Europa: Arsenal gewinnt das Spitzenspiel

Von am 25. Juni 2012 – 10.05 Uhr 3 Kommentare

Im Kampf um die Titelverteidigung ist Englands Meister Arsenal im Spitzenspiel ein wichtiger „Dreier“ gegen den ärgsten Konkurrenten aus Birmingham gelungen. Und auch in Schweden konnte sich der Tabellenführer zumindest von einem Verfolger ein wenig absetzen.

Durch einen 5:1-Sieg gegen Piteå bei zeitgleicher Niederlage von Vittsjö ist Tyresö zumindest bis morgen Abend alleiniger Tabellenführer in Schweden.

Anzeige

Schweden: Tyresö punktet weiter
Erst dann trifft heute LdB FC Malmö auf Linköpings FC. Mit einem Sieg wäre Malmö wieder punktgleich mit Tyresö. Die ließen beim 5:1-Sieg gegen Piteå nichts anbrennen. Marta erzielte vor 1476 Zuschauern nach 33 Minuten das 1:0. Nach dem Seitenwechsel schraubten Caroline Seger (50.), Veronica Boquete (54./61.) und Elaine (92.) das Ergebnis in die Höhe. Piteå gelang durch Josefin Johansson (71.) lediglich das zwischenzeitliche 4:1. Vor dem Spiel waren Tyresö und Vittsjö noch punktgleich, doch der Aufsteiger unterlag vor 2760 Zuschauern in Kristianstad mit 1:3. Nach torloser erster Halbzeit ging Vittsjö durch Emma Sjödahl (58.) in Führung, doch zwei Treffer von Johanna Rasmussen (68./84.) sowie von Katrin Omarsdottir – nach Vorlage von Rasmussen – stellten den Sieg für Kristianstad sicher.

Die weiteren Ergebnisse: Umeå – Göteborg 0:3, Jitex – Örebro 0:1, Djurgården – AIK 2:1.

Stephanie Houghton

Steph Houghton sorgte gegen Birmingham für die Vorentscheidung. © Nora Kruse, ff-archiv.de

England: Arsenal mit Fünf-Punkte-Vorsprung
Durch ein 4:2 gegen Birmingham hat Arsenal seinen Vorsprung an der Tabellenspitze auf fünf Punkte auf den Vizemeister ausbauen können. Gemma Davison (27.) und Kim Little (32.) brachten die „Gunners“ noch in der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße. Nur zwei Minuten nach dem Seitenwechsel sorgte Stephanie Houghton für das vorentscheidende 3:0. Nach dem Anschlusstreffer durch Rachel Williams (51.) traf Jennifer Beattie zum 4:1, Taylor markierte in der 83. Minute den 4:2-Endstand.

Durch die Niederlage in London hat sich der Vorsprung von Birmingham auf den dritten Rang auf drei Punkte verkleinert. Dort liegt nach einem 2:0 gegen Chelsea nun die Mannschaft von Lincoln. Bristol Academy und Everton trennten sich 1:1. Im Kellerduell siegte Liverpool bei den Doncaster Rovers Belles mit 2:0.

Schottland: Glasgow City nach der ersten Runde vorn
In Schottland wurde am Wochenende der elfte Spieltag ausgetragen; nun beginnt die Playoff-Runde. Dabei werden die besten sechs Mannschaften jeweils noch zweimal gegeneinander spielen. Gleiches gilt für die untere Tabellenhälfte, die ebenfalls sechs Teams umfasst. Nach den ersten elf Spieltagen wird die Tabelle erwartungsgemäß von Glasgow City angeführt. Der Serienmeister konnte alle elf Partien gewinnen und hat ein Torverhältnis von 91:4. Am Wochenende legte die Mannschaft ein 8:0 bei Falkirk LFC nach.

Im oberen Playoff kämpfen neben Glasgow City außerdem Celtic Glasgow, Hibernian LFC, Forfar Farmington, Aberdeen LFC sowie Spartans FC.

Norwegen: Aus dem Trio wird ein Duo
Eine zweimalige Führung reichte Arna-Bjørnar gegen Kolbotn nicht aus, der Tabellendritte unterlag am elften Spieltag der norwegischen Liga auf eigenem Platz mit 2:3. Dadurch vergrößerte sich der Rückstand auf Rang zwei auf fünf Punkte, sodass aus dem Spitzentrio nun ein Duo geworden ist. Tabellenführer Stabæk siegte souverän mit 5:1 gegen Klepp IL. Nach den ersten 45 Minuten hatte es noch 2:1 gestanden, doch ein Doppelschlag von Ada Stolsmo Hegerberg (46./57.) brachte die Gastgeberinnen nach dem Seitenwechsel auf die Siegerstraße. Den 5:1-Endstand markierte Ex-Wolfsburgerin Melissa Wiik (85.). Der Vorsprung auf Lillestrøm SK beträgt weiter einen Punkt, denn auch der Verfolger kam am Wochenende zu einem Sieg. Allerdings musste die Mannschaft beim 1:0-Erfolg gegen Sandviken lange zittern. Erst in der 64. Minute erlöste Nationalspielerin Isabell Herlovsen LSK mit dem Siegtreffer.

Die weiteren Ergebnisse: Amazon Grimstad – Kattem 2:1, Fart – Røa 0:2, Trondheim-Ørn – Vålerenga 1:2

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

3 Kommentare »

Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen