend und wurde auf Augenhöhe geführt. Nach dem Rückstand haben wir eine richtig gute Antwort gegeben, dafür aber auch sehr viel investiert. Die Mannschaft hat eine Riesenmoral gezeigt“, so DFB-Trainerin Anouschka Bernhard.

Frohms hält zwei Elfmeter
Das Elfmeterschießen begann für die deutsche Mannschaft allerdings denkbar schlecht; Frankreichs Torhüterin Romane Bruneau hielt gleich den ersten Ball von Spielführerin Sara Däbritz. Im Anschluss wurden auf beiden Seiten drei Versuche in Folge versenkt, wodurch die Chancen der DFB-Elf langsam sanken. Doch Torhüterin Merle Frohms hielt schließlich den vierten Elfmeter der Französinnen, wodurch wieder alles offen war. Lena Lückel verwandelte im Anschluss, und direkt darauf konnte sich Frohms erneut auszeichnen, als sie auch den entscheidenden Elfmeter von Ghoutia Karchouni parierte.

Für die deutsche Mannschaft ist es nach 2008 und 2009 der dritte EM-Sieg. Die vergangenen beiden Turniere hatte die Auswahl aus Spanien gewonnen, die sich in diesem Jahr nicht qualifizieren konnte.

Frankreich – Deutschland 3:4 n.E. (1:1)

Frankreich: Bruneau, Froment, Vasseur, Tounkara, Declercq (63. Gahery), Blanchard (53. Gherbi), Diani, Toletti, Cousin (47. Saulnier), Karchouni, Carage

Deutschland: Frohms, Lückel, Streng, Beil, Däbritz, Jaser, Meister, Bremer, Meißner (41. Panfil), Tietge, El-Kassem

Tore: 1:0 Diani (57.), 1:1 Bremer (67.)

Elfmeterfolge: Bruneau hält gegen Däbritz, 1:0 Toletti, 1:1 Beil, 2:1 Saulnier, 2:2 Panfil, 3:2 Gherbi, 3:3 Streng, Frohms hält gegen Froment, 3:4 Lückel, Frohms hält gegen Karchouni

Gelb: Streng, Tietge

Schiedsrichterin: Amy Rayner (England)

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 22.01.2020 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

19 KOMMENTARE

  1. Tolle Leistung unserer U17!

    Spielbericht der UEFA (engl.):

    (im Lauf des Abends gibt’s den wahrscheinlich auch auf deutsch)

  2. Congratulations to the girls.
    After the disappointment of Warsaw it is good that the girls show the men how to win a EURO title.

  3. Es war eine gute Leistung. Wenn es so weitergeht, werden wir auch von guten Leistungen bei der WM hören. A. Bernhard hat gute Arbeit geleistet.

  4. Was für ein Tor von Bremer ! Direktabnahme eines scharfen Freistoßes, der im stumpfen Winkel kam. Das Tor zum 1:1 war DAS Highlight. Genau so schön wie der Khedira-Treffer. Toll, dass frau den Titel holte. Schade, dass das Niveau nicht ganz MEINEN Erwartungen entsprach. Halt U17. Da gibt es in punkto Technik noch viel zu tun. Aber die Mädels haben ja noch die Zeit – bis zur WM.

  5. wo sind die ganzen nörgeler, so ruhig
    die u 17 damen haben toll gespielt und gekämpft, sie sind verdient europameister geworden. herzlichen glückwunsch

  6. Hier gibt es das Finale in ganzer Länge:
    Dank an Eurosport! (ohne Siegerehrung)
    Es war für U17 ein gutes Spiel von beiden Seiten, auch wenn beiden am Ende ein wenig die Luft ausging. Wir können stolz auf die Mädels sein – wir haben einen starken Nachwuchs!

  7. Apropos, Elfmeter-Thriller! Da hauten doch zwei von den Mädels den Elfer sowas von geil in die Maschen, da blieb mir die Spucke weg!
    Panfil war die eine, und der war nahezu ideal getreten und das bei der psychischen Anspannung von einer 17-Jährigen, a la bonheur!
    Schweini hatte seine Eier schon längst verloren gehabt, auch wenn er meint, sie wiedergefunden zu haben – das Ergebnis stimmte hier wenigstens insgesamt! 😀

  8. der beste elfer wurde von der deutschen nummer acht geschossen, oben in den linken winckel, und nicht von einer französin,futbolista, du kannst den neuen europameister nicht loben, weil es die deutsche mannschaft ist.
    das ist armselig.

  9. habe mich vertan, bitte um entschuldigung, bitte denn kommentar über futbolista löschen.
    danke, tut mir leit.

  10. Ich kann mich meinen Vorrednern da nur anschließen: Der Elfer von Theresa Panfil (mit Vollspann genau in den Winkel) war einer der besten, die ich je gesehen habe. Auch Daria Strengs leicht verzögerter Schlenzer in die obere Ecke war super.

  11. Group A: Azerbaijan, Colombia, Nigeria, Canada
    Group B: France, USA, Korea DPR, Gambia
    Group C: Mexico, New Zealand, Brazil, Japan
    Group D: Uruguay, China PR, Ghana, Germany

    link:

Comments are closed.