Duisburg entmachtet Grings – Krahn neue Kapitänin

69

Frauenfußball-Bundesligist FCR 2001 Duisburg hat eine gute Woche vor dem Start in die neue Saison der Frauenfußball-Bundesliga Inka Grings entmachtet und Abwehrspielerin Annike Krahn zur neuen Kapitänin ernannt.

Die 26-Jährige freut sich: „Ich bin bereit, Verantwortung zu übernehmen, das Team zu führen und Ansprechpartner für meine Mitspielerinnen zu sein. Klar ist aber auch, dass wir nur zusammen erfolgreich sein können.“

Generationswechsel dokumentieren
Trainer Marco Ketelaer erklärt unverblümt: „Mit dieser Entscheidung wollen wir in erster Linie einen Generationswechsel im Team dokumentieren.“ Für Krahn habe er sich entschieden, „weil Annike ein Vorbild an Einsatz und Engagement ist.“

Man darf gespannt sein, wie Grings auf die schallende Ohrfeige reagieren wird, auch wenn Ketelaer beteuert, Grings würde weiterhin eine wichtige Rolle im Konzept des Trainerteams einnehmen. „Inka ist eine große Persönlichkeit und für uns auf dem Platz und in der Repräsentation unverzichtbar.“

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

69
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
69 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
2 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
29 Kommentatoren
laaseeSchnuftiuwefribuMichele Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
XQ
XQ

Herr Ketelaer hat alles dazu gesagt. Annike Krahn ist eine der Wenigen, die Duisburg vorbehaltlos die Treue halten. Und auch wenn sie keine FußballSPIELERIN ist, mich hat sie mit ihrer Art auf dem Spielfeld jedes Mal in Potsdam fasziniert.

fribu
fribu

Inka Grings wird sich das hoffentlich nicht gefallen lassen, sondern wie schon einmal dafür sorgen, daß DIESER Trainer die längste Zeit im Amt war.
Das ist einfach eine bodenlose Frechtheit, die beste Fußballerin der gesamten Bundesliga so zu düpieren. Aber offenbar kennt er Inka schlechter als ich dachte. Viel Spaß, Herr Ketelaer…

FFFan
FFFan

Also doch!

Mit seiner Entscheidung, Inka Grings zu ‚rasieren‘, hat Neu-Cheftrainer Ketelaer Fakten geschaffen. Ich bin mal gespannt, ob beim FCR jetzt Ruhe einkehrt!

fribu
fribu

„Fakten geschaffen“? Der Trainer hat eine Kampfansage ausgesprochen. Warum sollte deswegen Ruhe einkehren? Im Gegenteil…

Aufreger
Aufreger

Warum soll der Trainer nicht eine sieben Jahre jüngere, 70 fache Nationalspielerin als Kapitänin bestimmen und diesbezüglich eine Wende einleiten. Insbesondere weil jüngere Spielerinnen zu integrieren sind, und das Laufbahnende der Spielerin IG absehbar ist. Warum muss immer das Negative herausgekehrt und hervorgehoben werden ??? Warum soll die Entscheidung für die Entwicklung der Mannschaft und den Verein letztendlich nicht gut sein. Vlt. will IG ja nicht mehr lange beim FCR spielen, und ihren Vertrag nicht mehr verlängern wollen. Was soll in diesem Artikel das Gerede von entmachtet und abgesetzt? Warum diese Gehässigkeiten gegenüber einer Spielerin, die Großes für ihren Verein… Weiterlesen »

FFFan
FFFan

@ fribu: Ich glaube auch nicht daran, dass es im Verein jetzt ruhiger wird. Aber wir müssen abwarten, wie sich die Dinge entwickeln; ob die Entscheidung sich positiv oder negativ auswirkt, ob es die Mannschaft stärkt oder spaltet. Als sich im Jahre 2006 mit Dietmar Herhaus schon einmal ein Trainer mit Inka Grings angelegt hat, ist es ihm nicht gut bekommen. Wenig später musste er seinen Hut nehmen. Aber inzwischen sind einige Jahre ins Land gezogen, die Kräfteverhältnisse im Verein und im Bundesligateam haben sich geändert und Inka ist „gereift“ (wie sie selbst sagt). Wer weiß, ob sie überhaupt noch… Weiterlesen »

fribu
fribu

@FFFan: Gehe mit Ihnen konform. Der Trainer darf sich jetzt keinen Fehler mehr erlauben. @Aufreger: Über die „Kleingeister“ scheibe ich jetzt mal nichts. Wir wollen ja sachlich bleiben, nicht? Aber das mit den „Gehässigkeiten“ verstehe ich nicht. Der einzig Gehässige ist doch offenbar der Duisburger Trainer, der einer verdienten und unverändert leistungsstarken Spielerin die Kapitänsbinde abnimmt. Das kann man nur als Entmachtung auffassen, denn Inka Grings ist keine „Duckmaus“, sondern eine wort- und willensstarke Führungspersönlichkeit! Dieser Chaosclub müßte ihr die Füße dafür küssen, daß sie allen Widrigkeiten zum Trotz immer beim FCR geblieben ist. Hier wird wie so oft in… Weiterlesen »

timmy
timmy

Das war bestimmt mit Inka abgesprochen.

fribu
fribu

Na wir wollen doch hoffen, daß Inka das nicht erst beim Lesen von ‚womensoccer‘ erfahren hat 😉

Michele
Michele

Wenn ich Trainer des FCR wäre, würde ich eine bestimmen die Ahnung von Fussball hat. Annike hat alles, aber nicht viel Fussballsachverstand. Inka reißt sich seit Jahren für diesen Klub den Hintern auf und bekommt dann so einen Tritt verpasst. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass sie glücklich mit dieser Entscheidung ist. Wenn Ketelaer sagt, er will einen Gennerationswechsel vornehmen, wird es für Inka wohl nächstes Jahr vorbei sein. Mit dieser Wahl hat er sich gleich zu Beginn der Saison unter Druck gesetzt. Inka und ihre „Freunde“ werden wohl keine Ruhe geben.

Kampfsemmel
Kampfsemmel

@Aufreger: Du solltest die gewählte Formulierung des Trainers beachten, um das hohle Geschwätz zu erkennen. Er mag seine Gründe gehabt haben – diese teilt er uns aber nicht allumfassend mit und das Ergebnis ist eine Aussage, die missglückt und allzu offensichtlich nicht die volle Warheit enthält. Das ganze ist doch nur ein Nebenkriegsschauplatz. Der Einfluss älterer Spielerinnen bleibt doch bestehen und mag sich ohne oder mit Kapitänsbinde entsprechend auf den Nachwuchs auswirken. Auch wenn ich persönlich den direkten Zusammenhang nichts sehen kann. … aber den sieht der Trainer ja auch nicht, sondern er möchte damit nur dokumentieren (also damit es… Weiterlesen »

laasee
laasee

FCR is now an embarrassment at the worst level.
The greatest player the club has ever had is now being humiliated again.

Is it not a coincidence that Inka was also humiliated at WM by the National Coach?

First MVT gets sacked in strange circumstances and then Inka gets humiliated in Berlin and now Inka gets humiliated at FCR.

There is far, far more of this drama still to be played out.

Sarah
Sarah

@fribu Du sprichst mir aus der Seele. Außerdem ist Annike Krahn, die einzige Spielerin in Duisburg, die immer bis zum letzten Tag den Verein im ungewissen gelassen hat, ob sie bleibt oder nicht. Die einzige, welche nur 1 Jahresverträge abschließt, um jedesmal auf’s Neue zu pokern. Ist das die Art Identifikation mit einem Verein, den ich als Spielführerin auch repräsentiere? Man mag über Inka viele Meinugen haben, aber Fakt ist, dass sie für diesen Verein immer alles gegeben hat, verletzt gespielt hat und auch wenn sie schlecht war immer gekämpft hat. Ich habe fast alle Trainingseinheiten und Spiele vom FCR… Weiterlesen »

dragonfly
dragonfly

Die Argumente, die der Trainer nennt kann ich nicht so ganz verstehen (Generationswechsel, Annike ein Vorbild an Einsatz und Engagement). Inka Grings ist als Spielführerin absolut vorbildlich und so einen Posten sollten meiner Meinung immer die erfahrendsten Spielerpersönlichkeiten besetzen. Annike Krahn ist natürlich auch für diesen Posten gut geeignet aber ob dieser Schritt nötig war zweifel ich an. Das hat so einen faden Beigeschmack und gefällt mir nicht!

Detlef
Detlef

@Sarah, Du sprichst mir aus der Seele!!! Ich bin und bleibe zwar TURBINE-Fan, war aber (aufgrund der sehr ähnlichen Spielauffassung und der selben Vereins-Phylosophie) immer ein Symphatisant des FCR Duisburg!!! Deshalb bin ich ziemlich erschüttert, was dort in den letzten Monaten so abgegangen ist!!! Dieser Verein entwickelt sich mehr und mehr zum Chaos-Klub, und die „Degradierung“ seiner besten und verdientesten Spielerin, sehe ich nun als weiteren Höhepunkt einer langen langen Kette von Fehlentscheidungen!!! Ich bin völlig Deiner Meinung, daß der FCR im Moment wohl genügend andere Probleme hat!!! Warum schafft man sich dazu (ohne Not) noch ein Weiteres??? Gerade weil… Weiterlesen »

rockpommel
rockpommel

Dieser Schritt war schon lange überfällig! Er hätte schon mit der Entlassung der Trainerin erfolgen müssen.

So ist es in vielen Bereichen zu spät. Die alten Seilschaften haben einen irreparablen Schaden hinterlassen.

Die Talente, die den Verein verlassen haben, kann man nicht mehr an zwei Händen abzählen!

Die U17 bangt um die Quali. Die Zweite gerupft. Der Kader der Ersten recht überschaubar….

Svensson
Svensson

@ Detlef

„Gerade weil Inka wohl ihre letzte Saison für Duisburg spielen wird ..“

What makes you say that?
If Inka think it is fun to play, she can play several years in the BuLi.
Grings certainly has the quality!

NEIDmare
NEIDmare

Ist schon faszinieren, wie man sich über so eine Meldung aufregen kann. Im Endeffekt weiß doch nur der Trainer selbst, warum er diese Entscheidung getroffen hat. Meiner Meinung ist diese nicht schlecht. Ich empfinde es auch nicht so, dass Inka dadurch wesentlich geschwächt wird. Für das Team ist es ein einfach Zeichen, nämlich das ab jetzt das Team im Vordergrund steht und keine Einzelspielerin. Meiner Meinung nach hat Inka in der Vergangenheit viel zu oft ihre Position als Kapitänin dazu genutzt, um gerade die jüngeren Spielerinnern (oft ungerechtfertigterweise) zusammenzufalten… Wenn Inka vom menschlichen her so gereift ist, wie sie immer… Weiterlesen »

sisyphos
sisyphos

@Michele:
> Inka und ihre “Freunde” werden wohl keine Ruhe geben.<

Leider sehr wahr – das sieht man ja hier eindeutig … unerträglich.

Svensson
Svensson

@ laasee

„…Inka was also humiliated at WM by the National Coach?“

She was?
What happend?