Frankfurt schiebt sich auf Platz 2

Von am 11. April 2012 – 19.33 Uhr 24 Kommentare

Frauenfussball-Bundesligist 1. FFC Frankfurt hat in einem vorgezogenen Spiel vom 17. Spieltag der Bundesliga mit einem klaren Sieg gegen Bayer 04 Leverkusen seine Ambitionen auf einen Platz unter den Top 2 der Liga untermauert, musste aber Fatmire Bajramaj bereits nach einer Viertelstunde verletzungsbedingt auswechseln.

Beim 4:1 (3:1)-Sieg vor 1 120 Zuschauern im Stadion am Brentanobad erzielten Sandra Smisek (19., 37.), Jessica Landström (43.) und die eingewechselte Saskia Bartusiak (58.) die Treffer fur die Gastgeberinnen, für Leverkusen traf Lisa Schwab (30.). Die Frankfurterinnen verbesserten sich durch den Erfolg auf den zweiten Tabellenplatz.

Mit Landström, ohne Bartusiak
Der 1. FFC Frankfurt begann erneut mit Jessica Landström in der Startformation, Saskia Bartusiak nahm zunächst auf der Bank Platz. Die Gastgeberinnen übernahmen schnell das Kommando, Melanie Behringer hatte mit einem Lattenschuss aus 20 Metern Pech, nicht die schnelle Führung zu erzielen (7.).

Anzeige

Bajramaj muss vom Platz
Und auch Kerstin Garefrekes verfehlte nach Vorlage von Svenja Huth nur knapp (10.). Nur Minuten später musste Fatmire Bajramaj mit einer leichten Oberschenkelzerrung vom Platz, für sie kam Bartusiak in die Partie (15.). Doch die Leverkusener hielten gut dagegen und boten dem Favoriten die Stirn.

Führung durch Smisek, Ausgleich durch Schwab
Frankfurt belohnte sich aber mit dem 1:0, Smisek traf mit einem Schuss ins lange Eck (19.), Behringer und Landström hatten die Vorarbeit geleistet. Ein Stellungsfehler von Ria Percival bescherte Leverkusen dann aber den Ausgleich, Schwab traf nach Pass von Eunice Beckmann (29.).

Entscheidung noch vor der Pause
Doch noch vor der Pause hatte Frankfurt eine Antwort parat, obwohl der Gegner weiter gut im Spiel war: Landström scheiterte per Hacke aus fünf Metern, doch im Nachsetzen sorgte Smisek mit ihrem zweiten Treffer für die neuerliche Führung (37.). Und Landström selbst krönte ihre starke Leistung mit dem Treffer zum 3:1, mit einem Flachschuss aus elf Metern ließ sie Leverkusens Torhüterin Lisa Schmitz keine Chance (43.).

Jetzt lesen
Frauen-Bundesliga: Ausblick auf den 22. und letzten Spieltag

Bartusiak sorgt für Endstand
n der zweiten Halbzeit tat Frankfurt nicht mehr als nötig, um den Vorsprung zu verwalten, aus dem Gestocher heraus gelang Bartusiak nach Behringer-Freistoß der Endstand (58.), Huth vergab mit einem Schuss von der Strafraumgrenze knapp über das Tor die letzte gute Chance (75.).

Kahlert nur zufrieden mit Offensive
Frankfurts Trainer Sven Kahlert erklärte: „Über 90 Minuten betrachtet haben wir verdient gewonnen, offensiv mal wieder Tore geschossen und sie herausgespielt. Defensiv hat es mir heute nicht ganz so gut gefallen, das 1:1 darf so nicht fallen. Auf einmal passt nichts mehr und wir agieren wie ein Hühnerhaufen.“ Leverkusens Trainerin Doreen Meier meinte: „Wir haben gerade in der ersten Halbzeit gezeigt, was in uns steckt und sind hier unter Wert geschlagen worden.“

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

24 Kommentare »

  • waiiy sagt:

    @Michele: Eurosport 20 Uhr – einstündige Zusammenfassung von Frankfurt, Turbine Potsdam 18 Uhr live aus Lyon.

    https://tv.eurosport.de/fussball/fussball_sto3222226/tvproduct.shtml

    @Markus: Gehört eigentlich beides in ein anderes Thema…

    waiiy

    (0)
  • wfm sagt:

    @Michele
    Bei Eurosport findet sich aber bisher der Hinweis nicht, weder bei Eurosport im TV noch für den Eurosport-Player.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @alle: Es wird keine Live-Übertragung vom Spiel Arsenal gegen Frankfurt gegen, Eurosport zeigt aber ab 20 Uhr eine einstündige Zusammenfassung im Anschluss an die Live-Übertragung des Potsdam-Spiels.

    (0)
  • hanah sagt:

    @ lirafan: Ich geb dir recht, auxh wenn sie nicht dit ist kann sie ein Spiel entscheiden:In Turbine. Ich selber spiele auch Fußball und weiß wie schwer es ist sich einzufinden und wenn manns geschaft hat spielt auf einmal weltklasse( aber nur mit Talent) und das hat Lira!!!!!

    (0)