Nadine Keßler wechselt zum VfL Wolfsburg

Von am 29. März 2011 – 12.00 Uhr 79 Kommentare

Meisterliche Neuverpflichtung: Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat Mittelfeldspielerin Nadine Keßler vom 1. FFC Turbine Potsdam verpflichtet.

Keßler wechselt ablösefrei zu den Niedersachsen und erhält einen Vertrag über zwei Jahre bis zum Sommer 2013. „Nadine Keßler zählt zu den talentiertesten Mittelfeldspielerinnen Deutschlands und passt sportlich wie auch menschlich sehr gut in unser Team. Ihre technisch-taktischen Fähigkeiten und ihre Torgefährlichkeit von der zentralen Position werden die Qualität in unserem Kader

weiter erhöhen“, so Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter und Chef-Trainer der VfL-Frauen.

Anzeige

Von Saarbrücken über Potsdam nach Wolfsburg

Nadine Keßler war bis zum Sommer 2009 beim 1. FC Saarbrücken aktiv, mit dem sie in die Frauen-Bundesliga aufstieg, Danach wechselte sie zum 1. FFC Turbine Potsdam und wurde 2010 Champions-League-Siegerin. Darüber hinaus gewann sie zwei Mal die Deutsche Meisterschaft. In den Zweitliga-Spielzeiten 2005/2006 sowie 2006/2007 wurde Nadine Keßler Torschützenkönigin. Das Trikot der Nationalmannschaft trug sie bislang zwei Mal.

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

79 Kommentare »

  • eisbär sagt:

    Nachdem ich den Wechsel von Kessi nach WOB zunächst nicht verstehen konnte, wird es mir nun doch klarer, da sie wohl nich die Einzige aus Potsdam sein wird, die dorthin wechselt. Komischerweise wurde vor einigen Wochen noch der Ausverkauf des FCR angekündigt, nun scheint dieser in Potsdam stattzufinden. Aber wer weiß, wen WOB noch so alles holen wird? Vielleicht bedienen sie sich als nächstes noch in Duisburg.

    (0)
  • Eric sagt:

    Beim letzten Champions League Spiel von TP stand mit Josi gerade mal eine der möglichen Wechselkandiaten in der Startelf, da braucht einem also nicht bange werden. Es wird auch noch entsprechende Verstärkung geben… einfach ein wenig abwarten.

    (0)
  • Jochen -original sagt:

    @jule
    Um das Thema zu beenden, das eigentlich nicht in diesen Blog gehört: Die Annahme, dass es um das Salär geht, beinhaltet nicht die Behauptung, dass dies verwerflich ist oder jemand , der wegen des Geldes im FF wechselt, habgierig ist.
    Gerade beim FF, wo man jeder nur dringend raten kann, die Berufsausbildung nicht zu vernachlässigen, weil man nichts auf die Kante legen kann, ist jeder weitere Euro doppelt wert.
    Es sei also Kessi alles Geld der Welt gegönnt. Es mag auch was mit dem Trainer zu tun haben. Wir stecken da alle nicht drin.
    Aus den oben genannten Gründen verschlechtert sie sich jedoch zunächst – dann liegt es nahe, dass sie hierfür ein ordentliches „Schmerzensgeld“ erhält. WOB ist bekannt , dass man dort Geld auf den Tisch legt – sieh nur den Etat bei den Männern.
    Da sind dann 1 oder 2 Mio für eine Damenmannschaft Kleingeld und deshalb weiß man, worum es hauptsächlich geht. Wenn das mit Lira stimmt, ist umso mehr alles klar.

    (0)
  • render sagt:

    Ja, ich finds auch schade dass Nadine geht. Sie hat das Mittelfeld belebt und Kreatives geboten. Hab mich schon gefragt wo sie nach der Verletzung bleibt.
    Mir fehlt bei der Turbine in letzter Zeit das funktionierende Paßspiel im Mittelfeld, das war letztes Jahr besser, das einzige was Ihnen einfällt zur Zeit sind lange Bälle nach vorn.
    Nadine ist übrigens statt Lira Donnerstag bei Viola im Radio:

    (0)
  • Eric sagt:

    Bei Josephine Henning wird SiDi auch noch ein wenig mitmischen, da er nach dem Abgang von A. Krieger noch jemand für die linke Abwehrseite holen will und Josi genau ins Profil passt.

    (0)
  • Lucy sagt:

    Man hat ja schon gemunkelt… 😉 Aber ob das stimmt ?

    (0)
  • Frieda sagt:

    @ Jochen

    Wie lange warst du in Wolfsburg, dass du dies so genau wissen kannst?

    „- die keine echten Fans hat (gilt auch für die Herren)
    – die in einer der langweiligsten und traditionslosesten Städte Deutschlands spielt.“

    Hast du schon mal mit Wolfsburgfans gesprochen? Ich persönlich war zum Länderspiel der Frauen da und hab einen netten älteren Herren getroffen, der seit mehreren Jahrzehnten zur VfL Spielen geht. Neuerdings hatte er die Frauen für sich entdeckt, nun geht er fast lieber zu den Frauen, weil die noch im alten Stadion spielen.
    Es ist ziemlich überheblich immer eine ganze Stadt samt Verein zu verteufeln. Gerade im Frauenbereich sollte man damit vorsichtig sein. Was ich so gehört hab, bietet Wolfsburg nämlich seinen Spielerinnen auch beruflich einiges!

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    > Was ich so gehört hab, bietet Wolfsburg nämlich seinen Spielerinnen auch beruflich einiges!

    Stimmt, ZAL kann da mit dem VW-Konzern nicht mithalten – die backen nunmal wesentlich kleinere Brötchen! 😀
    Allerdings ist das gesamte Engagement um einiges familiärer.

    Achja, das mit dem älteren Herren soll so selten nicht sein…
    Blicke in die Zuschauerränge diverser Stadien zeigen dies eigentlich deutlich, und mancher bringt noch seine „Olle“ mit. 😉

    (0)
  • JimPanse sagt:

    @ Frieda

    Du hast also einen netten älteren Herren getroffen?

    Lasst die Frauen in der Volkswagen Arena spielen und verteilt die restlichen Fans auf die anderen Bundesliga Teams!

    (0)
  • Frieda sagt:

    @ Jim Panse
    Was ich verdeutlichen möchte ist, dass so viele Menschen immer die gleichen abgedroschenen Sprüche über Wolfsburg bringen, aber keiner wirklich sich damit beschäftigt, ob die auch wahr sind.
    Wenn man behauptet, es gäbe keine „echten“ Fans, sollte man sich doch erstmal informieren und nicht das nachschnacken, was andere vorschnacken. Oder?

    Und überhaupt, was ist denn die Definition für „echte“ Fans und „unechte“ Fans?

    (0)
  • helena sagt:

    @Frieda: Sehr wahr! Und nur weil einem selber die Stadt nicht gefällt, heißt es ja nicht, dass sie nicht lebenswert sei oder den Einwohnern selber gefällt. Aber manche sind halt der Meinung, nur TP habe „echte“ Fans…
    Ob Nadine Kessler dort ihr (sportliches) Glück findet, wird sich zeigen; jetzt darüber einen Stab zu brechen, wäre falsch.

    (0)
  • Grobi sagt:

    Wenn man ehrlich ist, gibt es im FF eigentlich nur in ganz eingeschänktem Maße und bei ganz wenigen Vereinen so etwas wie eine Fangemeinde/Fankultur, insbesondere mit organisierten Fangruppen, Begleitung bei Auswärtsspielen etc., wie dies bei den Männern weit verbreitet ist.

    Darum scheint es ja hier auch zu gehen – und nicht, ob im wahrsten Sinne des Wortes kein einziger Fan vorhanden ist wie hier der ältere Herr in Wolfsburg, der als Widerlegung einer so wörtlich verstandenen Behauptung zitiert wird.

    Kessi auf jeden Fall viel Glück. Sie wird der bitterste Verlust für Turbine sein.

    Schwierig wird es für Lira! Eigentlich kann es nur Frankfurt oder ein ausländischer Championsleague-Teilnehmer und nicht Wolfsburg sein, weil sie nur bei einem renommierten Klub als Star glänzen kann. Denn offensichtlich wird sie ja als „Özil“ (Botschafterin der toleranten deutschen Kultur im Fussball) des FF von ihrem Management und dem DFB aufgebaut.
    In Frankfurt kann es ihr aber passieren, dass sie nur eine unter vielen ist.

    (0)
  • ErnestoIV sagt:

    Lira wird ja jetzt in ihrer Rolle als Integrationsbotschafterin auf
    die gesellschaftspolitische Bühne gezerrt. Und das mit tatkräftiger
    Unterstützung des DFB. Ich hoffe sie hat das richtige Umfeld, um für
    sich selbst entscheiden zu können, was das Beste für sie ist. Aber ist sie jetzt noch frei in ihren Entscheidungen??

    Bei TP hat sie sich sportlich enorm weiterentwickelt. Auch dort war
    sie nicht der Star. Sie hat sich weiterentwickelt, weil sie in einer
    funktionierenden Mannschaft gekickt hat. Und die Entwicklung wäre bei
    TP noch nicht zu Ende gewesen, was Lira selber betrifft und was die
    Mannschaft betrifft. Zum Star wird sie jetzt erst gemacht, weil die
    Heim-WM vor der Türe steht und die Sponsoren eine Werbefigur für
    ihren ganzen Marketing-Quatsch brauchen.

    Aber in Frankfurt wäre sie auch nicht eine unter Vielen. Der „alten
    Damen“-Mannschaft mit Angerer, Hingst, Garefrekes, Smisek und Prinz
    täte eine Runderneuerung auch ganz gut. Und da wäre Lira genau die
    Richtige. Der DFB (oder Lira?) wird sie schon für seine Zwecke einzuspannen wissen und das geht am eigenen Standort besser als im
    – sorry – beschaulichen Wolfsburg.

    (0)
  • Michele sagt:

    Hat Kessi bei Viola etwas bezüglich ihres Wechsels zu WOB gesagt? Konnte mir die Sendung leider nicht anhören.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Michele,
    wie schon oben einer schrieb, gab sie als Wechselgrund an, daß sie eine neue Herausforderung für sich suche!!!
    Anscheinend möchte sie auch von der Bundeswehr weg, und WOB hätte wohl auch beruflich ein gutes Angebot gemacht!!!

    Das alles klang (für mich) irgendwie vorgeschoben, nicht echt!!!

    Aber sie meinte auch, daß sie hoffe das Richtige zu tun, und sie schloß eine eventuelle Rückkehr an die Havel auch nicht aus!!!

    Ich wünsche KESSI viel Erfolg in WOB, und ich werde sie in Potsdam sehr vermissen!!!

    Mit so einem großen Aderlaß hätte ich jetzt bei TURBINE nicht gerechnet, aber es ist auch nicht das erste Mal!!!

    Somit macht Schröders „Laufzeitverlängerung“ nun auch wieder Sinn, da er (mal wieder) einen schlagkräftigen Kader zusammenstellen muß!!!

    (0)
  • Michele sagt:

    @Detlef
    Danke!
    In der WAZ steht heute, dass es Lira wohl nach Frankfurt zieht. WOB verhandelt noch mit Henning, aber auch da soll der FFC dran sein.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Michele,
    Ich glaube nicht das LIRA nach WOB geht!!!
    Sie will auch nächstes Jahr in der CL spielen!!!
    Wenn sie TURBINE wirklich verlassen sollte, dann nur Richtung Frankfurt, oder ins Ausland (WPS oder Lyon)

    JOSI könnte KESSI nach WOB folgen, aber dann spielt auch sie keine CL!!!
    Daher wäre Frankfurt schon realistischer, da dort Abwehrspielerinnen gebraucht werden!!!
    Außerdem ist Mainhatten dichter am Saargebiet dran!!! 😉

    Ich persönlich hoffe natürlich sehr, daß JOSI auch nächste Saison in Potsdam spielen wird!!!

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Detlef: Das sieht auch der VfL Wolfsburg so. 😉

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Kurz + bündig, bitte da weiterlesen ->

    (0)