Wolfsburg will Potsdam ärgern

50

Am vierten Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga steht die Begegnung zwischen dem VfL Wolfsburg und dem 1. FFC Turbine Potsdam im Mittelpunkt. In der Hinrunde der vergangenen Spielzeit gewannen die Wolfsburgerinnen. Bei Wiederholung dessen könnten der FCR 2001 Duisburg und der 1. FFC Frankfurt an den „Torbienen“ vorbeiziehen.

Momentan haben die drei Mannschaften allesamt neun Punkte auf dem Konto, die Duisburgerinnen können am Samstag (14 Uhr) beim SC Freiburg vorlegen, alle anderen Partien finden am Sonntag statt.

Zum Bundesliga-Tippspiel

Freiburg gibt sich kämpferisch
Die Freiburgerinnen, die mit bislang fünf Punkten sehr gut in die Saison gestartet sind, können wieder auf ihr Schweizer Trio Caroline Abbé, Marisa Brunner und Isabelle Meyer zurückgreifen. SC-Trainer Milorad Pilipovic geht kämpferisch in die Partie: „Wir werden auf dem Platz sein, um das Spiel zu gewinnen, auch wenn es eine schwierige Aufgabe wird. Wir spielen fast gegen die halbe deutsche Nationalmannschaft.“

Kozue Ando wieder in Duisburg
Duisburgs Trainer Marco Ketelaer sieht sein Team „in dieser Begegnung favorisiert, aber wir können nur mit einer 100-prozentigen Einstellung gewinnen.“ Ein Wiedersehen gibt es für die Duisburgerinnen mit Ex-Teamkollegin Hasret Kayikci, die vor der Saison nach Freiburg wechselte. Nach der Olympiaqualifikation mit der japanischen Mannschaft kann der FCR wieder auf Kozue Ando zählen. Nicht zur Verfügung steht dagegen Mandy Islacker, die an einer Fußverletzung leidet.

Frankfurt will sich steigern
„Auch wenn die Ergebnisse eher etwas anderes vermuten lassen, so konnten wir mit den gezeigten Leistungen in den ersten Spielen nicht immer voll und ganz zufrieden sein“, gibt sich Frankfurts Trainer Sven Kahlert kritisch, obwohl der 1. FFC mit neun Punkten und ohne Gegentor an der Tabellenspitze steht. Gegner Hamburger SV hat vor der Saison mit Kim Kulig und Ana Maria Crnogorcevic zwei wichtige Spielerinnen an Frankfurt abgeben müssen. Ersatz ist in Person der Nachwuchsspielerinnen Jessica Wich und Marie-Louise Bagehorn an die Elbe gewechselt. Der FFC ist in Hamburg sicherlich favorisiert, muss aber weiter auf die verletzten Kulig, Dzsenifer Marozsán, Valeria Kleiner und Silvana Chojnowski verzichten.

Jubel des VfL Wolfsburg
Auch Ex-Potsdamerin Conny Pohlers (l.) läuft mittlerweile für den VfL auf. © Holger Peterlein / girlsplay.de

Wiedersehen mit alten Bekannten
Genauso gut, wie die Frankfurterinnen, ist der 1. FFC Turbine Potsdam in die neue Saison gestartet. Beim Auswärtsspiel in Wolfsburg (14 Uhr, live auf DFB-TV) steht für die Elf von Trainer Bernd Schröder allerdings der erste wirkliche Prüfstein auf dem Programm. Die Wolfsburgerinnen haben sich in der Vergangenheit als Favoritenschreck gezeigt und sich zu dieser Saison noch einmal sehr gut verstärkt – unter anderem mit den ehemaligen Potsdamerinnen Nadine Keßler und Josephine Henning.

Jena will die ersten Punkte einfahren
Mit drei Niederlagen aus drei Spielen lief die neue Spielzeit für den FF USV Jena denkbar schlecht an, doch gegen den SC 07 Bad Neuenahr sollen nun die ersten Punkte her. „Die Mannschaft überzeugt im täglichen Training, und nun gilt es, die Leistungen mit ins Spiel zu nehmen“, so Trainerin Martina Voss-Tecklenburg, und Mittelfeldspielerin Julia Arnold stimmt zu. „Wir wollen unseren Fans zeigen, dass wir besser spielen können, als es die Ergebnisse bisher zeigen.“ Mit dem SC 07 Bad Neuenahr kommt eine Mannschaft, die bislang zwei Punkte auf dem Konto und Zählbares in Jena bitter nötig hat, um den Anschluss an die obere Tabellenhälfte nicht zu verlieren.

Duell der Punktlosen
Ohne Punkte stehen bislang Bayer 04 Leverkusen und der 1. FC Lok Leipzig da, die am Sonntag im direkten Duell gegeneinander antreten.  Bayer fehlt Natalie Moik, die sich im Testspiel einen Kreuzbandriss zuzog. Außerdem trifft die SG Essen-Schönebeck auf den FC Bayern München. Die Essenerinnen müssen dabei auf Katarina Tarr und Jessica Bade verzichten, deren Verletzungen sich als gravierender herausgestellt haben als zunächst gedacht.

Letzte Aktualisierung am 7.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
waiiy
waiiy

Ich bin gespannt, wie Turbine Potsdam die erste große Bewährungsprobe in Wolfsburg meistern wird. Jetzt ist auch der Augenblick da, da Wolfsburg endlich zeigen darf, inwieweit sie an die großen Drei heranrücken konnten. Immerhin haben sie ja letzte Saison gute Erfahrungen mit Potsdam im eigenen Stadion gemacht…

Ich freue mich, dass es online übertragen wird. 🙂

Mein Tipp: 1:3 (alle Tore schießen Potsdamerinnen: Anonma, Nagasato, Hanebeck und Keßler 😉 )

waiiy

Sheldon
Sheldon

Joa, Alt-Potsdam gegen Neu-Potsdam^^ Ich würde mal sagen, bei Potsdam sind alle Spielerinnen (außer Felix) fit und anwesend, daher wird das ne ganz eindeutige Geschichte. Wolfsburg hat schon gegen Bad Neuenahr Federn und vor allem Punkte gelassen, das Ganze dürfte sich dann wohl doch als Luftnummer entpuppen. 4:0 Potsdam mit zweimal Anonma und Nagasato, vielleicht auch höher! Zu den anderen Spielen: Frankfurt ohne wirkliche Spielmacherin wird sich mit einem 2:0 begnügen müssen, Duisburg wird gegen ein sehr starkes Team auch wegen dem Ausfall von Islacker nicht über ein 1:1 herauskommen, Leverkusen wird den ersten Sieg gegen Lok Leipzig holen, ich… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

Sheldon schrieb; „Ich würde mal sagen, bei Potsdam sind alle Spielerinnen (außer Felix) fit und anwesend, daher wird das ne ganz eindeutige Geschichte.“ Du vergißt TUBBY, die (laut VIOLA und TP-Physio) nicht mit nach WOB fährt!!! Ihr Muskelfaserriß ist immer noch nicht auskuriert!!! Dafür wird wohl INKA in die Abwehr rücken!!! Letzte Saison hatten die TURBINEN den Gegner wohl sträflich unterschätzt, und Dank einer völlig undiskutablen Leistung verdient verloren!!! Das wird ihnen am Sonntag sicher nicht noch einmal passieren, und sie werden voll konzentriert zu Werke gehen!!! Vorne ist Potsdam wesentlich stärker, und vor allem viel unausrechenbarer geworden als letzte… Weiterlesen »

Speedy75
Speedy75

Wie sieht’s eigentlich mit Übertragungen aus am WE kommt was im TV und was bei DFB-TV?

waiiy
waiiy

@Detlef:

„Nur unser Käptn hat leider noch nicht so richtig in die Saison gefunden!!!
Der starke Konkurrenzkampf scheint sie eher zu lähmen als anzustacheln???“

Ja, da hast Du recht. Und wenn es nur nach der sportlichen Leistung ginge, müsste man Antonia Göransson spielen lassen und Jenny leider auf die Bank setzen. Aber ich denke, da ist sie als Kapitän zu wichtig. Ich hoffe, sie zieht mal richtig an.

waiiy

xXx
xXx

@ Speedy75

Wolfsburg – Turbine Potsdam kommt LIVE bei DFB.tv

Sheldon
Sheldon

@Detlef: Ah, stimmt, TUBBY hatte ich total vergessen. Komm bitte schnell wieder auf die Beine, Mädel, wir brauchen dich! Allerdings hat Inka ihre Chance verdient, sie hat mich immer überzeugt, wenn sie in der letzten Saison gespielt hat. Außerdem kommt eine weitere Komponente hinzu, die 1-A-Diagonalpässe über 30 Meter, die Inka wie keine Zweite beherrscht. Im Sturm hast du Chantal vergessen, unser Kapitän muss sich erst noch an seine neue Position gewöhnen und steht vor allem wegen dem Mentalen auf dem Platz und das macht sie richtig gut. Bei Viola ist die „Bestform“ mittlerweile zur Normalform geworden, denn eine reine… Weiterlesen »

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Hm, mir schlottern schon so richtig die Knie, wenn ich diese vielstimmige Kampfansage der Ex-Turbinen zur Kenntnis nehme! 😉
Mal abwarten, wieviel von den teils vollmundigen Aussagen am Ende übrig bleibt – vermutlich nicht viel mehr als „viel Lärm um nichts“.
Die Turbinen brauchen eigentlich nur ein normales Spiel abliefern, Hauptsache die Effizienz vorm Tor stimmt.
Wenn ich bedenke, dass Yuki trotz Jetlag und wenigen Stunden Schlaf am darauffolgenden Morgen wieder ins Training einstieg, kann man nur feststellen, dass dies ein sehr, sehr beispielhaftes Verhalten ist und tiefgründig blicken läßt!

Sheldon
Sheldon

@SF: Vielleicht liegt das auch einfach daran, dass sie nicht mehr automatisch gesetzt ist?! Bei dem Konkurrenzkampf bei Turbine (Anonma, Mittag, Kershowski, Andonova und de Ridder) um 3 Positionen, da muss auch Yuki sich reinknien!

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Nun, Andonova und de Ridder zählen leider momentan nicht zur Konkurrenz für Yuki; den Druck, den die Beiden ausüben, vermag man kaum wahrzunehmen, da ist der Druck, den sie sich selber macht, u.G. größer!

MOPessen
MOPessen

Ey Leute nimmt mal bitte die rosarote Brille ab. Wenn Potsdam morgen auch nur halb so überheblich auftritt wie einige Potsdam Fans hier dann bekommen sie aber ne richtige klatsche. Wenn ich hier (und in anderen Beiträgen) lese wie Leute von Rekorden reden und davon das keiner Potsdam aufhalten kann wird einem echt schwindelig. Potsdam hat weder gegen Frankfurt noch gegen Duisburg gespielt aber der Titel ist trotzdem schon bei einigen eingeplant. Zum Vergleich Freiburg hat es geschafft 0:2 „IN“ Potsdam zu Spielen während sie zuhause von Duisburg (eine Mannschaft die sich auf dem Papier her eigentlich „verschlechtert“ hat) überrollte… Weiterlesen »

Sheldon
Sheldon

Man nimmt den Druck vielleicht nicht von außen wahr, doch du weißt nie, wie die sich im Training präsentieren…

Ich denke schon, dass da eine große Portion Druck auch mit bei ist und jede Spielerin immer 100% Vollgas geben muss im Training, um im nächsten Spiel dabei zu sein.

Speedy75
Speedy75

So mal sehen welche der beiden Mannschaften heute nachlegt und Duisburg folgt. Bedenken sollte man aber auch dass es noch früh in der Saison ist und es erstmal richtig spannend wird wenn die Topteams auf sich selbst treffen. Das Spiele WOB gegen Potsdam könnte damit heute zumindest einen kleinen Fingerzeig geben.

ballander
ballander

@mopessen: im ansatz gebe ich dir recht, auch wenn du etwas übertreibst, was die haltung der turbine-fans angeht, zu denen ich mich auch zähle… turbine hat bei den wölfinnen heute definitiv nix sicher in der tasche. jeder weiss, wie motiviert vor allem ex-spielerinnen sind, wenn es heisst, gegen den alten verein zu spielen. das ist auch gut so. und das macht die sache umso spannender. und abgesehen davon, sind es beide tolle mannschaften und ich bin sicher, dass turbine alles andere als überheblich auflaufen wird. so kenne ich die truppe jedenfalls nicht. ich gehe davon aus, dass es ein spannendes… Weiterlesen »

Sheldon
Sheldon

Das Interessante ist dieses Jahr ja, das es wirklich ENDspiele gibt. 20. Spieltag Potsdam – Frankfurt 21. Spieltag Wolfsburg – Frankfurt 21. Spieltag Duisburg – Potsdam 22. Spieltag Frankfurt – Duisburg Davor wird sicherlich noch nichts entschieden sein. Allerdings ist es doch berechtigt, Turbine favorisiert zu sehen. Schließlich hat Frankfurt bisher nur gegen Topabstiegskandidaten (Jena, Essen, Lok Leipzig und HSV) gespielt und nicht wirklich überzeugt: Die ersten Tore fielen in den Minuten 38, 38 und 51, danach haben die Mannschaften Frankfurt das Feld überlassen, obwohl sie zuvor sehr gute Torchancen auch hatten und Frankfurt defensiv ganz gewiss nicht sicher stand.… Weiterlesen »

ballander
ballander

@sheldon: ja, turbine geht als favorit in das spiel. nicht mehr, aber auch nicht weniger… ich wollte nur klarstellen, dass turbine sicher nicht überheblich ins match geht und dass kein gegner zu unterschätzen ist. wölfe schon gar nicht 😉

Sheldon
Sheldon

Nicht unterschätzen, doch ein selbstbewusster Auftritt ist immer noch das Beste! Wenn die Turbinen ihr Spiel abrufen, werden sie auch von den Wölfinnen kaum zu schlagen sein!

Lucy
Lucy

In der 73. Min. führt TP in WOB 2:0

Sheldon
Sheldon

Berger mit einer unfassbaren Leistung! Die 0 steht!!!

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Eine bessere Antwort auf die Mopsesser-Kommentierung von oben konnten meine Turbinen gar nicht geben, als mit diesem Auswärtssieg beim selbsternannten Mitfavoriten WOB die Verhältnisse wieder geradezurücken! Wer meint, die Turbinefans wären überheblich und das Team eine Klatsche verdient, hat sich selbst eine verdient. Das Echo war dementsprechend deutlich! Und nun zum Spiel: Es war eine von gutem spielerischen Niveau geprägte Partie, wo die Einstellung auf beiden Seiten stimmte und keine Einzelspielerin besonders herausragte – es war Teamplay angesagt. Bei Turbine zeigte, erschreckend für mich, Viola ein recht unterbelichtetes Spiel, was glücklicherweise von den anderen kompensiert werden konnte. Anja überzeugte vorallem… Weiterlesen »