Potsdam verpflichtet Chantal de Ridder

Von am 4. Juni 2011 – 1.06 Uhr 42 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Turbine Potsdam wird zukünftig eine niederländische Nationalspielerin in seinen Reihen haben. Von Meister AZ aus Alkmaar kommt Stürmerin Chantal de Ridder.

Die 33-fache Nationalspielerin erhält, wie am Freitagmittag auf einer Pressekonferenz bekannt wurde, beim Champions-League-Finalisten einen Zweijahresvertrag, zuvor war sie vier Jahre in Alkmaar aktiv, dem Verein, der im Februar seinen Rückzug aus dem Frauenfußball bekanntgab.

Topclub auf Topniveau
„Potsdam ist ein Topclub, der auf Topniveau spielt, ich freue mich schon darauf, wenn es los geht“, so de Ridder gegenüber der Website Voetbal Centraal. Auch der Hamburger SV soll an einer Verpflichtung interessiert gewesen sein, doch seien dort die finanziellen Voraussetzungen für eine Verpflichtung nicht gegeben gewesen.

Anzeige

Platz hinter den Spitzen
Im Potsdamer 3-4-3-System soll die 22-Jährige den Platz hinter den Spitzen einnehmen. „Das ist zwar nicht meine gewöhnliche Position, aber ich habe schon öfters dort gespielt, deswegen sollte das kein Problem sein.“

Bereits im Juli 2007 debütierte sie im Spiel gegen Nordkorea in der A-Nationalmannschaft ihres Landes, ihr erstes Länderspieltor erzielte sie beim 2:0-Sieg in Frankreich im Dezember 2008. Beim Cyprus Cup im März dieses Jahres erzielte sie beim 6:0-Sieg gegen die Schweiz zwei Treffer.

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

42 Kommentare »

  • Ralf sagt:

    @xXx

    Gute Übersetzung: Deutsch-Deutsch!!! 🙂

    (0)
  • Detlef sagt:

    Tut mir leid, aber Ihr wißt ja, wie das mit dem gebrannten Kind ist!!!

    Gewöhnlich steht dann in so einer Mitteilung, daß Spielerin XY bei Verein Z, einen 1-2-3-4… Jahresvertrag unterschrieben hat!!! (oder so ähnlich)

    Also ich freue mich erstmal lieber leise, und warte auf die offizielle Verlautbarung unseres Klubs!!!

    (0)