USA ringen Japan nieder

3

Der Weltranglistenerste USA hat rund sechs Wochen vor Beginn der Frauen-WM in Deutschland das erste von zwei Testspielen gegen Japan gewonnen.

In Columbus/Ohio kam das Team von Trainerin Pia Sundhage vor 5 234 Zuschauern zu einem 2:0 (2:0)-Sieg. Abby Wambach nach Vorarbeit von Ali Krieger (29.) und Amy Rodriguez (37.) stellten bereits vor der Pause die Weichen für den Sieg.

Dabei taten sich die Amerikanerinnen zu Beginn schwer. „Das war in den ersten 25 Minuten kein guter Fußball von uns“, so das Urteil von Sundhage, deren Team nach der Führung an Sicherheit gewann und das Spiel in der zweiten Halbzeit bestimmte.

Solo auf gutem Weg
US-Torhüterin Hope Solo bestritt erstmals seit ihrer Schulter-OP ein Spiel über 90 Minuten, zeigte eine überzeugende Leistung und blieb zum 51. Mal in einem Länderspiel ohne Gegentreffer.  Am Mittwoch, 18. Mai, werden die beiden Teams in Cary/North Carolina erneut aufeinandertreffen.

USA – Japan 2:0 (2:0)
USA: Solo, Krieger, Sauerbrunn, Buehler, Cox, O’Reilly (46. Tarpley, 76. Morgan), Boxx (64. Lindsey), Lloyd, Rapinoe (46. Heath), Rodriguez (64. Cheney), Wambach

Japan: Kaihori, Iwashimizu, Kumagai, Sameshima, Kinga, Sakaguchi (67. Utsugi), Ando (61. Iwabuchi), Miyama, Sawa, Ohno (67. Nakajima), Nagasato (67. Takase)

Tore: 1:0 Wambach (29.), 2:0 Rodriguez (37.)

Zuschauer: 5 234

Gelbe Karten: Keine

Schiedsrichterin: Kari Seitz

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 25.01.2020 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

3 KOMMENTARE

  1. Ein teuer bezahlter Sieg, denn Lindsay Tarpley fällt mit Kreuzbandriss für die WM aus.

    Quelle: Kicker online

  2. …und ich wollte schon nachfragen, ob es gar keine verletzungsbedingten Ausfälle zu beklagen gibt! 🙁

Comments are closed.