Großes Polster für Lyon, Arsenal muss zittern

36

Acht Rückspielpartien im Achtelfinale der Champions League verteilen sich auf Mittwoch und Donnerstag. Während die Situation für die deutschen Vertreter aus Potsdam und Frankfurt optimal ist, müssen andere Teams noch einmal zittern.

Mit 1:1 trennten sich Rayo Vallecano de Madrid und Arsenal LFC vor Wochenfrist, das Rückspiel der beiden Kontrahenten, die bereits im vergangenen Jahr aufeinander getroffen sind, bildet morgen um 15 Uhr in Boreham Wood den Auftakt der acht Begegnungen.

Vorteil Arsenal
Ein torloses Unentschieden würde den Engländerinnen aufgrund des Auswärtstors reichen, um das Viertelfinalticket zu lösen. Doch darauf kann sich der englische Serienmeister nicht ausruhen. Schon die beiden Partien im vergangenen Jahr waren (auf beiden Seiten) torreich, und die „Gunners“ hatten mit einem Treffer in der Nachspielzeit viel Glück, die nächste Runde zu erreichen. „Wir haben in der vergangenen Woche viel besser gespielt als noch vor einem Jahr, nur haben wir unsere Chancen nicht genutzt“, so Arsenal-Trainerin Laura Harvey. „Aber es ist natürlich ein Plus, zu wissen, dass wir gegen Rayo Chancen erspielen können.“ Verzichten muss Harvey dabei auf die Verletzten Julie Fleeting und Faye White.

kim-little-arsenal
Kim Littles Hinspieltreffer verschafft Arsenal einen leichten Vorteil. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Enges Spiel in Italien
Ebenso spannend dürfte die Begegnung zwischen Torres und Brøndby werden. Die Däninnen entschieden das Hinspiel mit 2:1 für sich, doch gerade der Auswärtstreffer von Sandy Iannella gibt den Italienerinnen noch einmal Auftrieb.

Rossiyanka und Lyon sicher im Viertelfinale
Das Hinspiel im rein russischen Duell gegen Voronezh entschied Rossiyanka mit 4:0 für sich – und das auch noch auswärts. Der Viertelfinaleinzug für Rossiyanka ist nur noch Formsache, ebenso ergeht es Olympique Lyonnais. Der Titelverteidiger nimmt einen 6:0-Auswärtserfolg gegen Sparta Prag mit ins Rückspiel.

Frankfurt mit sehr guter Ausgangslage
Den Abschluss am Mittwochabend bildet die Partie zwischen Paris Saint-Germain und dem 1. FFC Frankfurt. Die Hessinnen gewannen das Hinspiel mit 3:0. Auch sie sollten im zweiten Aufeinandertreffen nicht mehr in Gefahr geraten , vor allem weil der FFC den Gegner gut im Griff hatte. „In der Partie habe ich schon sehr vieles von dem gesehen, wie ich mir Fußball vorstelle. Wir haben konsequent in der Verteidigung agiert und dem Gegner keine Chancen ermöglicht“, so Cheftrainer Sven Kahlert. Doch gerade nach der überraschenden Niederlage gegen den Aufsteiger SC Freiburg sollten die Frankfurterinnen gewarnt sein, den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Schaulaufen für Potsdam
Am Donnerstag werden weitere drei Begegnungen ausgetragen, wobei am Viertelfinaleinzug des 1. FFC Turbine Potsdam nicht mehr zu rütteln ist. Im Hinspiel gewannen die Brandenburgerinnen mit 10:0 gegen Glasgow City. Die Schottinnen dürften darauf aus sein, vor eigenem Publikum keine ähnlich hohe Niederlage zu kassieren. Bei den „Torbienen“ bleibt abzuwarten, wie motiviert und konzentriert sie die Begegnung ob des Kantersiegs angehen.

Gute Chancen für die Schwedinnen
Auch die schwedischen Vertreter LdB FC Malmö und Kopparbergs/Göteborg haben gute Chancen, die nächste Runde zu erreichen. Während nach dem 3:1-Hinspielsieg Malmös gegen Neulengbach kaum Zweifel am Weiterkommen des schwedischen Meisters besteht, nimmt Göteborg nur einen knappen 1:0-Erfolg gegen Fortuna Hjørring mit ins Rückspiel.

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

36
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
34 Kommentar-Themen
2 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
17 Kommentatoren
Frank W.MinimizeMiniDetlefSheldon Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Detlef
Detlef

Nora schrieb; „Bei den „Torbienen“ bleibt abzuwarten, wie motiviert und konzentriert sie die Begegnung ob des Kantersiegs angehen.“ Um eventuellen Müdigkeiten und Nachlässigkeiten vorzubeugen, sollte Schröder unserem zweiten Anzug eine Chance geben!!! Bei denen dürfte die Motivation wesentlich größer sein, auch nach einem 10:0 noch richtig Gas zu geben!!! Diese Spielerinnen müssen und wollen sich zeigen, um in die Startelf aufzusteigen!!! Dazu brauchen sie Spielpraxis, auch in der CL!!! Wann wäre dazu besser Gelegenheit als in Glasgow??? Ein erneutes zweistelliges Ergebnis braucht niemand, und unser erster Anzug darf sich ruhig etwas ausruhen, damit sie am Sonntag gesund und fit sind!!!… Weiterlesen »

Sheldon
Sheldon

@Detlef: Turbine ist mit der kompletten Mannschaft angereist, aus Respekt vor dem Gegner!

waiiy
waiiy

@Detlef: Ich stimme Dir zu. Aber Sheldon hat Recht. Das hatte Schröder unmittelbar nach dem Abpfiff des Hinspiels schon angekündigt. Ich hoffe trotzdem, dass die eine oder andere geschont wird. Vielleicht „findet“ man ja noch eine Blessur, die man „auskurieren kann“. Wobei anderen die vielen Spiele ja auch gut tun, weil sie sich immer besser einspielen. Dies gilt in meinen Augen vor allem für die beiden Außen-Pärchen, wo gerade Zietz/Schmidt richtig in Schwung kommt und sich auch links immer mehr tut. Aber vor allem Ayoma und Yuki sollten sich morgen unter keinen Umständen verletzen. Dann bin ich mir sicher, dass… Weiterlesen »

Mika
Mika

Auch ich stimme Detlef zu. Dass sie mit dem gesamten Kader anreisen kann auch daran liegen, das sie danach direkt über Köln zum Spiel nach Frankfurt fahren, was mMn schon genug Strapazen bedeutet. Wie Detlef schon sagt: Der ‚zweite Anzug‘ hat seine Chance verdient und braucht auch Spielpraxis. Außerdem kann Potsdam auch mit den Ersatzmädels den Glasgow Girls genug Respekt zollen. Wahrscheinlich hätte selbst Potsdams Zweite nicht zu große Schwierigkeiten mit denen. Mit Respekt hat das auch nichts mehr zu tun, wenn Potsdam Glasgow wieder zweistellig wegfegt. Den Respekt, zu hause gegen Potsdams Erste zu spielen, hätte Glasgow sich im… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

Ich denke auch, daß es nicht respektlos ist, wenn TURBINE morgen seine Reserve mobilisiert!!! Auch das sind alles Spielerinnen, gegen die die City-Girls wohl große Probleme bekommen würden!!! Leider ist Schröder ein Vertreter der alten Schule, der irgendeine altehrwürdige Mission verfolgt!!! Aber vermutlich könnte es ein besseres Spiel werden, wenn die Gäste nicht wieder so übermächtig sind, und sich dem Gastgeber (vielleicht) so mehr Entfaltungsmöglichkeiten bieten!!! Wenn die Partie wieder so einseitig wird wie im KARLI, ist den schottischen Zuschauern auch bald langweilig!!! Laut Schröder werden die beiden Gelb-Sünder (JENNY C., VIOLA) draußen bleiben, und wahrscheinlich AYOMA und YUKI geschont!!!… Weiterlesen »

Frank W.
Frank W.

Einen Stream von Arsenal – Rayo und Lyon – Prag gibt es hier:
https://j.mp/s2Dl3e

Sheldon
Sheldon

Wer ist denn bitteschön ULLA? Tor und Abwehr sind okay. Vorne tippe ich auf Yuki, Anja und Chantal, die alle in der CL überzeugt haben und die ein bisschen Torschusspraxis noch benötigen! Im Mittelfeld, nun da muss man nun das nehmen, was da ist. Bianca und Antonia auf den Außen sollten in jedem Fall spielen, um die Außenpaare zu stärken und ihre Abstimmung zu verbessern. In der Mitte wird wohl Hanebeck spielen, da es da keine Alternativen gibt. Daneben würde ich mal die Steffi sehen, was auch sehr alternativlos ist, will man Viola draußen lassen! Von daher, bis auf Peter,… Weiterlesen »

Michele
Michele

@Sheldon
Ulla = Stefanie Draws

timmy
timmy

Vor 323 Zuschauern führt Arsenal 1:0 zur Pause. Das ist ja nicht so viel. 209 waren es letzte Runde gegen Bobruichanka.

wrack
wrack

@ Detlef: Also ich hoffe ja, dass PRETYY für Glasgow endlich mal wieder aufläuft, weil BECKY zentral besser stehen würde. SUSAN darf ruhig einmal draußen bleiben, denn es gibt ja nix mehr zu reissen.
Und wenn ihr Potsdamer unter euch bleiben und ein wenig kuscheln wollt, sagt ruhig Bescheid. Man will ja nicht stören 🙂

Mika
Mika

@Detlef: Du bist in Glasgow, du Glückspilz!? Dann freue ich mich schon auf deinen Bericht, wie es im Stadion war.

@Sheldon: Warum Ayoma schonen, und Yuki nicht? Ayoma scheint doch unendliche Mengen an Energie zu haben.

Bianca wird die englischen Wochen mit ihrer Athletik schon überstehen. Und Antonia scheint auch so gut wie gesetzt (laut Turbine Website). Aber gerade Peter und Zietz werden bestimmt spielen, da sie wegen der Bundeswehr zuletzt nicht mit der Mannschaft trainieren konnten und daher die Praxis brauchen. Vorne tippe ich auf Anja, Isy, und Chantal.

@wrack: Susan muss unbedingt spielen! 😉

Detlef
Detlef

@wrack, In Glasgow spielen keine Susan (höchstens eine Suzanne), Becky oder Prettyy??? Warum soll da jemand draußen bleiben??? Die Saison für die City-Girls ist rum, da darf jede noch mal zeigen, was sie kann!!! Tut mir ja wirklich leid, daß sich hier so wenige Frankfurt-, Duisburg- oder sonstige Fans im Blog outen!!! Ich kann nix für die hohe Präsens der TURBINE-Anhänger!!! ULLA brachte ihren Spitznamen schon aus Neubrandenburg mit, auf STEFFI hört sie eigentlich gar nicht mehr!!! 😉 Dort gab es damals 4 oder sogar 5 Steffis im Team, da mußte irgend eine Unterscheidung her!!! Da ich mich sehr allgemein… Weiterlesen »

pinkpanther
pinkpanther

Also so arg scheinen die Londonerinnen heute nicht gezittert zu haben – 5:1 kurz vor Schluss 😉

timmy
timmy

Also wenn Prag heute nicht gegen Lyon gewinnt hat Österrecih zin 2013/14 seinen zweiten Startplatz (wenn die Regularien so bleiben).

Detlef
Detlef

@Mika,
Ich werde Freitag berichten, wie es im Stadion war!!!

@Frank W.,
Danke für die Links, dann kann ich heute auch noch sehen, wie sich der Erzrivale so schlägt, falls nicht dauernd der Server abstürzt!!!;-)

Sheldon
Sheldon

Joa, richtig erkannt, timmy!

Zu Yuki: Man könnte sie schonen, aber ich glaub, das will sie gar nicht! Yuki trifft in der CL so häufig und wird unbedingt ihren Torreigen fortsetzen wollen!

Detlef
Detlef

@Sheldon,
was YUKI will, und was sie darf sind zweierlei!!! 😉
Der Trainer entscheidet wen er schont, und wer morgen spielt!!!

sodalith7
sodalith7
Michael
Michael

Wow, der verste Auf- und Antritt von Lotta Schelin – und rumms!! Beeindruckend!

Michael
Michael

Und das zweite Mal Schelin!! Hoofentlich bleibt sie den deutschen Mannschaften in der nächsten Runde noch erspart!