Algarve Cup: Deutschland will den zweiten Titel

Von am 7. März 2012 – 0.46 Uhr 12 Kommentare

Knapp acht Monate nach der Niederlage im WM-Viertelfinale gegen Japan trifft die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft am Mittwoch im Finale des Algarve Cups erneut auf die Asiatinnen. „Es wird ein spannendes Spiel“, sagt die verletzte Spielführerin Nadine Angerer vor der Partie gegen den Weltmeister. Von Revanche möchte sie aber nicht sprechen.

„Es wäre eine Revanche, wenn wir eine WM spielen würden – dies ist aber der Algarve Cup.“ Beim Trainingsturnier hat sich die DFB-Elf nach den knappen 1:0-Siegen gegen Island und China gesteigert und sich mit einem souveränen 4:0-Erfolg gegen Schweden die Finalteilnahme gesichert.

Anzeige

Japan hat Respekt
Im Hinterkopf wird die Niederlage gegen die Japanerinnen dennoch sein. Und so ist sich auch deren Spielführerin Aya Miyama sicher, auf einen harten Gegner zu treffen. „Nach der Weltmeisterschaft hat sich im deutschen Team viel verändert und einige Spielerinnen haben aufgehört – das hat aber nichts daran geändert, dass es eines der stärksten Teams der Welt ist.“

deutschland-algarve-2012

Die deutsche Mannschaft steht zum vierten Mal im Endspiel des Algarve Cups. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Fragezeichen hinter Bresonik, Bajramaj und Krahn
„Wir sind eine junge Mannschaft“, so Angerer, „haben uns hier aber von Spiel zu Spiel gesteigert und wollen jede Partie nutzen, um uns weiterzuentwickeln.“ Hinter den Einsätzen von Linda Bresonik (Adduktorenprobleme), Fatmire Bajramaj (Verstauchung des Sprunggelenks) und Annike Krahn (Knieprobleme) steht noch ein Fragezeichen.

Für die deutsche Mannschaft ist es nach 2005, 2006 und 2010 der vierte Einzug ins Endspiel des Algarve Cups. 2006 konnte die DFB-Elf das Traditionsturnier gewinnen.

Wales will Norwegen ärgern
Im Spiel um den dritten Platz treffen die USA in Parchal auf Schweden, die Wiedergutmachung für die bislang höchste Niederlage gegen Deutschland betreiben wollen. Im Spiel um Platz fünf stehen sich Dänemark und Island gegenüber. Nach drei Niederlagen geht es für die Norwegerinnen nur um den siebten Platz; Gegner wird Wales sein. „Schon ein 0:0 wäre toll für uns“, so die walisische Spielführerin Jayne Ludlow gegenüber Womensoccer und scherzt: „Aber wir sind jetzt seit fünf Spielen ungeschlagen. So etwas kennen wir überhaupt nicht; das baut richtig Druck auf.“

Platzierungsspiele auf 12 Uhr verlegt
Live im portugiesischen Fernsehen wird die Begegnung zwischen Portugal und China gezeigt, die um den neunten Platz spielen. Ungarn und die Republik Irland kämpfen darum, nicht Letzter zu werden. Beide Mannschaften trafen in der Gruppenphase bereits aufeinander. Dort behielt Ungarn überraschend mit 1:0 die Oberhand. „Es ist natürlich nicht ideal, dass wir wieder gegen Ungarn spielen werden“, so Irlands Nationaltrainerin Sue Ronan, die sich eine Top-Mannschaft gewünscht hatte, aber mit ihrem Team einen alles andere als erfolgreichen Algarve Cup verlebte. In einer Gruppe mit Teams, die allesamt schlagbar gewesen wären, holten die Irinnen lediglich einen Zähler.

Bis auf die Begegnung zwischen Portugal und China, die um 11.15 Uhr (MEZ) angestoßen wird, finden alle Platzierungsspiele um 12 Uhr statt. Das Endspiel im Estádio Algarve beginnt um 14.10 Uhr.

Schlagwörter:

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

12 Kommentare »

  • Markus Juchem sagt:

    Die deutsche Aufstellung gegen Japan: Aufstellung gegen Japan: Schult – Schmidt, Krahn, Henning, Peter – Odebrecht, Goeßling – Mittag, Marozsan, Behringer – Okoyino da Mbabi

    Angerer, Bajramaj und Bresonik fehlen verletzungsbedingt, Behringer ist erneut Kapitänin, Mittag bestreitet ihr 75. Länderspiel.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • sodalith7 sagt:

    live stream Japan Deutschland

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Andreas sagt:

    Deutschland siegt 4:3.

    Was bin ich sauer auf Eurosport (aber natürlich auch auf ARD/ZDF). Da haben die uns ja wohl ein hochklassiges und spannendes Finale vorenthalten. Aleine 3 Tore in den letzten paar Minuten. Trotzdem Gratulation ans Team und besonders an Celia. Wieder 3 Tore. Hochachtung!!!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Krissi sagt:

    Jawoll!!! 4:3 für Deutschland – Gratulation Mädels 🙂 🙂 🙂

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • karl sagt:

    Der live stream von sodalith7 funktionierte zwar nur mit ueblen tricks laenger als 2 minuten (alle 2 minuten neues browserfenster im privaten modus starten und das vorhergehende schliessen), aber es hat sich gelohnt. Super Spiel von beiden Seiten. Klasse wie Japan nach dem 0:2 wieder ins Spiel kam, aber auch Klasse vom DFB team das trotz des Ausgleichs und der japanischen Drangphase dagegenhielt.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Jennifer sagt:

    @soladith7: Danke für den Link. Richtig gute Qualität, kostenlos. Was will ich mehr?!

    Spannendes Spiel bis zum Schluss.

    Glückwunsch an die DFB-Auswahl. Gut gemacht und mal wieder Selbstvertrauen getankt!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • sunny26 sagt:

    Prima gemacht Mädels 🙂

    Wer war denn für die Tore zuständig?
    Vielen Dank schon mal

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • sodalith7 sagt:

    @ Karl

    Das hat mich auch richtig genervt. Leider konnte ich hier den anderen live stream nicht posten, da diese Seite für mich in der letzten Stunde nicht aufrufbar war …

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • pinkpanther sagt:

    SUPER Mädels 🙂
    Ich persönlich ärger mich jetzt aber sowas von, dass ich sofort nach dem 3:2 wieder zur Arbeit gegangen bin (dachte das Ding ist durch) – und noch zwei Tore verpasst hab 🙁
    Aber die 88 Minuten vorher waren ja auch nicht zu verachten – es war ein richtig hochklassiges Spiel 🙂
    Und Japan hat erneut gezeigt, warum sie mittlerweile zur absoluten Weltspitze bei den Frauen gehören – Hut ab! Deswegen ist dieser Sieg auch um einiges höher einzuschätzen, als der hohe Sieg gegen Schweden.
    Schade auch, dass es keine Möglichkeit gibt, sich von dem Spiel nochmal eine Aufzeichnung anzuschauen. Da bin ich immer noch etwas verärgert über ES (dass sie das Spiel nicht zumindest in der Wiederholung zeigen)
    Und noch was: War doch mal ne willkommene Abwechslung die japanische Werbung in der Pause 😉

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • pinkpanther sagt:

    @Andreas: Also bei mir haben beide livestreams ausnahmsweise mal einwandfrei funktioniert – aber ich kenne das Problem …
    Vielleicht wiederholt ES die Tage das Spiel ja doch nochmal (man wird ja träumen dürfen)

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Krissi sagt:

    @pinkpanther: Die Hoffnung stirbt zuletzt – Skisprung-Quali ist abgesagt worden 😉

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Steffen sagt:

    Hammer Spiel!

    Bloß das japanische Geschnatter war etwas irritierend. 🙂 der link von sodalith ging bei mir nicht, ich habe einen link auf der turbine seite gefunden, obwohl ich da sonst eigentlich nie bin. danke!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen