Erste Hauptrunde im DFB-Pokal ausgelost

Von am 14. Juli 2011 – 15.04 Uhr 12 Kommentare

U16-Trainerin Anouschka Bernhard hat heute in der DFB-Zentrale in Frankfurt die erste Hauptrunde im DFB-Pokal ausgelost, die am 13./14. August ausgetragen wird.

Bundesliga-Aufsteiger SC Freiburg bekommt es in einer von 23 Partien auswärts mit dem SV Bardenbach zu tun, der 1. FC Saarbrücken reist zum Hegauer FV. Auch der 1. FC Lokomotive Leipzig muss auswärts antreten und ist zu Gast beim 1. FFC Erfurt.

Anzeige

Die neun bestplatzierten Vereine der Abschlusstabelle 2010/2011 der Frauenfußball-Bundesliga erhalten ein Freilos und greifen erst in der 2. Hauptrunde ins Spielgeschehen ein. Neben dem 1. FFC Turbine Potsdam und dem 1. FFC Frankfurt sind das der FCR 2001 Duisburg, Hamburger SV, FC Bayern München, SC 07 Bad Neuenahr, VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und die SG Essen-Schönebeck.

Die Partien der 1. Hauptrunde im Überblick

Blau Weiß Beelitz – FFC Oldesloe
FC Riepsdorf – Werder Bremen
1. FFV Erfurt -1. FC Lok. Leipzig
Tennis Borussia Berlin – FF USV Jena
TSG Burg Gretesch – Magdeburger FFC
Holstein Kiel – SV Meppen
SV BW H. Neuendorf – Mellendorfer TV
Hallescher FC – FSV Gütersloh 2009
TS Wolmertshausen – BV Cloppenburg
SV Wilhelmsburg – 1. FC Lübars
Heidenauer SV – Herforder SV
TSV Jahn Calden – 1 . FC Neubrandenburg
VfL Kommern – 1. FC Köln
SV Bardenbach – SC Freiburg
VfL Bochum – Niederkirchen
FFC Recklinghausen – ETSV Würzburg
Hegauer FV – 1. FC Saarbrücken
TuS Issel – FV Löchgau
SV RW Göcklingen – VfL Sindelfingen
SV Weinberg – 1899 Hoffenheim
TB Neckarhausen – Bor. Mönchengladbach
TSV Neckarau – TSV Crailsheim
GSV Moers – SC Sand

Schlagwörter:

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

12 Kommentare »

  • Christoph sagt:

    Das Halbfinale hat gezeigt, dass nicht nur das deutsche Team an den Japanerinnen scheitern musste, den Schwedinnen ging es ebenso, und wer weiß, was das Finale
    womöglich noch an Überraschung aufzuweisen hat.

    Übrigens lässt es sich mit meinem gesunden Menschenverstand nicht in Einklang bringen, dass eine Schiedsrichterin einen Elfmeterschuss freigeben und im Nachhinein
    feststellen (und ihn ungültig erklären) darf, dass die Torfrau oder wer auch immer
    nicht korrekt aufgestellt ist. Letztere ist eindeutig (psychisch) benachteiligt, wenn sie den Wiederholungsschuss erneut halten soll.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • timmy sagt:

    Naja, auf die Japaner wird wohl keine Mannschaft im DFB-Pokaltreffen. 😉

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • laasee sagt:

    Fussball in Berlin.

    Germany – Canada : zuschauer = 73,680
    TeBe Berlin – Jena : zuschauer = 25

    Realitat ist zuruck – leider.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Eurycantha sagt:

    Ist das nicht das groesste Problem vor allem in ALLE europaeische Laender in FF und nicht nur in Deutschland?

    Ein Beispiel, in Norwegen sagt Maren Mjelde: „Have you lost form?“ – „Physically we are all in good form, but we had to be in top football form as well. For many there has been a lot that is new at the World Cup“, said Mjelde. But she would not blame the 20,000 crowd, instead of the 200 she is used to. „Perhaps the pressure has been a bit too much, but I don’t feel that it has. I have not been nervous, I think it has been only fun“, she said.

    link: https://j.mp/pT4Tah

    Zuschaueranzahl Damallsvenskan link:
    https://j.mp/pbDoHa

    Leider gibt es solch ein Einblick nicht in Norwegen’s Toppserien, edoch ein link:

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • laasee sagt:

    @Eurycantha

    Yes, it is a problem in all European countries.
    The comparision with USA is interesting.
    Here is data on the German, Sweden, English and USA zuschauer schnitt :

    Bundesliga :

    2010/2011 – 836
    2009/2010 – 766
    2008/2009 – 811

    Damallsvenskan :

    2011 – 788
    2010 – 653
    2009 – 824

    WSL

    2011 – 588

    (No information is available for the old league)

    WPS

    2011 – 2714
    2010 – 3595
    2009 – 4717

    In England, Sweden and USA the summer leagues continue and it will be very interesting to discover if there will be a ‚WM‘ effect.

    Season 2011/2012 is probably the most important ever in the history of the BuLi.
    The TV audience was brilliant but the N11 were poor.
    How this effects the BuLi zuschauer will be fascinating to discover.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Eurycantha sagt:

    @Lassee

    Vielen Dank fuer die info

    Anbei info aus Norwegen (www.women.soccerway.com)

    in 54 Spiele waehrend 2011 gab es 11.451 Zuschauer (212)

    Hoechste Anzaehle:
    1. 05.06.2011 Amazon Grimstad – Medkila 1548
    2. 10.04.2011 IL Sandviken – Arna Bjornar 634
    3. 13.04.2011 Arna Bjornar – Amazon Grimstad 389

    zwischen 347 und 83 Zuschauer

    Niedrigste Anzaehle:
    52. 07.05.2011 Linderud-Grei – Medkila 70
    53. 01.05.2011 Trondheims Orn – Linderud-Grei 65
    54. 25.04.2011 Linderud-Grei – Kolbotn 61

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Eurycantha sagt:

    Info Niederlande

    2007/2008 60 45.965 766
    2008/2009 84 56.365 671
    2009/2010 60 22.140 369
    2010/2011 84 44.710 532

    Nach dem guten Ergebnis bei EM 2009 in Finnland gab es fast eine Halbierung von Zuschaueranzaehle in die „Frauen-Eredivisie“!

    Info Frankreich folgt spaeter!

    Info Frankreich
    2010/2011 132 26.268 199

    Frankreich – USA hat 3.264.000 als Einschaltqoute auf Direct 8 gegeben

    link: https://www.footofeminin.fr/Les-Bleues-font-exploser-l-audimat_a3480.html

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • slartie sagt:

    …is ja klar. War das eine Auslosung oder ein Würfelspiel?
    Magdeburg wieder nach Burg Gretesch (Osnabrück), Gütersloh nach Halle und wir?
    Natürlich ins tiefste Sachsen nach Heidenau, der weiteste Weg von allen westfälischen Mannschaften. Dies hab ich schon vor 2 Monaten getippt…
    Immerhin ist Tschechien nicht weit, positiv für Raucher 😉
    Was soll´s, Mund abwischen und in der zweiten Runde nach Duisburg oder Potsdam….

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Eurycantha sagt:

    WPS

    2011 – 2714
    2010 – 3595
    2009 – 4717

    Today on BBC Radio 5: WPS: will declining crowds lead to closure of US Pro-League?

    US-based football journalist Sean ‚the big wheel‘ Wheelock has again raised the issue of WPS being scrapped. Average crowds have dropped to around 3,000 and unless a post-WWC influx of fans and revenue occurs, the league is unlikely to return for 2012.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • laasee sagt:

    @Eurycantha

    That is not good news about WPS.
    Maybe USA winning WM tomorrow will give the WPS a big boost but the likelihood is that the WPS will collapse.

    The failure of WPS will also be bad for the development of leagues in Europe (and elsewhere in the world).

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • timmy sagt:

    Na die WPS macht aber auch einige Fehler. 6 Teams spielen 18 statt 20 Runden. Dümmliches Playoff System. Tabelle ständig verzerrt, weil einige Teams 3 Spiele vor haben. Fußball auf Footballfeldern. Da macht Fußball doch auch keinen Spaß.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • laasee sagt:

    @timmy

    I agree with all your criticisms.
    Franchise football is also another big criticism.

    But the fact that WPS was a professional league was positive – not just for USA but also for FF worldwide.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen