Australien gegen Äquatorialguinea: Verlieren verboten

Von am 3. Juli 2011 – 11.15 Uhr 1 Kommentar

Am zweiten Spieltag der Gruppe D treffen bei der Frauen-WM heute um 14.00 Uhr in Bochum (live im ZDF) die beiden Verlierer des ersten Spieltags aufeinander. Beide Teams gehen mit Optimismus in die Partie, die Afrikanerinnen müssen allerdings eine Hiobsbotschaft verdauen.

Neues Spiel, neues Glück heißt es für die Australierinnen, die bei der 0:1-Auftaktniederlage gegen Brasilien eine starke Leistung zeigen, allerdings das Tore schießen vergaßen. „Wir sind stark genug, den Gegner zu schlagen“, ist sich Colette McCallum sicher, während Australiens Trainer Tom Sermanni, der gerade seinen 57. Geburstag gefeiert hat, meint: „Es wird schwer, weil wir den Gegner kaum kennen.“

Anzeige

Spielszene Australien - Brasilien

Australien zeigte beim 0:1 gegen Brasilien eine couragierte Leistung © Marion Kehren / girlsplay.de

Mangelnde Chancenverwertung
„Verlieren verboten“ heißt auch das Motto für Äquatorialguinea. Bei der 0:1-Niederlage gegen Norwegen ließen die Afrikanerinnen ähnlich gute Chancen aus wie die Australierinnen, allein Genoveva Anonma hatte gegen die Norwegerinnen eine Vielzahl von Chancen, die sie nicht verwerten konnte. „Da kann man schon verzweifeln“, so Trainer Marcello Frigerio. Der bestätigte am Samstag, dass sein Team vom Olympischen Frauenfußball-Turnier 2012 in London ausgeschlossen wurde.

Ausschluss von den Olympischen Spielen
„Das ist natürlich kein perfekter Moment, um so eine Nachricht zu erhalten“, ließ er via Dolmetscher erklären. „Ich denke auch, dass es jetzt nicht der richtige Moment ist, darüber zu sprechen. Wir müssen uns auf das Spiel konzentrieren.“ Hintergrund der Disqualifikation soll der Einsatz der von der FIFA bereits suspendierten Jade Boho in den Olympia-Qualikationsspielen gegen Kamerun gewesen sein, eine offizielle Stellungnahme der FIFA steht noch aus.

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • Nora Kruse sagt:

    Die Aufstellungen

    Australien:
    Williams, Carroll, Garriock, Kellond-Knight, Uzunlar, van Egmond, McCallum, Shipard, Colthorpe, Khamis, Kerr

    Äquatorialguinea:
    Miriam, Bruna, Dulcia, Carolina, Ana Cristina, Vania, Dorine, Anonma, Jumaria, Chinasa

    Schiedsrichterin: Gyöngyi Gáal
    (4. Offizielle: Bibiana Steinhaus)

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen