Lange Pause für Crnogorcevic

Von am 10. November 2011 – 19.13 Uhr 23 Kommentare

Ana-Maria Crnogorcevic, Stürmerin beim 1. FFC Frankfurt, wird in diesem Jahr kein Spiel mehr bestreiten können.

Die Schweizer Nationalspielerin zog sich bei der 1:2-Niederlage gegen Paris Saint-Germain im Achtelfinal-Rückspiel der UEFA Women’s Champions League eine Schultereckgelenksprengung mit Abriss von drei Bändern zu.

Ana Maria Crnogorcevic

Das Fußball-Jahr 2011 ist für Ana Maria Crnogorcevic beendet © Lutz Kollmann / girlsplay.de

Anzeige

Acht Wochen Pause
Crnogorcevic wird voraussichtlich acht Wochen pausieren müssen, ein Termin für die notwendige Operation steht noch nicht fest.

Damit wird die Stürmerin dem 1. FFC Frankfurt für die verbleibenden Partien, angefangen vom Topspiel gegen den 1. FFC Turbine Potsdam am Sonntag, im Spieljahr 2011 nicht zur Verfügung stehen.

Gut in Schuss
Die vor der Saison vom Hamburger SV nach Frankfurt gewechselte Spielerin hatte sich zuletzt immer besser zurechtgefunden und sowohl mit drei Treffern in der Bundesliga als auch mit zwei Toren in der UEFA Women’s Champions League ihren Torinstinkt unter Beweis gestellt.

Jetzt lesen
Johanna Tietge erleidet Kreuzbandriss

Womensoccer wünscht gute Besserung und eine rasche Genesung!

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

23 Kommentare »

  • Speedcell sagt:

    Vor dem wohl wichtigsten spiel der saison ist diese verletzung besonders bitter. Alles gute,auch wenn ich potsdam fan bin. 🙂

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @eisbär: Stimmt, hab ich übersehen. Das macht die Sache aber auch nicht unbedingt besser…

    (0)
  • Krissi sagt:

    Naja Sheldon, trotz aller Personalsorgen bei Frankfurt und trotz Turbines tollem Lauf zur Zeit – gewonnen hat Potsdam das Spiel am Sonntag deswegen aber noch lange nicht! Ich denke mal, dass Frankfurt sich wie ein „angeschlagener Boxer“ (Verzeihung ob dieser Ausdrucksweise) wehren wird – denn wenn man die Verfassungen beider Mannschaften momentan sieht, dann kann eigentlich nur Potsdam am Sonntag etwas verlieren (was ich nun ja auch nicht unbedingt hoffen möchte) 😉 Lasst uns mal schauen, ich denke in diesem Spiel wird wirklich die Tagesform ausschlaggebend sein. 🙂

    (0)