DFB-Elf besucht WM-Finale

30

Schöne Geste der deutschen Frauenfußball-Nationalelf: Nahezu der gesamte Kader, der im WM-Viertelfinale an Japan scheiterte, wird am Sonntag das WM-Endspiel zwischen Japan und den USA in Frankfurt besuchen (ab 20.45 Uhr liver in der ARD).

„Wir wollen den beiden Finalisten unsere Wertschätzung und unseren Respekt ausdrücken und als gute Gastgeber auftreten“, erklärt Doris Fitschen, die Managerin der DFB-Elf.

Hochkarätiger Besuch
Auch das gesamte Team um Bundestrainerin Silvia Neid wird vor Ort sein. Darüber hinaus wird der DFB durch OK-Präsidentin Steffi Jones, DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger, DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach und DFB-Vize-Präsidentin Hannelore Ratzeburg hochkarätig vertreten sein.

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

30
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
29 Kommentar-Themen
1 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
19 Kommentatoren
LucylaaseesteffiB randy74Uwe Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Ich denke, das ist das Mindeste, was man erwarten konnte! Das jetzt besonders hervorzuheben, naja…

ballander
ballander

jetzt verstehe ich, warum das finale in frankfurt und nicht in berlin stattfindet 😉

XQ
XQ

Frau Neid hat den Kommentar von Ralf gelesen UND beherzigt.. SIE IST DOCH LERNFÄHIG! Oder hat der DFB Angst davor, dass das Stadion nicht voll wird. Zwangsdelegierungen hatten wir schon zu DDR-Zeiten. Aber ist doch toll, Frau Steinhaus pfeift das Finale und unsere Spielerinnen sind im Finale (als Zuschauerinnen) DABEI. Hätte man sie nicht als Ballmädels einsetzen können?

wfm
wfm

Ihr könnnt es nicht lassen, ekelhaft!

maxsee
maxsee

wfm:Warum immer selbst so ekelhaft? TP-Fans unterscheiden immer zwischen FF-Fans und dem Frankfurter Klüngel.

wfm
wfm

Nur damit das klar ist: das bezieht sich nur auf die Kommentare!
Ihr seid erst zufrieden, wenn auch die letzten Andersdenkenden dieses Forum verlassen haben!
Für Leute, die unbedingt Recht haben wollen, ein kleiner Tipp: Es gibt einen Friedhof mit einem Grabstein, auf dem steht: Er hatte Vorfahrt!

Ralf
Ralf

@XQ

Welchen Kommentar von mir meinste denn? 🙂

fribu
fribu

Zurück zum Thema: wenn ich Nationalspieler/in wäre, würde ich NICHT hingehen. Was sollen die Spielerinnen denn da? Wozu diese Strafe? Jeder Psychologe würde mir bestätigen, daß es zur Verarbeitung des erlittenen Traumas im Viertelfinale geradezu eine Selbstverletzung ist, sich das anzutun. Unglaublich! So was wie eine Fürsorgepflicht für die Spielerinnen kennt der DFB offenbar nicht 🙁

Probiersmalmit...
Probiersmalmit...

Also Mädels Augen auf, jetzt könnt ihr was zu lernen.

Probiersmalmit...
Probiersmalmit...

dazu

FFFan2
FFFan2

@fribu

Dem kann ich nur zustimmen. Absolut lächerlich diese Aktion. Da werden die Spielerinnen doch nur nochmal an ihr Versagen erinnert. Dann kommt irgendwann die Kamera um die deutschen „Versagerinnen“ in Großaufnahme vorzuführen. Wenn ich Spielerin wäre, würde ich am Samstag sicher eine schwere Grippe bekommen, die kurz nach dem Finale auf wundersame Weise verschwindet.

XQ
XQ

@Ralf Den Kommentar meinte ich. Als Anfang nicht so ganz teuer aber passt. Ralf sagt: Donnerstag, 14. Juli 2011 um 12.44 Uhr Vielleicht sollte Frau (zwischenzeitlich mit Zweifeln jetzt aber wieder mit neuem Tatendrang) Bundestrainerin mal beim US-WNT ein Praktikum machen! Gut bewerteter Kommentar. Gefällt mir: 20 @wfm. Irgendwo hast du schon Recht, aber wir schieben auch nur Frust. Und der verstärkte sich bei mir, und ich schreibe nur von mir, als ich merkte, dass gerade die Mädels, die in meinem Ansehen doch recht hoch stehen, wie z. B. Nadine Angerer, Inka Grings , auch keinen Arsch in der Hose… Weiterlesen »

Bobbele
Bobbele

@fribu: Seh ich ganz genauso. Keine zehn Pferde würden mich dazu bringen, mir das Spiel anzusehen, was eigentlich das Spiel meines Lebens hätte sein sollen. Wie bitter muss das sein, andere dabei zu beobachten, wie sie um den Titel kämpfen, den man selbst hat gewinnen wollen? Das grenzt ja schon an Selbstgeißelung…

wfm
wfm

Vor was habt Ihr eigentlich noch Respekt?
Im Unterschied zu den männlichen Kickern, von denen viele zunächst aufgrund ihres Profitums oft mehr in den Beinen als in der Birne haben, sind doch selbst die jungen Frauen der Nationalmannschaft samt und sonders gestandene Persönlichkeiten. Meint Ihr denn, die lassen sich wie Kinder zu etwas verpflichten, was sie gar nicht wollen?
Und nur nebenbei: Die Amis können ruhig etwas von den „deutschen Mädels“ lernen. Denn obwohl sie schlecht gespielt haben, sind sie die einzige Mannschaft in diesem Turnier gewesen, die sich gegen Japan ein Chancenplus erarbeitet haben.

Sven
Sven

@wfm: Was hier ekelhaft ist, ist Ihr Versuch, anderen mit Beleidigungen den Mund zu verbieten. Ich glaube nicht, dass diese Website erstellt wurde, um niedergeschlagene Fußballspielerinnen aufzubauen. Und Humor gehört nunmal dazu, auch wenn dieser möglicherweise nicht Ihren Geschmack trifft. „Ihr seid erst zufrieden, wenn auch die letzten Andersdenkenden dieses Forum verlassen haben! Für Leute, die unbedingt Recht haben wollen, ein kleiner Tipp: Es gibt einen Friedhof mit einem Grabstein, auf dem steht: Er hatte Vorfahrt!“ Selbstgespräche sollen ja helfen… „Vor was habt Ihr eigentlich noch Respekt?“ Manch hohe Angestellte des DFB haben sich in dieser Woche nicht unbedingt so… Weiterlesen »

B randy74
B randy74

…. ich denke,die Mädels werden das schon verkraften, „ihr“ finale zu sehen. Ariane Hingst war am Mittwoch beim Halbfinale in Gladbach und sah nicht so aus, als ob die Niederlage bleibende Schäden hinterlassen hat und hat freundlich lächelnd Autogramme gegeben und Fotos gemacht,dann schaffen die anderen das auch….Außerdem können sie sich bestimmt noch einen netten Applaus von den Fans abholen…

fribu
fribu

@Sven: „@wfm: Was hier ekelhaft ist, ist Ihr Versuch, anderen mit Beleidigungen den Mund zu verbieten.“ Meine volle Zustimmung! Habe diese Verbalaggressionen auch nicht verstanden.- Zum Thema: Bobbele nennt es zurecht „Selbstgeißelung“. Und – na klar sind die Spielerinnen erpreßbar. Welche Folgen eigenes Denken und/oder Handeln hat, haben Inka Grings früher und Anna Felicitas Sarholz ja erst kürzlich erlebt. Natürlich wird das sooo nicht ausgesprochen, aber die Folgen treten halt ein. Wir werden Sonntag sehen, wer Mut hatte und wer unbedingt noch weiter Nationalelf spielen will. Das ist bitte kein Vorwurf an die Spielerinnen! Ich kann verstehen, daß frau gerne… Weiterlesen »

unsuwe
unsuwe

Nur wer noch nie Sportler war oder masochistisch veranlagt ist,würde sich das antun. Vor dem TV ok, aber lachende Amerikaner oder Japaner persönlich anschauen….Nein Danke

Ulf
Ulf

Muß man bei Womensoccer eigentlich aus jedem Pups einen Artikel fabrizieren ? Sowas dient wohl dazu die Klicks zu erhöhen und dem Bankkonto Gutes zu tun.
Haben wir uns dafür zu interessieren, was Fußballnationalspielerinnen in ihrer Freizeit machen ?

laasee
laasee

This is surreal.

Will the German girls also be expected to join in the ‚lap of honour‘ as the winning team parades the WM trophy?