Frankfurt verlängert mit Melanie Behringer

Von am 28. Februar 2012 – 10.50 Uhr 32 Kommentare

Frauenfußball Bundesligist 1. FFC Frankfurt hat nach den Vertragsverlängerungen von Saskia Bartusiak, Sandra Smisek und Kerstin Garefrekes nun auch den Vertrag mit Nationalspielerin Melanie Behringer verlängert.

Behringer unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014. Die 26-Jährige erklärt: „In den letzten anderthalb Jahren, die ich nun in Frankfurt spiele, habe ich mich hier in einem guten Umfeld sportlich sowie persönlich weiterentwickelt. Ich fühle mich in der Mannschaft und in der Stadt sehr wohl.“

Absolute Führungsspielerin
FFC-Manager Siegfried Dietrich meint: „Wir freuen uns sehr darüber, dass Melanie Behringer für zwei weitere Jahre beim 1. FFC Frankfurt unterschrieben hat. ,Mel’ ist sowohl in der Nationalmannschaft als auch bei uns zu einer absoluten Führungsspielerin und Persönlichkeit gereift. Ihre sportlichen Qualitäten, ihre sehr menschliche Art und ihre positive Ausstrahlung sind für die Mannschaft, aber auch für das gesamte Umfeld unseres Vereins sehr wertvoll!“

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

32 Kommentare »

  • waiiy sagt:

    @P.Enalty: Danke. Das klingt auch für mich sehr schlüssig. Ich würde Svenja Huth auch nicht gern auf der Bank versauern sehen.

    Was ist mit Meike Weber? Sie scheint ja irgendwie der Liebling des Vereins zu sein? Ich verstehe zwar nicht, warum sie spielt, aber meinst Du, sie wird so einfach aus der Startelf gehen, wo sie sich jetzt gegen Sarah durchsetzen konnte?

    Die andere Frage ist, ob Ali Krieger links spielen kann? Bei Bianca Schmidt kann ich es mir schwer vorstellen.

    Für Sandra Smisek würde es dann der langsame Abschied von der aktiven Laufbahn werden…

    Behringer sehe ich genauso wie Du. Aber sie ist auch so ein „Lieblings-Spieler-Phänomen“. Die beiden Trainer (Kahlert wie auch Neid) mögen sie. Das wäre natürlich Zündstoff pur, wenn sie auf die Bank müsste.

    Ich bin gespannt…

    waiiy

    (0)
  • waiiy sagt:

    Btw: Ich wage mal einen Tipp, wer für Frankfurt im Sturm noch kommen könnte. Wenn man stringent dabei bleibt (und Popp ja nach Wolfsburg geht), wird es sich um… Celia Okoyino Da Mbabi handeln müssen…

    Aber auch da bin ich gespannt.

    waiiy

    (0)
  • waiiy sagt:

    @FFFan: Das Mittelfeld mit Smisek und Behringer gefällt mir als Fan der gegnerischen Mannschaft besser als das mit Kulig und Marozsan. Es ist in meinen Augen eindeutig schwächer (volle Fitness aller vorausgesetzt). Aber vielleicht ist Deine Vorstellung realistischer…

    waiiy

    (0)
  • JimPanse sagt:

    @ waiiy

    Schmidt ist doch ein Linksfuß, warum soll die nicht links spielen können?

    (0)
  • waiiy sagt:

    @JimPanse: nicht die Bianca Schmidt, die ich im Karli die rechts Seite beackern sehe. Sie kann zwar auch mit links schießen, ist aber Rechtsfuß und selbst in der größten Not ist sie nie nach links gewechselt.

    waiiy

    (0)
  • JimPanse sagt:

    @ waiiy
    Bianca Schmidt ist definitiv ein Linksfuß. Mittlerweile ist sie vermutlich beidfüßig, aber zu Beginn ihrer Laufbahn, auch in Potsdam, war links ihr stärkeres Bein. Dass sie dennoch selten auf links ausweicht, liegt mehr am starren Potsdamer-System, wo Variabilität nicht erwünscht ist oder nicht möglich, weil ja dann ein Anderer von links auf rechts wechseln müsste.

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ waiiy:
    „Das Mittelfeld mit Smisek und Behringer gefällt mir als Fan der gegnerischen Mannschaft besser als das mit Kulig und Marozsan. Es ist in meinen Augen eindeutig schwächer (volle Fitness aller vorausgesetzt).“

    –> Wie gesagt: ich gehe davon aus, dass beim FFC in der nächsten Saison kräftig ‚rotiert‘ wird. Wir werden mit Sicherheit auch des öfteren Kulig und Marozsan in der Startelf sehen.

    „Btw: Ich wage mal einen Tipp, wer für Frankfurt im Sturm noch kommen könnte. Wenn man stringent dabei bleibt (und Popp ja nach Wolfsburg geht), wird es sich um… Celia Okoyino Da Mbabi handeln müssen…“

    –> Von der Spielstärke her würde sie gut reinpassen, ja es kommt eigentlich gar keine andere Spielerin in Frage (es sei denn man schaut sich auf dem internationalen Markt um)!
    Das Problem bei Celia ist allerdings, dass ihr Vertrag beim SC 07 Bad Neuenahr noch bis 2013 läuft. Zwar gibt es wahrscheinlich eine ‚Ausstiegsklausel‘, aber sie würde dann richtig viel Ablöse kosten…

    (0)
  • Michele sagt:

    Weiß jemand wie die Planungen beim FFC so aussehen? Es laufen die Vertäge vieler Spielerinnen zum Saisonende aus! Wenn ich richtig bin sind es folgende Spielerinnen: Bajramaj, Behringer, Crnogorcevic, Kulig, Garefrekes, Schumann, Ando! Schumann wird wohl verlängern! Wenn Lira bleibt, wird auch Crno bleiben! Bei Kerstin, Mel und Kozue bin ich mir nicht sicher! Weiß jemand von euch mehr?

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Ich denke, der FFC sollte zumindest mit allen verlängern (außer vielleicht Crno). Alle sind mittlerweile wichtige Bestandteile und Stammspielerinnen.

    Für Kulig ist denke ich die Karriere vorbei. Wie kommst du darauf, dass Crno bleibt, wenn Lira bleibt?

    (0)
  • Michele sagt:

    @Sheldon

    Crno und Lira, sind ein Herz und eine Seele! Die beiden sind richtig dicke Freunde!

    (0)
  • Jennifer sagt:

    sheldon: auch wenn ich weiss, was du meinst, aber es steht noch nicht fest, ob Kim ihre Karriere beenden muss. Hier ein Artikel vom 11.11.2013:

    https://www.fupa.net/berichte/kim-kulig-ist-zuversichtlich-107381.html

    Im letzten Absatz sagt Kim, dass sie zuversichtlich sei, wieder Fussballspielen zu können.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @Jennifer: Mag sein, dass Kulig wieder Fußball spielen können wird, doch ich bezweifle sehr, dass sie auf dieses Niveau auch nur annähernd zurückkommt. Und ich weiß auch nicht, ob ich ihr das wirklich empfehlen würde, es zu versuchen. Denn die Grenze zur Sportinvalidität ist nicht mehr weit entfernt. Außerdem denke ich nicht, dass Kulig den Vertrag verlängert bekommen wird, da sie bisher in ihrer Karriere noch nichts derart Extraorbitantes geleistet hat, dass es Frankfurt das Risiko wert sein wird.

    Sie sollte vielleicht erstmal wieder bei niedrigem Tempo und geringem Verletzungsrisiko in der 2. Liga anfangen, um sich erstmal wieder belastbar zu machen. Vielleicht kann sie ja Sindelfingen helfen, wieder einigermaßen auf nen grünen Zweig zu kommen. Das wäre doch sicherlich eine gute Sache!

    (0)