Start zum U17-Länderpokal

16

Von heute bis Montag wird in der Sportschule Duisburg-Wedau zum fünften Mal der U17-Länderpokal ausgetragen. 21 Landesverbände werden sich mit der U15-Auswahl des DFB als 22. Teilnehmer ein Duell um den Titel liefern.

Insgesamt werden vier Spieltage ausgetragen, anders als im Ligabetrieb bekommen die Teams für einen Sieg zwei Punkte, einen Punkt bei einem Remis. Der Landesverband, der nach dem letzten Spieltag die Tabelle anführt, ist Sieger des Länderpokals.

Der Modus sieht vor, dass die Reihenfolge in der Tabelle durch die Anzahl der Punkte festgelegt wird. Bei Punktgleichheit entscheidet die Tordifferenz, ist diese identisch, die Anzahl der erzielten Treffer. Ist auch diese Anzahl identisch, entscheidet das direkte Duell über die Platzierung. Sollte auch hier keine Differenzierung möglich sein, entscheidet an den Spieltagen 1 bis 3 in allen Fällen das Los, am letzten Spieltagen würden nur die Platzierungen 4 bis 22 durch Los entschieden.

Die Top 3 würden bei Gleichheit aller genannter Kriterien die Platzierung durch ein Elfmeterschießen ermitteln. Sieht die Tabellensituation im Laufe des Turniers vor, dass zwei Teams zum zweiten Mal im Verlauf des Länderpokals aufeinandertreffen würden, wird gegen die in der Tabelle nächst niedrigere Mannschaft gespielt, entsprechend würden sich auch weitere indirekt betroffene Partien ändern.

Logo des DFB
Der DFB schickt die U15-Nationalelf in den Länderpokal © DFB

U17-Länderpokal, 1. Spieltag (Ansetzungen gemäß Platzierung beim U15-Länderpokal 2010)

Freitag, 30. September

10.00 Uhr, Niederrhein – Hessen
10.00 Uhr, Württemberg – Saarland
10.00 Uhr, Westfalen – Sachsen-Anhalt
11.30 Uhr, Südbaden – Sachsen
11.30 Uhr, Baden – Mittelrhein
11.30 Uhr, Rheinland – Thüringen
15.00 Uhr, Niedersachsen – Südwest
15.00 Uhr, Brandenburg – Bremen
15.00 Uhr, Berlin – Hamburg
16.30 Uhr, Schleswig-Holstein – Mecklenburg-Vorpommern
16.30 Uhr, Bayern – U15 DFB

Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 9.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

16
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
15 Kommentar-Themen
1 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
9 Kommentatoren
ballanderDirkSchenschtschina Futbolistahallihalloxyz Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Brandenburg siegt im Endspiel mit 2:0 gegen die Auswahl aus Bayern und der Pokal geht daher erneut nach Potsdam – Glückwunsch den Siegerinnen!

Vermutlich werden aber auch weiterhin für die U17-NM kaum Spielerinnen aus diesem elitären Kreis rekrutiert werden!

Detlef
Detlef

Gratulation an das Team Brandenburg!!!

waiiy
waiiy

Brandenburg war sicher auch Favorit. Aber damit muss man ja auch erstmal umgehen (auch wenn man Weltmeister ist).

Glückwunsch!

waiiy

ballander
ballander

gratulation. klasse setzt sich eben durch.

Emmi
Emmi

Das Endspiel war eigentlich ein anderes … Vor dem letzten Spieltag waren Baden und Schleswig Holstein mit jeweils 6 Punkten ( 3 Siege) vorne. Brandenburg, Bayern und Westfalen waren mit 5 Punkten dicht dran. Somit war der Matchball bei SH und Baden. Da die sich im letzten Spiel aber mit 0:0 trennten, konnten die Brandenburger Mädels, die gegen Bayern gewannen den ersten Platz erklimmen. Allerdings auch nur auf Grund des besseren Torverhältnisses. Das soll aber natürlich nicht die Leistung der Brandenburger schmälern. Sie haben ein sehr starkes Turnier gespielt. 1 Brandenburg 7:0 7 2 Baden 6:0 7 3 Westfalen 7:2… Weiterlesen »

xyz
xyz

Der DFB wird sich wohl überlegen,wen er nun für die u16/17 nominiert.
Bis jetzt hat die Nachfolgerin von Herrn Peter eine sehr schlecht Bilanz. Liegt es an die falschen Nominierungen? Oder an der Unerfahrenheit der Trainerin?
Nach dem Länderpokal wird sich zeigen,ob die Trainerin ein glücklicheres Händchen bei den Mominierungen hat.

Dirk
Dirk

na ja, immerhin sind ja 10 von 16 Spielerinnen aus dem Kader Brandenburgs gesichtet worden.. mal sehen 🙂

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

@Dirk

Eigentlich sollten ja nicht nur 10 der 16 Brandenburgerinnen gesichtet worden sein, wenn man davon ausgeht, dass eine NM-Trainerin sich die Gelegenheit das Turnier live anzuschauen, nicht hat nehmen lassen.
Soviele Teams und Talente in hoher Konzentration kann man sich doch gar nicht durch die Lappen gehen lassen und mit Abwesenheit glänzen!

Dirk
Dirk

Ich verstehe nicht, worauf Du hinaus willst? Natürlich waren alle Sichter und Trainer/innen des DFB vor Ort. Dafür gibt es den Länderpokal doch 🙂

Und ausser den 10 Brandenburgerinnen sind auch noch Spielerinnen anderer Verbände gesichtet worden…

Da macht der DFB schon alles richtig…

Wer von den Gesichteten nachher das Nationaltrikot anziehen darf entscheidet dann natürlich wieder Frau Bernhard mit ihrem Trainerstab… aber wer weiss, vioelleiciht sind es bald mehr als Zwei 😉

hallihallo
hallihallo

Glückwunsch an Brandenburg. Dass 10 Spielerinnen gesichtet worden sind finde ich doch aufjedenfall ausreichend, da die überragenden einzelspieler auch in anderen landesverbänden zu sehen waren und die stäreke brandenburgs vor allem die stärke als team war. erwähnenswert finde ich den 2. platz badens, die mitunter richtig guten fussball gezeigt haben. vorallem die nr. 10 und die rothaarige nr. 6 haben mich beeindruckt. so eine zweikampfstarke spielerin, wie badens nr. 6 habe ich in dieser altersklasse noch nicht gesehen.

Dirk
Dirk

da empfehle ich dringend, Rieka Windisch im Auge zu behalten 😉 das ist die personifizierte Zweikampfstärke 🙂

Die hatte bei Brandenburg die 6…

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

@Dirk

Die Rieka braucht man gar nicht besonders ins Auge nehmen – die fällt einem auch so auf! 😀

Dirk
Dirk

das tut sie, weil sie ein Riesenfussballer ist 🙂

ballander
ballander

eine fussballerin bitte schön!