Entwarnung bei Melanie Behringer

Von am 30. Juni 2011 – 23.52 Uhr 5 Kommentare

Die Verletzung von Melanie Behringer hat sich nach Untersuchung im Krankenhaus als weniger schlimm herausgestellt als befürchtet.

Die Nationalspielerin hatte sich in einem Zweikampf in der ersten Halbzeit verletzt und wurde direkt ins Krankenhaus gefahren. Dort gab das MRT nun Entwarnung. Zunächst hatte man bei Behringer einen Außenbandriss im rechten Sprunggelenk vermutet, doch die Untersuchung ergab nun, dass es sich lediglich um eine Außenbanddehnung handelt.

Schlagwörter:

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

5 Kommentare »

  • KarlMai sagt:

    Sehr erfreulich 🙂

    (0)
  • Camulos sagt:

    Ich hoffe, dass sie bald wieder einsatzfähig ist und sich durch diesen kleinen Rückschlag nicht einschüchtern lässt.

    Eine wirklich tolle Nachricht.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Nachdem sie in der letzten Saison immer wieder von Verletzungen heimgesucht wurde, und sie sich zur WM auf den Punkt fit präsentierte, freut es mich natürlich, daß das Schwarzwaldmädel bald wieder dabei sein kann!!!

    (0)
  • Michele sagt:

    Ich hatte schon mit dem Schlimmsten gerechnet. Umso mehr freue ich mich, dass Mel nicht lange pausieren muss. Sie wird für uns noch ganz wichtig werden. Mit ihrer Robustheit und Kampfkraft ist sie einfach unersetlich. Kopf hoch, Mel!

    (0)
  • waiiy sagt:

    Ich würde sie im letzten Gruppenspiel trotzdem draußen und sie richtig fit werden lassen für das Viertelfinale.

    waiiy

    (0)