Islacker fehlt auch gegen Wolfsburg

Von am 29. September 2011 – 13.09 Uhr 13 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist FCR 2001 Duisburg muss auch im Topspiel der Frauenfußball-Bundesliga am Sonntag gegen den VfL Wolfsburg auf Mandy Islacker verzichten.

Mandy Islacker

Mandy Islacker muss gegen Wolfsburg noch pausieren © Sandra Kunschke / girlsplay.de

Die Stürmerin, die zuletzt beim 6:0-Sieg beim SC Freiburg am vergangenen Samstag fehlte, ist zwar genauso wie die zuletzt angeschlagene Linda Bresonik am Donnerstag wieder ins Training eingestiegen, doch Trainer Marco Ketelaer erklärt: „Für Mandy kommt das Spiel auf jeden Fall noch zu früh, Linda kann dagegen eine Option sein.“

Anzeige

Erste echte Bewährungsprobe
Nach vier Siegen aus den ersten vier Spielen wollen die Duisburgerinnen auch nach dem ersten Härtetest der Saison ihre weiße Weste wahren.

„Dieses Spiel ist ein big point – und den wollen wir uns holen“, so Ketelaer, der auch auf die Zuschauer setzt.

„Wenn uns unsere fantastischen Fans wieder so unterstützen wie in den ersten Saisonspielen, und vielleicht noch etwas zahlreicher kommen als zuletzt.“

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

13 Kommentare »

  • René sagt:

    Nicht gut… 🙁

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • waiiy sagt:

    Never change a winning team…

    waiiy

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Sheldon sagt:

    Sehr schade, dass sie ausgerechnet jetzt so zurückgeworfen wird. Dennoch hat man mit Ando, Popp, Weichelt, Groenen, Cengiz und Oster mehr als genug Alternativen für die Außen, sodass trotz der bisher sehr guten Leistungen von Islacker ihr Verlust nicht allzu schwer wiegt!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Der FCR, das Überraschungsteam der laufenden BL-Saison, wird wohl auch das kompensieren können! Es gab ja schon schlechtere Konstellationen, die man wider erwarten gut in den Griff bekam.
    Schade, das das Spiel nicht auf DFB-TV gestreamt wird. Ich halte es vom Stellenwert her über dem geplanten Spiel 1.FFC-SC 07 gelegen.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Jennifer sagt:

    Mir gehts da auch wie Frau Fussball bzgl der Ubertragung auf dfb tv. Vielleicht wird das jetzt nochmal umentschieden? Oder bin ich da zu optimistisch?

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Detlef sagt:

    DFB-TV ist da leider sehr unflexibel!!!
    FCR-WOB ist definitiv das Topspiel dieses Spieltages, also wäre es die logische Konsequenz gewesen, aus dem PCC zu berichten!!!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • xXx sagt:

    Naja, bei DFB-TV versucht man halt auch darauf zu achten, ausgewogen von den Partien der Topclubs zu berichten. Würde man das Spiel FCR-WOB übertragen, wäre es schon das 3. Spiel der Wölfinnen nach 5 Spieltagen, was LIVE gestreamt würde. Ein Spiel vom 1. FFC Frankfurt wurde halt nocht gar nicht auf DFB-TV dieses Jahr gezeigt.

    Da sind halt die diesmal dran, auch wenn das eigentliche Topspiel FCR-WOB ist.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • JotZee sagt:

    Deswegen heißt es ja auch: Ab ins Stadion und die Mannschaft zum Sieg schreien!

    Sorry, aber Wolfsburg/Frauen ist genau wie Wolfsburg/Männer. haben sich ne Truppe mit großen Namen zusammengekauft, obwohl keine Fanbasis da ist (und keine richtige Stadt, um das mal abzurunden). Ich kann dem 1. FC Volkswagen einfach keine Siege gönnen – in keiner Sportart – und hoffe auf einen tapferen FCR. Ich sehe Wolfsburg nämlich als leicht favorisiert an. Den Tabellenplatz der beiden Teams darf man nicht überbewerten.

    Also, Samba im Fuß und Abfahrt! Annike macht drei Tore! 🙂

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • waiiy sagt:

    Wo wir bei Verletzungen sind: Turbine Potsdam meldet, dass Ann Kathrin Berger eine „schwere Muskelquetschung“ hat, Ausfallzeit noch ungewiss.

    waiiy

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @waiiy
    Na, waiiy, das paßt ja absolut hierher; Dein Info-Bedürfnis in allen Ehren, aber alles zu seiner Zeit inkl. am richtigen Ort! 🙁

    @alle
    Ich finde, dass man als DFB-TV durchaus im Interesse aller FF-Fans etwas flexibler reagieren könnte! Da würde auch keiner verübeln, wenn die Terminbekanntgabe kurzfristiger vorgenommen wird. Auch hier sollte die Nachfrage das Angebot beeinflussen, und Spitzenspiele sind da allemale gefragter und sicher interessanter anzuschauen!
    Weshalb sollte ich mir also ein relativ belangloses Spiel zweier Mannschaften anschauen, die bisher noch nicht oder wenig bei DFB-TV präsent waren, bloss um diesem Umstand genüge zu tun?

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • speedy75 sagt:

    Nun dann bin ich mal gespannt ob der FCR auch WOB schlägt oder ob WOB mal eine Reaktion zeigt nach der Niederlage gegen Potsdam.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Sheldon sagt:

    Das Ding ist, der FFC hat nunmal seine Topspiele zu anderen Zeiten. Frankfurt trifft am 8. Spieltag auch Freiburg (6.), am 9. Spieltag auf Turbine (3.), am 10. Spieltag auf Wolfsburg (4.) und am 11. Spieltag auf Duisburg (1.).

    Allerdings muss ich hier auch mal den DFB tadeln: Mit Potsdam-Duisburg und Frankfurt-Wolfsburg zwei Topspiele am vorletzten Spieltag anzusetzen, ist salopp gesagt, ein absolutes Unding. Werden zwar zu unterschiedlichen Zeiten ausgetragen, dennoch habe ich dafür kein Verständnis!

    Ich denke, man sollte sich immer nach den Wünschen der Zuschauer richten! Sonst kommt in 2 Wochen der nächste an und fragt, was denn mal mit einem Spiel von Lok Leipzig wäre, die ja sonst benachteiligt wären!

    Die Zuschauer wünschen sich, den Kampf zwischen Turbine und Duisburg mitzuerleben, ich würde mir zu dem Zweck auch einfach mal beim DFB die Zuschauerzahlen bei Spielen mit Potsdamer und Duisburger Beteiligung bei DFB-TV anschauen im Vergleich zu Frankfurt!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • karl sagt:

    Sofern ich um die Zeit zuhause bin guck ich mir immer die Spiele auf DFB TV an, egal was kommt , besonders die 11 uhr spiele zum Fruehstueck. Ich freue mich auf das Spiel Frankfurt gegen Bad Neuenahr. Ich finde auch dass da jede Mannschaft mal gezeigt werden sollte , da kann man dann besser beurteilen wie die so im einzelnen spielen. Wenn die nur noch Turbine und Duisburg zeigen wuerden faend ich das nicht gut.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen