Frankfurt verpflichtet Saki Kumagai

71

Die Frauenfußball-Fans in Deutschland dürfen sich auf eine weitere japanische Nationalspielerin in der Bundesliga freuen: Abwehrspielerin Saki Kumagai wird ab der kommenden Saison den 1. FFC Frankfurt verstärken.

Kumagai kommt vom japanischen Spitzenklub Urawa Reds Diamonds an den Main und erhält beim DFB-Pokalsieger einen Vertrag bis zum 30. Juni 2013.

Schnelle Integration
Die 20-Jährige hatte bereits in der Vorbereitung auf die Rückrunde als Gastspielerin beim 1. FFC Frankfurt mittrainiert und sich sofort bestens in der Mannschaft integriert. Bei der U20-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr zählte sie zu den Leistungsträgerinnen des japanischen Teams und hat mittlerweile auch den Sprung in die erste Elf der „Nadeshiko“ geschafft.

Saki Kumagai
Verstärkung für die Frankfurter Abwehr: Saki Kumagai (vorne) bei der U20-WM gegen Mexiko © Sascha Pfeiler / girlsplay.de

Kumagai freut sich auf Frankfurt
In den beiden WM-Testspielen vor knapp zwei Wochen gegen die USA gehörte die 1,72 Meter große Verteidigerin zu den Stammkräften. Kumagai erklärt: „Ich freue mich sehr darüber, für den 1. FFC Frankfurt spielen zu dürfen. Mein Ziel ist es, mich durch die alltägliche Praxis mit den vielen herausragenden Spielerpersönlichkeiten weiter zu entwickeln und ich möchte alles dafür geben, um mit dem FFC in der kommenden Saison die sportlichen Ziele zu erreichen!“

Dietrich: „Eines der größten Talente Asiens“
FFC-Manager Siegfried Dietrich meint: „Wir freuen uns sehr über die Zusage von Saki Kumagai. Sie hat im Frühjahr bei unseren Trainern einen hervorragenden Eindruck hinterlassen und zählt sicherlich zu den größten Talenten in Asien. Mit Saki verstärken wir unseren Kader auch in der Breite, um für alle drei Wettbewerbe auch personell bestens aufgestellt zu sein!“

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

71
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
71 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
2 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
22 Kommentatoren
NCBDetleflaaseewaiiyNickless Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Das muss man SiDi schon lassen, er ist um eine postwendende Antwort nie verlegen! Kaum meint der Gegner eine Nasenspitze vorn zu haben, geht das Wettrüsten in die nächste Phase und eine weitere Japanerin wird aus´m Hut gezaubert.
Wer macht den nächsten Zug und damit wieder vorbei? 😉

Sven
Sven

Ich halte dieses „Wettrüsten“ ja für Halluzinationen sommerlochgebeutelter Fans…

waiiy
waiiy

Finde ich auch gut, zumal sie und der Verin sich schon ein halbes Jahr ein Bild haben machen können. Das kann eigentlich nicht schief gehen. Und Japanerinnen scheinen zur deutschen Mentalität super zu passen (sie Ando und Nagasato und auch einige Männer).

Eigentlich ist es schön, dass das Wechselkarussell sich so schön dreht. 🙂

waiiy

Frieda
Frieda

Ich glaube nicht an ein Wettrüsten. Es ist ja bekannt, dass der japanische Fußballverband momentan versucht möglichst viele Spieler und Spielerinnen in Europa unterzubringen. Im Frauenfußball ist die Auswahl da halt nicht so groß.

Speedcell
Speedcell

Mal was für die abwehr…das hat frankfurt auch nötig. Hingst ist nicht mehr die jüngste,bartusiak…kein kommentar und krieger ist auch weg. Mal eine sinnvolle verpflichtung, denn in der abwehr musste frankfurt handeln. Ich hoffe nur,dass V. Kleiner eine chance kriegt zu spielen…

kopfballungeheuer
kopfballungeheuer

Ich glaub auch nicht an ein Wettrüsten. Zumal klar war, dass Frankfurt in der Verteidigung noch (mindestens eine) Verstärkung braucht und insgesamt noch sehr dünn besetzt ist.
Denn, bevor wieder eine Diskussion losbricht von wegen lange Ersatzbank… Aktuell besteht der Kader nun aus 23 Spielerinnen. Von denen haben allerdings 5 Spielerinnen weiterhin nur Vertrag bis 2011 und hier wird sich sicher auch noch etwas tun…
Von daher sehe ich es als sinnvolle Verstärkung, die mit Wettrüsten nichts zu tun hat.

NCB
NCB

Das ist jetzt schon Transfer Nummer 6 für Frankfurt. Glaubt ihr, dass das wirklich funktioniert? Schließlich ist für mehr als 11 Spielerinnen kein Platz auf dem selbigen und ich denke nicht, dass die Neuzugänge wie auch die alten Stammkräfte alle Lust haben, auch der Bank zu verschmoren…
Da sollte Frankfurt lieber mal in der Abwehr nachrüsten, da sind sie nämlich im Gegensatz zu Mittelfeld und Sturm, wo sie 2- bis 3-fach besetzt sind, absolut unterbesetzt (für 4 Positionen gerade mal 6 Spielerinnen…)

NCB
NCB

Ups, sorry, ist ja für die Verteidigung… Dann ist es schon ne gute Wahl 😉

waiiy
waiiy

Ich denke, was die Bank bei Frankfurt hergibt, hat man gut am Liga Cup gesehen. Da sind Ergänzungen, die dann auf die Dauer auch Druck auf die 1. Elf machen, sinnvoll. Würde ich an Stelle von Frankfurt auch machen.

waiiy

Lusankya
Lusankya

Guter Transfer. Scheint eine vielversprechende Spielerin zu sein und mit Japanern ist man immer gut beraten. Jetzt müssen sie nur noch die ganzen jungen Spielerinnen gut integrieren. Dazu muss nicht von Heute auf Morgen die ganze Mannschaft ausgetauscht werden, aber sie sollten oft genug ihre Einsatzzeiten kriegen. Da man ja wieder CL spielt, sollten dafür auch genug Spiele zur Verfügung stehen. @NCB: In der aktuellen Saison hatte Frankfurt nur einen Kader von 20 Spielerinnen. 2 sind weg, 6 bisher dazugekommen. 24 Spielerinnen für 3 Wettbewerbe sind denke ich nicht zuviel. Zumal 7 Spielerinnen über 30 sind und vermutlich nicht mehr… Weiterlesen »

NCB
NCB

Ich sage ja bloß. Man hat auch bei Wolfsburg (Männer) gesehen, was zuviele Transfers in einer Saison anrichten können. Aber wahrscheinlich müssen sie halt jetzt das aufholen, was sie bisher versäumt haben ;(

laasee
laasee

@SF

FCR are the first casualty of the ‚arms race‘.
The „gentlemen“ at FCR have hoisted the white flag.
Therefore, Mainhattan world domination can only be denied by Turbine.
Now is the hour for Brandenburgers to stand up and fight to stop the ‚evil empire‘.
Good luck.

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

An die Zweifler des Wettrüstens!
Was ist es denn dann Eurer Meinung nach? Schliesslich wollen Teams bessere Platzierungen als zuvor erzielen oder zumindest keine Plätze, die sie bisher innehatte einbüßen.
Man könnte auch formulieren, dass im FF die Zeiten des kalten Krieges Einzug gehalten haben, bloss das Spielerinnen halt keine Atombomben sind! 😀
Zumindest ist es aber ein Aufrüsten… 😉

Stonie
Stonie

Wenn man sich die ganzen Verpflichtungen anschaut, wird die Zweite von Frankfurt garantiert nicht absteigen …

fußbalfan
fußbalfan

ich denke nicht das SiDi die Japanerin Saki Kumagai aus dem Hut gezaubert hat; die Verhandlungen und Gespräche werden schon genauso lange laufen wie die von Schröder und Lara Dickenmann. Also von Wettrüsten keine Spur, man kann auch hinter jeder Aktion einen “ feindlichen Angriff “ sehen :-). Ist es nicht ganz normal , dass man sich für den Erfolg die beste Mannschaft zusammensucht ? Würde ich genauso machen. Außerdem finde ich es total spannend wenn sich Mannschaften verändern, kann für eingefahrene Spielstrukturen nur gut sein! Auch wenn man an drei Wettbewerben etwas reißen möchte , muß man einen gleichmäßigen,… Weiterlesen »

waiiy
waiiy

@fußbalfan: Daumen hoch dafür. Genauso sehe ich es auch. In finde das auch ganz normal, zumal noch vor ein paar Tagen die Fans anderer Mannschaften (mich ja eingeschlossen) mit dem Finger auf Frankfurt gezeigt haben, weil sich der 2. Anzug sehr schwer tat beim Liga Cup. Umso besser finde ich es, dass man das ja schon vorher erkannt hat, wie man auch an dem Text sieht, nachdem man sich schon ein halbes Jahr kennt (also keineswegs ein Schnellschus oder „aus dem Ärmel zaubern“ oder „Wettrüsten“). Ob SiDi für jeden Verein praktikabel ist, ist eine andere Frage und auch ob alle… Weiterlesen »

NCB
NCB

Wenn jeder Verein einen wie SiDi hätte, würde ICH mir keinen Frauenfußball mehr angucken, denn das kann ich auch bei den Männern haben. Und wie verdammt schädlich es ist, immer nur zu kaufen, zu kaufen und nochmal zu kaufen, konntest du diese Saison bei vielen Bundesligaclubs sehen: HSV, Wolfsburg, Schalke, etc. Mannschaften müssen über Jahre mit Spielerinnen planen mMn, ich für meinen Teil bin zum Beispiel auch im Männerfußball totale Fans von Casillas, Totti, Maldini etc. (gewesen), weil die ihr ganzes Leben bei ihrem Heimatclub geblieben sind und gegen die Auswüchse des Kapitalismus somit protestiert haben. Und was den Transfer… Weiterlesen »

waiiy
waiiy

@NCB:

Ich glaube, die Potsdamer Fans haben da die Ruhe weg, weil sie aus der Vergangenheit ein unglaubliches Vertrauen darin haben, dass man das wegstecken und wieder eine gute Mannschaft haben wird. Und immer wieder klingt auch dabei durch, dass man auch mal 2 Jahre warten kann als Fan, wenn es dann wieder 3 Meisterschaften in Folge gibt. Außerdem sind ide meisten Lira für die Zeit in Potsdam dankbar. Sie hat sich immer sehr fair verhalten und alles gegeben.

waiiy

NCB
NCB

Trotzdem, waiiy, im Männerfußball wäre das alles nix wert, wenn du dann zum Erzfeind wechselst. Selbst wenn du zwischendurch wo anders gespielt hast (siehe Metzelder). Deswegen denke ich, sollte man da mal seinen Mund halten und aufhören, Bernd Schröder zu kritisieren, der wirklich sehr sachlich, aber hart die Dinge anspricht, die bei diesem Wechsel schiefgelaufen sind.
Zumal er ja auch sich zurückgehalten hat, was den Dickenmann-Transfer anging. Oder hat irgendwer gewusst, dass Dickenmann mit Potsdam liebäugelt, vor dem Finale?

laasee
laasee

If every club had a SiDi then football would quickly die.
All clubs would not develop their own talent but just buy, buy, buy – from other countries as well as home players.
The best model for football is that a club buys some star players but also invests heavily in developing young talent.